Krabbelgruppe? Ja oder Nein? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Hallo an alle,

wie ist es bei euch? Geht oder ward ihr mit Euren Kindern in einer Krabbelgruppe?
Fandet ihr, dass es Euren Kleinkinder was gebracht hat?

Ich habe mir jetzt einige Krabbelgruppen angesehen und ich muß sagen: mein Ding ist das nicht #gaehn #kratz
Mein Sohn hat auch keine großartige Begeisterung gezeigt. Aber wahrscheinlich müßte man öfter hingehen, damit er sich daran gewöhnt.

Sonnige Grüße
Lisa + Lukas (*11.04.05)

1

hi lisa!

ich gehe mit sophie in gruppen, seit sie 6 wochen alt ist (babymassage, babyschwimmen, pekip etc.). wir haben extra viel wert darauf gelegt, dass sie regelmäßig mit anderen kindern kontakt hat, da sie (noch) ein einzelkind ist und ein eher schüchternes und zurückhaltendes mädchen ist.

unsere krabbelgruppe besteht, seit sophie 4 monate alt ist - bald ein jahr also. es ist eine private krabbelgruppe, die sich reihum trifft (4 kinder mit mamas). es macht spaß, die mamas tauschen sich aus und die kinder lernen voneinander - und vor allem auch soziale integration!

lukas ist schon über 1 jahr alt. ward ihr schonmal beim mutter-vater-kind turnen? vielleicht ist das was für ihn.

lg

julia mit sophie

2

Hallo Lisa

Also ich persönlich finde, dass die Krabbelgruppen mehr etwas für die Mütter sind ;-), um andere kennenzulernen! Ich habe mich auch lange geweigert, bin schlussendlich doch gegangen als Vivien 10 Monate alt war und war hellbegeistert! Dadurch habe ich und auch meine Tochter neue Freundinnen gewonnen, die wir beide nicht mehr missen wollen! Just go for it! Und wenn Dir die Leute nicht passen, musst Du ja nicht mehr hingehen ;-)!

Liebe Grüsse

Claudia mit Vivien (bald 3) #blume

3

was erwartest du denn von einer krabbelgruppe?

wir gehen mit unserem felix schon sehr lange zu treffpunkten mit anderen kindern. zum einen finden wir den frühen sozialen kontakt zu andern kinder sehr wichtig und zum anderen bekommt man anregungen, was man mit den kleinen noch so alles mal machen oder anstellen kann.
tagein tagaus immer nur alleine oder mit bekannten etwas zu machen wird für beide parteien irgendwann mal eintönig.

gruß carsten

4

keine Ahnung was ich von einer Krabbelgruppe erwarte...

gefallen sollte es mir und meinem Sohn dort... sonst eigentlich nichts :-D

Und irgendwie gefiel es uns beiden in den Schnupperkrabbelstunden halt nicht..

Was ja nicht grundsätzlich heißt, dass mein Kind nie unter Kinder kommt.
Wir treffen uns mit anderen Müttern mit Kindern, sind auf Spielplätzen, auf Kinderveranstaltungen usw.

5

Hallo Lisa,

Gruppen wie, Babyschwimmen, PEKIP, Babymassage oder Musikgarten waren bisher gut bis sehr gut.
Die reinen Krabbelgruppen, die ich getestet haben waren alle nichts für mich. Einfach in einem Kellerloch zusammensitzen und sich unterhalten, da muß ich sagen, da habe ich es zu Hause gemütlicher.
Aber es soll auch manche sehr gut geführte Krabbelgruppen geben, wie z. b. bei meiner Bekannten, mit festem Programm, was auch schon immer 1/2 Jahr im voraus geplant wird und sich jeder darauf einstellen kann.
Probier einfach mal ein paar aus. Das was wir jetzt noch machen werden ist Mutter-Kind-Turnen, das bringt sicherlich auch viel für die Kleinen.

Viele Grüße
Andrea

6

Hallo Lisa,

informier Dich mal ob es bei Dir im Umkreis einen Spielraum nach Emmi Pickler gibt! Das ist eher ein Treff, wo die Kinder sich zum spielen treffen und die Mütter sitzen drumrum und verhalten sich still und beobachten die Kinder. Außerdem bekommt man da super Tipps in Sachen Kindererziehung und auch seelischen Beistand und Ratschlag wenn Probleme aufkommen (und die gibts ja in jedem Alter irgendwie).

Ich bin da zufällig drauf gestossen und fühle mich und auch mein Kleiner total wohl da ... mit unseren Krabbelgruppenversuchen bin ich nämlich auch nicht klar gekommen.

LG Smily

7

Hallo Lisa, also ich gehe einmal wöchentlich auch zur Krabbelgruppe. Meinen Kleinen gefällt es sehr gut. Es ist ein Kindergarten und dort sind auch schon ältere Kinder um ihn rum. Der einzige Nachteil ist, dass er sich gleich eine Virusinfektion zugezogen hat. Aber das wird später in der Kita wohl auch öfter passieren. Der soziale Kontakt ist sehr wichtig und die Kleinen geniessen es in Gesellschaft.
LG Simone

8

Ich hatte sehr vier Glück mit meiner Krabbelgruppe,die Muttis sind super lieb und ich kann mir bei ihnen immer Rat holen (weil sind schon älter und auch etwas erfahrener weil sie noch größer Kinder u.s.w haben).
ich war mit meinem Sohn dort seitdem er ein Jahr alt ist und meine Tochter ist seit Geburt dabei...beiden hat es b.z.w gefällt es dort super ( Sohn ist seit April im Kindergarten)...

Top Diskussionen anzeigen