Mittelohrentzündung - offenes Fenster beim schlafen ?

Hallo ihr lieben,
Ich war heute mit meiner kleinen (16 Monate) beim Arzt & laut Ärztin ist eine Mittelohrentzündung im anmarsch.
Um diese doch noch irgendwie zu verhindern sollen wir drei mal täglich Nasentropfen benutzen und nicht viel an der frischen Luft sein.
Alles kein Problem - aaaaber unsere kleine schläft grundsätzlich von Geburt an mit gekippten Fenster... wenn wir dieses nachts versucht haben mal zu zu machen schläft sie so schlecht...
Die Frage ist vllt dumm aber ich bin gerade überfragt 😂 Trotz des verbots uns viel draußen aufzuhalten, können wir das Fenster trotzdem auf Kippe lassen ?
Ach die Schlafzimmertür ist übrigens zu - es entsteht also auch kein Zug. Es ist halt nur kälter im Raum :)

Vielen Dank schon mal für die Antworten
Franzi mit Emily :)

1

Hallo,
Unser Sohn, 12 Monate, hatte gerade Mittelohrentzündung. Da hab ich auch nach dem Fenster gefragt und es hieß wir sollen stoßlüften und Fenster zu. Uns fällt das auch schwer, aber jetzt geht es besser und wir haben uns dran gehalten.
Gute Besserung eurer Maus.
Liebe Grüße,
Anke

2

Also ich würde es nicht so kritisch sehen. In unserem Schlafzimmer wird es trotz offenem Fenster nie kälter als 16°C... Das ist ja schon was anderes als draußen.
Unsere Fenster lassen sich, wenn ich den Griff genau zwischen offen und gekippt stelle, nur einen kleinen Spalt weit öffnen. Man hat durch die Geräusche das "offen-Gefühl" aber es kommt nicht viel frische Luft rein. Vielleicht ein Kompromiss?

3

Ich kann es mir schwer vorstellen dass mei Kind so klein schon mit offenem Fenster schlafen würde. Die Kleinen sind so anfällig und bei Kälte werden sie schnell krank und Mittelohrenzündung in dem Alter ist das schon nicht gut. Wenn sie sie öfters kriegen kann sich Flüssigkeit im Ohrkanal einsammel und sie fließt bei den schwer ab. Das kann schlimmere Konsequenzen mit sich bringen wenn man nicht aufpasst. Sie können sogar Sprachprobleme haben weil sie nicht gut hören können und sogar Hörschwierigkeiten haben

Also am besten mit gechlossenem Fenster schlafen. Man kann ja öfters durchluften und vorm Schlafen gehen auch. Der Kopg bei den Babys ist immer noch nicht zugewachsen. Man kann die Fontanellen bei einigen tasten. Darauf muss man aufpassen dass es nicht kalt für sie wird. Daher am Anfang bei Kälte eine Mütze wichtig ist.

Wir ls Erwachsenen haben ein zugewachsenen Schädel und ist nicht so schlimm bei offenem Fenster zu schlafen oder draußen viel kalter Luft durch die Ohren zu bekommen

Lg

Top Diskussionen anzeigen