Ich muss mal ein Erlebnis erzählen und euch dazu was fragen

Vorgeschichte:

Bei uns ist seit Montag sehr heiß (35 bis 39 Grad) also gehe ich mit meinem Sohn, knapp 2 Jahre, nicht raus. Die Ozonwerte sind sehr hoch und ich will ihn nicht der prallen Sonne aussetzen. Nun gehen wir immer um 18h mal eine Runde raus, weil er mir daheim sonst durchdreht. Um 18h brennt die Sonne nicht mehr so intensiv wie am Tag.

So, nun war ich gestern Abend um 18h draußen, mein Sohn sitzt in der Sportkarre mit einer Sonnenbrille. Ich habe keinen Sonnenschirm, weil ich die nicht ag und mein Sohn zudem es nicht leiden kann, wenn etwas ihm die Sicht versperrt. Die Sonnenbrille haben wir bei dem Optiker gekauft, ist also eine sehr gute und er lässt sie auf. Nun waren wir draußen und ich sehe so 10 Meter vor mir eine Gruppe älterer Damen. Je näher ich kam schnappte ich Wortfetzen wie "Unverantwortlich" "Sonnenschirm" "Armes Kind" auf.
Als ich dann bei ihnen war kam der Satz "Das ARME Kind, hätte man ja wenigstens das Dach zu machen können!"

:-[ ich habe angehalten und freundlich gesagt das wenn das Dach drüber wäre, sich die Hitze erst reicht staut.
Daraufhin kam dann "Es ist viel zu heiß für ein Kind und die Sonne blendet!"
:-[ Ich habe dann wieder in einem freundlichen Ton gesagt das ich weiß, was gut für mein Kind ist und ob sie denn sehen ob er einen Sonnenbrand hätte bzw. das er braungebrannt ist?!
Natürlich musste ich mir dann anhören, ich wäre frech. Ich bin einfach weiter gelaufen.

Nun meine Fragen:

Wie geht ihr mit solch einem Wetter um?? Geht ihr trotzdem raus?? Oder auch erst Abends??

Habt ihr einen sonnenschirm was die Sonne abhält oder tragen eure einen Sonnenbrille oder habt ihr andere Alternativen??

Ich rege mich schon dezent über die "alten Weiber" auf :-[ und wollte mal wissen, wie es andere so machen.

Danke und Grüßken Steffi #klee

1

Hallo Steffi !
Bei uns ist auch die totale Hitze ausgebrochen und wir "verschanzen" uns auch in der Wohnung.
Entweder gehen wir morgens ganz früh schon los , so von 8-9 od.10 Uhr oder eben gegen Abend wir ihr.
Sonnenschirm mag Lukas gar nicht also hat ihn meine Schwägerin bekommen (der kleine liebt den Schirm)
Lukas besitzt auch eine Sonnenbrille. Er hat sie aber nicht immer auf. Meistens hat er ein Cap oder ein Fischerhut die halten die Sonne ja auch ab.

LG Kati+Lukas 30.03.2005

2

Hallo,
es gibt einfach Kinder die wegen Ozon reagieren.
Morgens gehen wir recht früh raus aber über Mittag bis ca. 15 Uhr bleiben wir auch im Haus aber danach gehen wir eigentlich schon wieder raus. Nicht in die pralle Sonne und immer mit Hütchen, klar.
Die Damen meinen es NIE böse *grins* lass Dich nicht ärgern, bin auch schon angesprochen, weshalb ich meinen Zwillis keine Söckchen angezogen habe - auch wir haben fast 35 Grad - verstehst Du was ich meine. Die "Weiber" müssen halt immer mal was sagen. Aber das Sonnendach vom Buggy oder Kiwa habe trotzdem in Gebrauch, bin auch sehr froh darüber.
Denn die Sonne kann schon aufbrennen.
Reg Dich nicht so auf, das ist es nicht wert.
Viele Grüße
Tigerente2004

9

Also Söckchen sind doch lebensnotwendig ;-)

10

#freuweiss ich doch #freu
#sonne
Liebe Grüße
Angelika

3

also ich gehe sehr viel raus bei dem Wetter mit meinen Kindern und meine Tochter 2, läuft fast den ganzen Tag in Badehose draußen rum , sie hat nochnicht mal einen Sonnenhut , der bleibt mämlich absolut nicht auf und zwinger kann ich sie nicht aber sie ist auch absolut nicht anfällig gegen die Sonne, auch von der Haut her nicht, jetzt steinigt mich ruhig aber ich creme sie, genau wie mich auch, nie ein und sie hatte noch nie einen Sonnenbrand und ist super braun.

