Komisches Verhalten bei Fieber

Guten Morgen an alle,

Ich brauch mal bitte eure Meinung! Mein Sohn ( 2 1/4 Jahre alt) bekam DO Abend leichtes Fieber um die 38 - ich war arbeiten, Papa hat ihn dann um halb 7 ins Bett gebracht und die Nacht war ruhig!! FR morgen war alles tutti - FR Mittag ging seine Laune wieder runter und er wurde wieder leicht warm! Haben dann gemeinsam ausgiebig Mittagsschlaf gemacht! Er hatte wieder leichte Temperatur - abends wollte er von sich aus ins Bett und das soll was heißen - habe nochmal gemessen und er war bei knapp 39 grad.. ist aber auch direkt eingeschlafen! Als ich ins Bett gegangen bin habe ich ihn mit zu mir genommen und nochmal gemessen!! Er war bei 41,3 angekommen und wühlte sich von links nach rechts! Dann habe ich ihm Fiebersaft gegeben! Er schlief ca 3-4 Stunden und wachte weinend mit Schüttelfrost auf. Die Füße und die Beine waren eiskalt - wir kuschelten uns gemeinsam unter meine Decke und ich versuchte ihn zu wärmen, da er meinte ihn sei kalt!! Nach ca 30 Minuten war der Schüttelfrost vorbei und er wieder ein Glühwürmchen mit 41,1 Temperatur! Der Rest der Nacht war er schlecht als recht.. erneut Fiebersaft durfte ich ja noch nicht geben! Um ca 6:30 wollte er nicht mehr schlafen (eig ist er Langschläfer) und wir sind aufgestanden! Den Tag über war zum größten Teil Sofa angesagt. Er machte zwei Mal Mittagsschlaf (macht eigentlich keinen mehr) aber klar wenn man krank ist braucht man mehr Pause! Mal war er den Tag über "besser" drauf und brabbelte fleißig wie ein Wasserfall und mal wollte er einfach nur kuscheln (empfinden ich auch als normal) die Temperatur pendelte zwischen 38 und 39 - aber wirklich von Sofa runter kam er nicht..
Getrunken hat er regelmäßig Milch, Tee oder Wasser - gegessen hat er nicht!
Dann kam die zweite Nacht! Sooooo schlecht habe ich schon lange nicht mehr geschlafen!! :( er ist ständig wach geworden und es war immer irgendwas (ich habe mit ihm in seinem Bett geschlafen, damit zumindest Papa mal ein Auge zu bekommt) Mama ich brauch ne Milch, dann hat er so arg geschwitzt, dass ich ihn 3 mal komplett neu umgezogen habe, mama da ist ein Pinguin der beißt mich, mama ich hab mich am Messer geschnitten (reine Phantasie), dann wieder Schüttelfrost, mama der Pinguin beißt mich wieder, mama du bist so weit weg, ich brauch noch eine Milch, häufig war er am weinen etc. etc. Etc. Ich kann es garnicht so richtig beschreiben aber es war eine total chaotische Nacht! Ich habe vlt max 3-4 Stunden geschlafen (in Etappen a 30 Minuten oder so) :/ normalerweise ist er jemand der sich Schlaf holt wenn er krank ist aber dieses Phantasieren und die ganze Nacht über so dermaßen extreeeem weinerlich sein (trotz Fiebersaft) und überhaupt die Mischung finde ich komisch! Hat das von euch auch schon mal jemand gehabt! Was würdet ihr machen?? Wäre kein WE wäre ich schon längst beim Arzt aber so.. im KH müssten wir locker mehrere Stunden warten und er bekommt nicht die Ruhe die er eig braucht..
Ich bin eig immer recht "ruhig/entspannt" in solchen Situationen.. vlt ist es auch der Schlafmangel der mich gerade einfach anfälliger macht aber ich weiß überhaupt nicht mehr was ich davon halten soll..

Jetzt haben wir es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht und gucken Rabe Socke und er erzählt mir munter dies und das..

Wäre dankbar um ein paar weitere Meinungen!

