Wie gefährlich sind nasse, kalte Sachen?

Hallo ihr lieben,

Ich hoffe ihr könnt mich beruhigen.

Meine Maus (knapp ein Jahr) hat wie jeden Abend ihre Milch im Bett getrunken. Ich habe später die Flasche rausgenommen und sie hat schön geschlafen. Wir haben ca. 16 Grad Celsius im Schlafzimmer.

Jetzt 3 h später hat sie geweint und ich habe gemerkt ihr ganzer Body +schlafsack war eiskalt und nass. Die Milch muss komplett ausgelaufen sein.

Ist das sehr gefährlich? Habe sie direkt umgezogen und an mir aufgewärmt.
Man sagt doch immer nasse Sachen, da holt man sich den Tod.

Was kann uns erwarten? Der Brustkorb war komplett nass und kalt :(

Liebe Grüße

1

Im schlimmsten Fall bekommt sie ne dicke Erkältung...
Ich finde, du übertreibst etwas mit deiner Sorge! Hattest du noch nie nasse Sachen? Klar ist das nicht schön, aber wenn deine Tochter erst so viel später wach wurde, war ihr sicher auch nicht mal kalt. Klar, dort wo sie liegt wirds auch nicht so schnell kühl.

Ich hätte sie vielleicht noch kurz abgeduscht (wegen der Milch) aber ansonsten hast du doch alles richtig gemacht. Sie umgezogen und jetzt wärmst du sie. Die nassen Sachen sind ja nicht an sich gefährlich - kenne den Spruch auch nicht... Es ist halt die Kälte, die z.B. zu einer Erkältung führen kann. Aber wie gesagt, da deine Kleine sich nicht gemeldet hat, wird ihr auch noch nicht kalt gewesen sein...

3

Vlt klang mein Text zu dramatisch. Meine Mama hat immer gemeckert, dass ich die bassen Badesachen ja schnell ausziehen soll, sonst würde ich mir den Tod holen. Frag mich nicht vorher der Spruch kommt.
Und meine Sorge war jetzt was der Blase schaden kann , sicher auch der Lunge.

Danke für deine Antwort.lg

4

Ja es klang sehr dramatisch 😉
In dem Zusammenhang kenne ich den Spruch auch.
Habe tatsächlich eine Freundin, die super schnell und oft Blasenentzündungen bekommt, wenn sie kalt sitzt...
Aber wie gesagt, es wird wahrscheinlich nichts passiert sein, wenn dann hat sie sich etwas verkühlt und bekommt nen Schnupfen...

weiteren Kommentar laden
2

Das man wegen Kälte krank wird oder sich den Tod holt, halte ich für ein Gerücht. Im Endeffekt wird man wegen Bakterien, Keime oder Viren krank und nicht wegen was anderem.

Natürlich kann es sein, dass das Kind schon Krankheitskeime in sich trug und die Immunabwehr durch die Kälte herabgesetzt ist. Dann bekommt sie evtl. eine Erkältung.

Mach dir nicht so einen Kopf. Bist du immer so panisch?

5

Natürlich kann man erfrieren (Kältetod) 🤔und es ist auch erwiesen, dass Kälte viele Krankheiten begünstigt. Gerade in der Schnuofensaison, bekommt man ja ständig Keime ab, die nur auf ein geschwächtes Immunsystem warten...
@TE Das wird aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit NICHT auf dein Kind zutreffen.

6

Kältetod durch ausgelaufene Milch? 😂😂😂😂 (übertreib).

Mit dem Immunsystem schrieb ich doch haargenau so!

weiteren Kommentar laden
9

Was soll schon passieren.
Blöd gelaufen. Aber sowas passiert eben. Umgezogen und wieder aufgewärmt und alles gut.

10

Da wird sicher nichts passiert sein. Hier in Schottland regnet es ständig und ein eisiger Wind weht. Meine Söhne sind viel draußen und dementsprechend auch viel nass - krank wurden sie davon noch nie - eher haben sie Krankheiten aus Schule und Playgroup angeschleppt.

12

Huhu,

hab Deinen Beitrag heute früh gelesen und er geht mir nicht aus dem Kopf.

Meine Söhne sind auch bei jedem Wetter viel draussen, allerdings nur im deutschen Schmuddelwetter.

Sie sind nie nass!

Mag ja sein, dass das "abhärtet", aber normal sollte das nicht sein, oder? 🤔 Moderne Funktionskleidung hält Kinder bei jedem Wetter stundenlang trocken und warm.

Das musste ich jetzt mal loswerden. #sorry

LG Jelinchen

13

Ich bin über deinen Beitrag gestolpert und musste antworten #sorry
Auch die beste Funktionskleidung ist wenn es wärmer wird nicht unbedingt angenehm und ältere Kinder rennen auch irgendwann nicht mehr dauerhaft in Ganzkörper Anzügen oder einem Set aus Hose/Jacke rum.
Da reicht ein Fussballtraining im Regen mit schönen Pfützen. Die tolle,atmungsaktive Regenjacke wird gerne ausgezogen weil man darin doch schwitzt und rutscht man einmal durch eine Pfütze ist man auch mit Regenjacke nass... Finde ich jetzt ebenfalls nicht so unnormal.

weitere Kommentare laden
11

mein sohn hatte eine lange phase wo seine windel oft nachts nicht hielt. er war regelmässig sehr nass. gemerkt hab ich es immer erst, wenn er unruhig wurde oder geweint hat. oft war ihm gar nicht kalt, sondern die nässe war nur unangenehm.
wäre da entspannt, hätte sie vorher gefroren, hätte sie früher schon geweint. und so schnell erkältet man sich auch nicht.

14

Denke auch das der schlimmste Fall eine schlimme Erkältung ist. Mehr wird da nicht passieren. Das kann doch außerdem mal passieren, ich würde nur da jetzt keine großen Gedanken machen. Wenn du dicht trotzdem sorgst, dann würde ich einfach zum Arzt gehen.

18

Hallo
Ich weiß ich trete vielleicht ins Fettnäpfchen, aber warum trinkt sie ihre Milch allein im Bett? Als es bei uns noch Milch aus der Flasche abends gab war das bei mir auf dem schoß, und danach wurden Zähne geputzt. Wenn es geht versucht es doch zustellen. So bleiben die Sachen trocken und die Zähne gesund.
Ist wirklich nicht böse gemeint.
LG hopsmops

19

Sie trinkt auch noch eine Milch mitten in der Nacht. Da würde ich auch keine Zähne danach putzen.

Warum das so ist weiß ich nicht. Der KIA sagt ist mit einem Jahr nicht ungewöhnlich.
Sie trinkt die Milch immer im liegen so wie davor die Brust nachts. Da hat sie auch einfach im liegen getrunken .

Liebe Grüße und danke für deine Antwort

20

Achso alleine ist sie dabei natürlich nicht. Ich hatte es schlichtweg im halbdunkel nicht gesehen dass das meiste daneben läuft lg

Top Diskussionen anzeigen