18

Finde ich absolut verandwortungslos.
Bei uns muss Hut auf! Ausser, wenn er gerade mal im Schatten sitzt oder im Kinderwagen das Verdeck drüber hat.

Ich habe schon 2x das Freibad verlassen weil er sich gesträubt hat nach mehrmaliger aufforderung und auch hier bei uns im Garten gehen wir halt hinein, wenn er sie nicht anzieht. Ohen Hut darf er nicht in diese pralle Sonne, pasta

Wir haben Kinder gesehen, dehen es so mies ging, genau weil sie kein Hut getragen haben.

Das hat mit anfällig sein nichts zu tun! Überhaupt nicht.

Und Sonnencreme ist auch bei Braunen, dunklen Typen ein muss. Ich kenne schwarze Personen welche Sonnenbrand bekommen haben, dies hat mit der Hautfarbe nicht wirklich viel zu tun.

Eine gute Sonnecreme ist ein muss es kann ja eine mineralische oder eine auf micropigment -basis. Diese haben keine Bedenkliche UV-Filter drin.
Die müssen nicht mal teuer sein.

Die Lidl Iseere Sun Kinder Sonne, farbig Lotion LSF 30 ist sehr billig und hat mit sehr gut abgeschnitte.

Die Lavera Kids spray basis30 wird wohl einer der besten sein mit mineralischen Filter.

Aber verstehen tue ich dich nicht und scheinbar weist du es das es nicht wirklich richtig ist was du tust sonst würdest du nicht schreiben:

"jetzt steinigt mich ruhig!"

Aber es ist dein Kind und damit kannst du tun was du willst.
Krebs nimmt zu ein sonnebrand reicht, ein Sonnenstich für Kind ist überhaupt nicht witzig.

=======

Zum eigentlichen Thema ich würde einfach einen süssen Hut oder Cap deinem Kind anziehen verdeck beim Kinderwagen über Kind machen und sonst finde ich machst du alles richtig.


#liebdrueck

Wir sind dennoch sehr oft draussen. Vorallem im Garten oder Freibad. :-D

26

Hallo!
Also,meine Tochter hat seit sie 2 J. alt war weder Cap,noch Hut,noch Kopftuch o.ä. auf wenn sie rausgeht-selbst im Winter nur Stirnband!
Sie wird jetzt 5,hat hellblonde Haare und hatte noch nie einen Sonnenstich oder verschwitzte Haare wie andere Kids sie oft haben...
Genauso hatte sie noch nie einen Sonnenbrand,sondern wunderschöne Bronzehaut...
Eincremen tu ich sie,wenn ich oder sie daran denken-in der prallen Sonne hält sie sich sowieso nicht auf,weil ihr das viel zu heiss ist!
LG Claudia

weitere Kommentare laden
4

Hallo Steffi,

lass die weiber reden! Ignoriere sie!

Aber einen Tipp, ich selbst bin auch Augenoptikerin (sogar studerte ;-)) und würde dir empfehlen, die Sonnenbrille für dein Kind nur dann zu benutzen, wenn ihr in den Bergen oder am Wasser seid. Da wird die Strahlung nämlich reflektiert und ist zu viel für die Augen. Ansonsten ist die Sonnenbrille eher negativ für die Augen, da die Umstellung von Hell auf Dunkel für die Pupillen mit der Sonnenbrille eingeschrängt werden. Das menschliche Auge kann sich sehr gut bei normaler Sonneneinstrahlung selbst schützen und wenn da mit einer Sonnenbrille eingeschritten wird, kann sich die Pupille nicht richtig "bewegen", wie sie es müsste.

