Was soll ich tun? Schwiegereltern

Hallo liebe Mamis ich habe eigentlich ein großes Problem mit meiner Schwiegermutter es ist so

Wir haben einen kleinen 2,5 jährigen Sohn... Von Geburt an bekommen wir sehr viel Unterstützung von meinen Eltern insbesondere von meiner Mama sie tut alles im uns zu helfen... Sie passt auf unseren Sohn auf wenn die Tagesmama mal nicht da ist und wir arbeiten müssen... Auch finanziell (sparen für den kleinen) usw... Wir sind wirklich dankbar für alles
Nun zu meinem eigentlichen Problem
Meine Schwiegereltern... Als ich mit meinen Mann damals zusammen kam hat er noch zuhause gewohnt und ich habe mich sehr gut mit meinen Schwiegereltern verstanden doch als wir zusammen gezogen sind fing der Horror an meine Schwiegermutter hat mich am Telefon zu nichte gemacht das mein Mann psychisch krank wird wenn er keinen Kontakt zu Familie hat und das obwohl ich niemals ein Wort darüber verloren habe das er nicht zu seinen Eltern darf... Alle paar Monate gibt es Stress wegen Kleinigkeiten letztes mal habe ich nicht erlaubt das mein zwei jähriger Sohn mit meinen Schwiegereltern in Urlaub fährt weil wir selbst Besuch bekamen von Familienmitglieder die sehr selten nach Deutschland kommen um uns zu besuchen... Da meinte mein Schwiegervater zu uns zu kommen und mich so fertig zu machen vor meinen Mann der mich nicht einmal in Schutz nahm... Ich wäre eine schlechte Ehefrau und was hast du dir für ne Frau genommen das beste war jedoch das er meinte wenn die Schwester meines Mannes ein Kind bekommt ist unser Sohn eh für die angeschrieben genau das hat er wort wörtlich gesagt...
Meine Schwiegereltern belasten mich sehr und wir streiten uns öfter deswegen... Ich weiß das meine Schwiegereltern mich hassen ich spüre das und am liebsten würde ich den kleinen gar nicht mehr zu den geben aber ich möchte ihm auch nicht den kontakt verbieten deswegen auch weil ich selbst nur mit einer Oma aufgewachsen bin weil alle schon verstorben sind... Es ist ja auch eine Bereicherung für den kleinen das er das größe Glück hat alle Omas und Opas noch zu haben selbst noch uromas und uropas
Jetzt meine Frage ich würde gerne irgendwie versuchen den kleinen in die richtige Richtung lenken damit er weiß das meine Eltern die besseren Oma und Opa sind kann ich ihn da irgendwie beeinflussen den meine Schwiegereltern sind wirklich schrecklich und ich möchte nicht das der kleine meine Schwiegereltern mehr mag als meine....

1

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

2

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

3

Den Beitrag kann man ja echt nicht ernst nehmen...aber gut, ich versuche es mal freundlich...

Da sind verschiedene Baustellen:

1) deinen Kleinen zu beeinflussen, dass deine Eltern die besseren Großeltern sind, ist absolut krank!
Lass dein Kind sich doch frei entscheiden und entwickeln, er wird eigene Sympathien oder Antipathien haben und außerdem geht es bei Großeltern doch nicht um "besser oder schlechter". Im besten Falle hat man ganz viele tolle Großeltern, die nehmen sich doch gegenseitig nichts weg.

2) euer Umgang miteinander ist offensichtlich absolut gestört, solche Umgangsformen kenne ich nur aus dem Fernsehen von Sendungen, die ich normalerweise nicht anschauen würde oder hier von urbia. So wie du es von deinem Schwiegervater schilderst würde ich überhaupt nicht mit mir sprechen lassen. Das Gespräch hätte ich umgehend beendet und sehr deutlich gemacht dass man so mit mir nicht spricht.
Und sollte mein Mann so etwas auch noch stillschweigend hinnehmen, hätte ich ein sehr ernstes Gespräch mit ihm über Umgangsformen, Manieren und ein höfliches Miteinander. Was lebt ihr eurem Sohn denn da vor?

3) ergänzend zu 1) solltest du versuchen nicht zwischen "meine Familie" und "seine Familie" zu unterscheiden. Ihr seid ein Paar und habt ein gemeinsames Kind, insofern ist es eure Familie. Natürlich kann er den Umgang mit seinem Part mehr lenken und du den mit deinem Part, aber unterm Strich ist es durch das Bindeglied Kind eure Familie.

In diesem Sinne hoffe ich dass du nur Langeweile hattest und dass es nicht wirklich Kinder gibt die in solchen Elternhäusern großwerden müssen. Arme Gesellschaft...

LG

4

Hallo 😊

Vorab: dein Beitrag ist sehr schwierig zu lesen. Bitte verwende nächstes mal Satzzeichen.

Ich würde mich Mal mit allen Beteiligten an einen Tisch setzen und ein klärendes Gespräch suchen. So kann es ja nicht weitergehen...
Was sagt denn dein Mann zu dem ganzen Hick-Hack?

5

Ich muss hier mal für die TE in die Bresche springen: sie hat doch ausreichend Punkte gesetzt. Vielleicht nicht grad an den richtigen Stellen, dafür aber regelmäßig nach einem Redeschwall gleich drei Stück!!!

6

****vom urbia-Team editiert**** Lass dein Kind selber entscheiden, wenn er mag und wie viel.

Vielleicht solltest du dich von deinem Mann auch treffen,da er dich nicht in Schutz genommen hat. Er schein ja auch nicht besser zu sein.

7

Sorry. Ich bin normal absolut dafür das Kinder ein Anrecht auf ihre Großeltern haben etc. pp. ABER was geht denn da ab??? Dein Mann steht nicht mal hinter dir? Oder ist er selbst so eingeschüchtert von seinen Eltern?

Mein Mann und ich wären egal wer so nen Spruch wie dein Schwiegervater bringen würde, sofort welche, die antworten würden. "Gut danke fürs Gespräch, da ist die Tür - du brauchst nie wieder kommen! Keiner zwingt dich/euch her zu kommen oder Zeit mit EUREM Enkel zu verbringen oder nicht." und in deinem Fall auch hinzufügen: "Würdet ihr Eltern sein, die ihr eigenes Kind lieben würden und ihren Enkel auch - würdet ihr nicht permanent versuchen ihnen das Leben zu tyrannisieren."

Ich durfte mir von meiner SM durchaus im Eifer des Gefechts schon ein paar dumme Dinge anhören und sie in der Folge von mir ebenfalls, weil wer mir unter die Gürtellinie geht, sollte generell selbst ein Suspensorium tragen. #schein (Man muss mich aber auch extrem provozieren um eine Überreaktion von mir zu erwarten.) Aber wenn sie oder meine Mutter oder wer auch immer so abfällig über mein Kind sprechen würde, dass (gut wir haben keine Geschwister) ein hypothetisches Enkelkind des anderem Kindes automatisch mehr Wertschätzung erhielte und mein Kind dann abgeschrieben wäre.... tss solche Großeltern braucht kein Kind! Das Verhältnis zu dir ist schade, aber hat damit nix zu tun - aber die Einstellung eurem Kind gegenüber, der Spruch geht überhaupt NICHT!

Schlimm sind die Eltern, die glauben, ihre Kinder sind ihr Besitz und das noch im Erwachsenenalter! Und ihren Vogelküken eher die Flügel brechen, als das sie es ausm Nest schupsen würden damit es fliegen lernt. :-(

Top Diskussionen anzeigen