Kleinkind

reborder

Ist das statistisch gesehen so???

Ich kenne irgendwie nur Fälle wo jemand hinten aufs auto drauf gefahren is....Sei es nun weil der hintere nicht mehr bremsen konnte, geträumt hat oder das typische Ampel Szenario.

Jetzt mal blöd gefragt. Also ich mich interessiert das wirklich.

Was ist bei einem Seitenaufprall anderes wenn das Kind nach vorne gerichtet ist. Wir haben den neuen maxi cosi tobi fix und der ist an den Seiten ziemlich hoch.

Muss nicht bis 15 Monate rückwärts gefahren werden?

Zu sagen, dass man vorausschauend fährt und einem eher jemand drauf fährt, ist eine sehr naive Einstellung.

Da muss man nur kurz wegen etwas unerwartet abgelenkt sein und schon ist es passiert.

Die Geschwindigkeit bei Heckunfällen sind wesentlich geringer als bei Frontunfällen.


LG

Die Pflicht rückwärts zu fahren ist nur bei den neuen sitzen die nach i-size zugelassen sind.

Ach so. Danke!

Ich habe ja geschrieben das so etwas immer passieren kann, auch mir.

Ich selbst, gerade einen Führerschein 18 Jahr abgelenkt und ich bin ungebremst an der Ampel einem hinten rein. Hatte ungefähr 60 drauf. Beide Autos Totalschaden.

Seit dem fahre ich anders Auto. Aber wie gesagt jedem kann das passieren, mit mir inbegriffen.

Ich sag ja, ich bin kein Held.....habe auch Physik abgewählt 😂 keine Ahnung, war nur so ein Gedanke 😉

😂

Da bist du sicher nicht die einzigste!

Ich konnte es leider nicht abwählen, war aber auch nicht so mein Fach in dem ich geglänzt habe. 😉

Wir haben auch keinen Reboarder und ich kann deinen Gedankengang nachvollziehen.
Ich hatte mal das "Glück", dass mir jemand mit über 100km/h ungebremst in mein Auto gefahren ist.
Wer vom Reboarder überzeugt ist, den wirst du auch mit realistischen Argumenten auch nicht anderweitig belehren können.

Top Diskussionen anzeigen