LG
Birgit

5

Hm, ja das mit der Sonnebrille dachten wir eigentlich auch so, wie du es sagst.

Aber unser Sohn kneift die Augen zusammen bzw. hält sich die Hände vor das Gesicht wenn die sonne zu arg scheint...

Wir machen es so, dass wir die Brille immer bei haben und wenn er der Sonne ausweichen will bzw. wenn er sagt "Brille" dann geben wir sie ihm. Wenn wir im Schatten laufen dann setzt er sie ab bzw. hält er sie immer mal hoch um zu gucken ob die Sonne noch blendet.

6

Klar kneift er die Augen zusammen, machen wir ja auch ;-)

Mein Sohn hat immer ein Bascap (schreibt man das so#kratz) auf, so dass die Augen immer im Schatten sind. Somit ist eine Sonnenbrille nicht nötig.

Aber wenn dein Sohn gerne mal zur "Kontrolle" in die Sonne schaut, ist die Brille nicht so schlecht, da die Blendung bei direktem Blick zur Sonne extrem ist. Aber versuche das deinem Sohn abzugewöhnen, um eine Überreizung der Augen zu verhindern. (Bei der Sonnenfinsternis wird ja auch nicht umsonst davor gewarnt, ohne richtigen Schutz in die Sonne zu schauen).

LG
Birgit

weitere Kommentare laden
7

Hallo Steffi,

bei uns ist es auch schön warm zur Zeit, aber ich mag es so. Mein Sohn (auch 2) ist den ganzen Tag draußen. Außer von 13.00 bis 15.00, da er dann schläft.

Ihm macht die Hitze nichts aus. Er tollt und tobt wie immer. Zur Zeit nur in Badehose und Sonnenhut. Natürlich ist er eingecremt, aber sonst nichts.

Im Haus sind wir nur noch zum Schlafen. Toller Sommer #freu

Er läuft die meiste Zeit unter dem Sprenger lang und ist im Planschbecken. Wir haben auch immer viele Kinder bei uns.

Kein Kind bleibt zu Hause. Natürlich muss man sein Kind schützen, aber zu Hause bleiben käme für uns nicht in Frage.
Was machen denn die Kids in den heißen Ländern? Die müssten ja dann nur im Haus sitzen?

Trotzdem, schönen Sommer noch ;-)

LG Anett und Philipp, der seelig schläft

12

Hallo,


wir gehen auch meist nur vormittag raus. Dann aber mit Schirm, Sonnenbrille nimmt sie ab.

Wenn es richtig heiss ist, bleiben wir nachmittags auch zu Hause. Heut sind wir im Wald ein bischen mit dem Fahrrad gefahren. Ein Asphaltweg, der gott sei dank nicht gesperrt wurde (Waldbrandwarnstufe 5).

Ich hab sie vorher ordentlich eingecremt (LSF 30) und Helm auf. Als wir ein Stk gelaufen sind, Mütze auf. Ohne Schutz gehen wir nicht in die Sonne.


Also wenn Du auch abends dort gehst, wo Sonne ist, setz ihm zusätzlich eine Mütze/Sonnenhut auf.


lg

angel

14

Eine Mütze bekommt er imme auf :-D Er ist hellblond und außerdem brennt mir ja schon die Sonne auf dem Kopf #schock

15

Hattest Du nicht dazu geschrieben, deshalb schrieb ich das.

weiteren Kommentar laden
13

Hi Steffi,

bei uns hat es ähnliche Temperaturen - so zwischen 34 - 38 Grad.

Unser Sohn wird im August 2 Jahre. Wir gehen jeden Tag raus. Morgens gleich um 8 Uhr zum Einkaufen mit anschließendem Spielplatzbesuch. Dann sind wir um ca. 10.30 Uhr wieder zu Hause, wenn die große Hitze angeht.

Ab 15 Uhr sind wir dann aber wieder unterwegs. Entweder wir gehen in den Wald spazieren / schattigen Park mit Spielplatz oder zur Omi in den Garten. Dort hüpft er den ganzen Nachmittag über durch den Rasensprenger und ist am Abend richtig ausgepowert.

