Sie möchte einfach kein Essen... 😓

Hallo.

Meine Kleine ist nun 1 Jahr. Ich bin seit letzter Woche arbeiten. Mein Mann hat Elternzeit. Ich habe bereits etliches hinter mir, um der Kleinen Essen schmackhaft zu machen. Nun ist es so, dass sie kaum was ist und das Essen am Tisch, Finger Food, Selbst gekocht u. a. verschmäht. Isst n paar Löffelchen und dann kein Interesse mehr. Stille sie abends und nachts. Abstillen tagsüber hat vorher nicht geklappt... sie brüllte und forderte ein. Isst nichts anderes. Ich weiß nicht was ich ihr Gutes tun kann, welche Lösung hier sinnig ist... um ihr das Essen auch "anzugewöhnen"???
Oder kommt es von allein??
Möchte auch gern komplett abstillen (da ich arbeite und nachts auch meinen Schlaf brauche)... das wird jedoch nicht ohne Geschrei erfolgen... sie ist sehr brustfixiert... 🙈
Kann jemand seine Erfahrung teilen?

Danke. LG

1

Also eine Freundin hat ihre kleine auch in dem Alter abgestillt, weil sie keine Kraft mehr hatte und sie hatte auch fast gar nix gegessen.
2 Tage später fing das Kind an, sich für Essen zu interessieren und isst seit dem richtig gut.
Besprich das doch mal mit deinem KiA.

2

Huhu,

überlass das Essen richten und füttern für ein paar Tage Papa oder Oma.

Solange Mama mit der guten Milch in der Nähe ist, wird das Interesse wohl nicht da sein.

Ausserdem futtert nicht jedes Kind begeistert vom Tisch.

Unser Sohn ist jetzt 19 Monate und erst jetzt langt er mit Begeisterung zu. Manche Tage hängt er aber auch an der Brust.

Gruß Ornella

3

Sieht so aus, als ob sie dir zeigen will, dass der Abschied von der Mamizeit euch beiden (dir?) nicht so leicht fällt. Sie scheint dich nicht gehen zu lassen... aber häufig ist es eher das Elternteil, das nicht gehen will, das merken die kleinen ja...

Ich würde mal das "Essen-Thema" n bisschen bei Seite lassen und eher das Mama-Kind-Thema und den Abschied überdenken... bist du vielleicht traurig, sie alleine zu lassen?

4

Huhu,

ich hatte zuerst einen früh-Esser, der sich mit 10 Monaten tagsüber abgestillt hatte und dann auch so einen spät-Esser, der fröhlich auch tagsüber weiter gestillt hat und nicht wirklich essen wollte.

Da ich nicht arbeiten musste, hab ich ihn einfach weiter gestillt. Ganz langsam und ohne Druck hat er immer mehr gegessen. Es gibt einfach Kinder, die erst im Laufe des zweiten Lebensjahres die Freude am Essen entdecken und sich langsam von der Brust lösen können.

Zu der Situation mit der Arbeit kann ich nichts sagen. Ihr findet bestimmt einen guten Weg, der zu Euch passt.

Alles Gute!

LG Jelinchen

5

Hi, bei uns ist es genauso, nur dass brust bei uns die Flasche ist. Am Tag bekommt sie jetzt nur noch morgens und abends eine. Ihre Lust auf essen hat das allerdings nicht gesteigert. Ich bin auch etwas ratlos aber glaube bzw hoffe es kommt schon irgendwann mal. Nachts bekommt sie auch noch eine Flasche. Laut Kinderärztin sollen wir diese weg lassen aber ich bin aktuell noch nicht bereit diesen Kampf ein zu gehen, da das einige schlaflose nächte bedeuten würde.

Top Diskussionen anzeigen