Eingewöhnung und Urlaub?

Hallo zusammen,

Ich hüpfe mal kurz aus dem Banyforum zu euch :-)

Mini wird ab August mit 12 Monaten in der Kita eingewöhnt. Seine Schwester geht übrigens in die gleiche Einrichtung, somit ist es ihm nicht völlig neu.

Jetzt wollte ich Ende September ggf 1,5 Wochen Urlaub machen, also wenn er dann knapp 2 Monate dort ist. Denkt ihr es wäre kontraproduktiv? Habt ihr das vielleicht auch gemacht bzw Erfahrung mit Urlaub kurz nach der Eingewöhnung?

Danke schön mal vorab für die Antworten!

LG

1

Erfahrung hab ich keine.
Uns trifft das aber auch.

Ich muss Mitte august wieder ins arbeiten beginnen. Unsere kita hat im sommer 3 wochen zu. Dh wir gewöhnen ganzen juni ein u halben Juli. Dann hat er wieder 1 woche u dann geh ich arbeiten.

Ich glaub 1.5 wochen urlaub sind schon machbar :)

2

Hi,
Meine Tochter hat im vergangenen Januar in der Krippe begonnen mit 12 Monaten. Da war zwar nicht geschlossen, aber bis ungefähr Ostern war riesen Erkältungswelle und meine Tochter spätestens alle zwei Wochen krank. Teilweise auch über eine Woche. Die Eingewöhnung hat sie trotzdem gut mitgemacht. Und immer wenn sie gesund war, ist sie gerne hin gegangen. Nun ist die Erkältungszeit ja vorbei und meine Tochter liebt die Krippe. Morgens kann es ihr nicht schnell genug gehen bis es los geht und beim abholen hat sie schon öfter geweint. Ich nehm es aber nicht persönlich :)

3

Ich persönlich finde es ungünstig wenn das Kind kurz nach der Eingewöhnung, so "lange" ausfällt!
Tendenziell brauchen kinder ja meisst eine Weile um völlig gerne und ohne zu weinen, zu gehen.
2 Wochen ist für die kleinen sehr lange....da wird die kita schnell aus dem Gedächtnis gelöscht.

4

Nach einer holprigen Eingewöhnung bei der Tagesmutter (1 Woche Eingewöhnung, 1 krank, 1 Eingewöhnung, 1 krank, Start Betreuung 8-15Uhr), ging unsere Tochter gerade mal 4 Wochen regelmäßig zur TaMu. Dann war Weihnachten und 2 Wochen Schließzeit. Ich hab mir nochmal 1 Tag genommen, falls es beim Wiedereinstieg Probleme gibt - es war aber alles ok...

5

Unsere würden letzten September eingewöhnt und im Oktober sind wir eine Woche weg gefahren. Die Erzieher sagten sich das wäre kein Problem. Würden sie in der Zeit krank werden müssten sie ja auch aus der Einrichtung raus bleiben. Wir waren eine Woche weg und danach ist so wieder normal gegangen. Sie war aber auch nach 3 Tagen eingewöhnt und hat nie geweint.

6

Sorry für die Fehler. Meine Korrektur macht mich fertig. Wir haben nur ein Kind.

7

Ich bin Erziehrin und berichte mal aus meiner Sicht.

Sagen wir es wie es ist, optimal ist es nicht, gehen wird es schon irgendwie...

In den meisten Fällen ist das Kind von den 8 Wochen schon mal 2 Krank und gerade die ersten 2 Wochen sind ja meistens nur sehr kurze Zeiten (zumindest bei uns) auch das Geschwister schon da sind, muss nicht heißen das es besser klappt. Machmal ja, machmal noch schlechter... Gerade wenn man nicht da hin soll wie gewohnt z.b in die blaue Gruppe zur Schwester wo man diese immer Hinbringt sondern jetzt in seine eigene Gruppe soll. Das führt manchmal zu mega Gebrüll.

Klar wenn sie Krank sind, sind sie krank, das stimmt, aber dadurch dauert ja auch die Eingewöhnung oft länger.

Wenn es geht würde ich es euch nicht raten mit dem Urlaub, wenn es aber sein soll/muss dann macht es.
Da die Große ja schon da ist, hast du ja in den Sommerferien eh schon beide zu hause, da könnte man auch da weg fahren/fliegen und du nimmst den Urlaub im September mal dazu um alles zu erledigen was man mit 2 kleinen Kindern nicht schafft.

Top Diskussionen anzeigen