Kind, 16 Monate, klettert über Gitterbett

Hallo zusammen,
heute morgen ist es passiert, unsere Maus ist aus ihrem Gitterbett gefallen, obwohl dieses auf der niedrigsten Stufe steht. Unsere Tochter ist sehr groß für ihr Alter. Vorhin beim Mittagsschlaf hat sie direkt wieder probiert drüber zu klettern. Hab jetzt meine Matratze davor gelegt aber das ist natürlich kein Dauerzustand. Habt ihr eine Idee was ich jetzt machen soll? Ich finde sie eigentlich noch zu jung, um die Stäbe raus zu machen. Außerdem denke ich nicht, dass sie dann freiwillig drin liegen bleibt. Aber drüber klettern lassen ist natürlich auch keine Option, da sie nun eine ziemliche Beule hat.

LG Leatha mit ihrer Bruchpilotin an der Hand

1

Sobald sie raus klettern, würde ich die Durchgangsstäbe raus nehmen. Alles andere ist einfach zu gefährlich.

2

Auf jeden Fall Stäbe raus oder eben ein großes ganz niedriges Bett dass sich zum einschlafen jemand mit hin legen kann. Ihr müsst dann ggf. das Einschlafen anders gestalten. Aber lieber das als eine Gehirnerschütterung, Platzwunde oder Knochenbrüche

3

Auf jeden Fall die Stäbe rausnehmen! Ich finde es mit 16 Monaten auch nicht zu früh.

4

Deswegen schläft unser Kind seit er 8.Monate ist auf einer großen Matratze.

5

Die Stäbe waren bei unseren dreien alle mit 15 Monaten raus. Lieber Stäbe raus, als klettern...

Was willst du anderes machen? Klettern lassen, Stäbe raus oder Deckel drauf.

6

Wir haben das Bett zum Juniorbett umgebaut, dazu hab es solche Umbauseiten. Sie war da aber schon 19 Monate. Die ersten Nächte hab ich noch was davor gelegt, nach einer Woche haben wir das gelassen. Sie weiß wie sie rückwärts rausklettern kann, hat das anfangs aber nie gemacht. Bzw macht sie das jetzt auch nicht oft. Sie wird im Juli 2

Top Diskussionen anzeigen