Als Sonnenschutz dient eine Schirmmütze oder ein Piratentuch. Sonnebrille lässt er nicht auf. Sonnenschirm ist meistens offen - er spielt zwar ab und an mit dem Teil, aber es geht immer irgendwie.

Lass dich doch nicht von den "älteren Herrschaften" so ärgern. Weiß man doch, dass es Menschen gibt, die generell alles besser und anders machen würden.

Liebe Grüße
Caro mit Max *08.08.04

17

Hi,

ich würde glaub ich durchdrehen, wenn ich den ganzen Tag zuhause sitzen müsste.
Wenns denn wirklich so heiss ist, dann packe ich die Schwimmsachen, die Kühltasche und fahre mit Auto oder Bus um 9 uhr morgens weg ins SChwimmbad und komme um ca.19 Uhr abends wieder heim.
Wir suchen uns dann sofort einen Baum, da legen wir uns drunter.
Haben auch einen Sonnenschirm mit, den stellen wir zusätzlich auf.
Meine Kleine braucht ständig Action, warum sollte ich bei der Affenhitze zuhause rumhocken?
Im Schwimmbad hat sie andere Kinder, einen grossen Sandkasten und einen Spielplatz, also genügend Bewegung.
Mittags schläft sie im Kinderwagen.
Und abends ist sie immer total platt und schläft nachts sehr gut trotz der Hitze.
So ein schöner Sommer, den werd ich meiner Kleinen sicher nicht vermiesen und in der Wohnung sitzen bleiben.
Und was andere Leute angeht, lass die doch einfach reden...
LG Birgit

20

Was soll den heißen das ich meinem Sohn den Sommer vermiesen will #kratz.

Ich kann mir schöneres vorstellen als ein Kind, was es gewöhnt ist täglich draußen zu sein in der Whg. zu verbringen. So langsam geht mir auch der Atem aus, was ich mit ihm machen kann ohne das er sich langweilt. Wir finden es sicher beide nicht lustig zH zu hocken.

Soch sobald wir raus gehen, an die Mülltonne oder Wäsche aufhängen, da geht er freilwillig schon wieder ins das Haus. Die Ozonwerte sind so hoch, da halte ich es auch nicht aus und ich bin eigentlich nicht wirklich Sonnenempfindlich. Er kämpft ja schon wenn es "nur" 32 Grad sind und alles was über 35 Gard ist, tue ich ihm nicht an.

Um 18h gehen wir raus und das reicht ihm, da ist er glücklich.

Schwimmbad... ne,abgesehen von den Ozonwerten, bei uns sind Ferien es ist gerappelte voll da ist kein Platz im Wasser, bringt also nicht wirklich was. Selbst unter einem schattingen Baum, würde er nicht bleiben weil er zu aktiv zu gange ist.

21

Hi,

nö, von dir hab ich ja nichts geschrieben, ich meinte nur, dass ich das meiner Kleinen nicht zumuten will, dauernd zuhause zu hocken, sie kann die Hitze aber auch gut ab.
Habt ihr ein eigenes Haus mit Garten?
Dann ist die Sache ja nochmal anders, da kann man ja auch im Garten ein wenig plantschen oder spielen.
Unser Mini Balkon in der Mietwohnung ist vieeeel zu klein um sich ordentlch Bewegung zu verschaffen.
LG Birgit

weiteren Kommentar laden
19

Hallo,

wir sind den ganzen Tag draußen, haben keinen Sonnenschirm, weil mein Kleiner (2,7) nicht mehr im Wagen sitzt. Er hat keine Sonnenbrille auf.

Er hat eine gesunde Hautfarbe, leicht gebräunt, noch nie einen Sonnenbrand.

Wir gehen Schwimmen, auf den Spielplatz und sind eben auch so sehr viel unterwegs.

Mit ganzen Tag mein ich von morgens 8.30 Uhr bis abends 17. Uhr. Wir holen die Große vom KiGa ab, dann heim Trinkflaschen auffüllen etc. Dann bis 19.30 auf dem Spielplatz.

Hatten auch früher keinen Sonnenschirm. Auch keine Brille. Beide Kinder nicht.

Gruß

Top Diskussionen anzeigen