Liebe Grüße, die übermüdete Mutti! :D mit dem kränkelndem Zwerg zuhause der mir so leid tut!! :/

1

dein Sohn phantasiert! was bei hohem Fieber vorkommt und nicht gut ist . ich wäre ab da längst im kh Gefahren!!! da der saft anscheinend nicht anschlägt.

es kann gefährlich fürs Hirn werden wenn man so lange so hoch fiebert.
unx

2

...und Glaube nicht das man soooo lange im kh wartet. bei uns geht's nach Erkrankung. wir kommen oft schnell dran. und wenn ihr ne Std wartet. egal

3

Das ist kein komisches Verhalten, das sind Fieberträume, durch die sehr hohe Temperatur kommt es zu einer Fehlschaltung im Gehirn, aber bei Fieber über 41 Grad sollte man möglichst zum Arzt auch weil es zwei Tage hintereinander aufgetreten ist, somit (länger) anhält. Könnte eventuell das 3 Tage Fieber sein, aber wissen tut das nur ein Arzt

4

Danke für eure Meinugen! Soll ich denn eurer Meinung heute noch los mit ihm ins KH - gerade ist er halbwegs munter und wieder "nur" leichte Temperatur! Oder soll ich bis morgen warten? Hab aber so Angst vor der Nacht.. was wenn es wieder so wird???
Sonst wenn er gefiebert hat, war er einfach schlapp und hat eben viel geschlafen aber so kenne ich ihn nicht!?!! :(

6

Ps: habe gerade nochmal gemessen - Temperatur ist jetzt bei 39,5 - seine "Stimmung" ist gut und er hext die Lichterkette an und aus!!!! :D

weiteren Kommentar laden
5

Phantasieren im Fieber ist gar nicht so ungewöhnlich, daher der Ausdruck Fieberwahn... Ich habe selber komische Träume, wenn ich Fieber habe, was zum Glück nicht oft vorkommt... Ich sehe dann einen Fellball, der auf mich zukommt... Das ist keine schöne Situation und für ein kleines Kind definitiv beängstigend...

Wichtig dabei ist, dass du das nicht abtust, sondern ernst nimmst...

Ich denke, ich würde regelmäßig Fiebersaft geben und bis morgen warten... Aber wenn du dich sehr sorgst, ist ein Arztbesuch zuviel besser als einer zu wenig... Vielleicht muss es ja nicht direkt das Krankenhaus sein... Wir haben bei uns zb eine Anlaufpraxis, die Mittwochs, Freitags und am Wochenende zu bestimmten Zeiten von verschiedenen Ärzten besetzt ist, falls man sich eben schlecht fühlt, aber nicht direkt krankenhausschlecht... Schau vielleicht mal, ob ihr sowas auch habt, die sind mittlerweile schon recht verbreitet...

LG

7

Dir auch Danke für deine Hilfe, leider haben wir so etwas nicht.. habe ich schon nachgeguckt! Es bleibt nur das KH - wobei ich nicht weiß ob es dann direkt die Notaufnahme ist in der wir uns melden müssen oder ob es die enthaltenen Kinderpraxis ist in der wir uns vorstellen müssen!?!?

9

Ruf doch einfach mal am Empfang an und frag dort nach, die müssten dir das ja sagen können...

Sonst ist unter der Nummer 116117 der bundesweite kassenärztliche Notdienst zu erreichen, ich bin mir nur grad nicht sicher, ob die auch Kinder behandeln und da kommt dann halt ein Wald- und Wiesenarzt aus der Region, das kann unter Umständen auch dauern...

weitere Kommentare laden
8

Bei 41 soll man eigentlich umgehend zum Arzt. Du kannst übrigens Ibuprofen und Paracetamol im Wechsel geben, wenn eines nicht ausreicht. Alles Gute.

10

Also wir haben damals bei der U3 eine Karte mit einer Notfallnummer bekommen z.B. fürs Wochenende. Schau mal hier: https://www.kinderaerzte-im-netz.de/adressen/notdienste/

Ansonsten holt euch wirklich noch Paracetamol in der Notapotheke heute und wechselt alle 3-4 Stunden.

Ich würde auch zumindest mal anrufen.

14

Hallo :-)

Ich schließe mich den anderen an: Fieberträume sind nicht gut und wenn das Fieber trotz Fiebersaft nicht runter geht, dann solltet ihr das besser abklären lassen.

Unsere liegt im Moment auch mit Fieber flach. Was ich dir als Tipp noch mitgeben kann: zieh deinem Sohn ein paar nasse, warme Socken an und dicke Rutschersocken drüber (aber nur, wenn Füße und Hände warm sind). Das zieht das Fieber auch ganz gut. Das kannst du den ganzen Tag machen. Aber wirklich nur, wenn Hände und Füße warm sind, sonst ist es kontraproduktiv!

Liebe Grüße und gute Besserung an den kleinen Mann!

15

Hey :)

Fieber - auch sehr hohes - ist nichts Schlimmes, sondern ein Werkzeug des Immunsystems. Ab einer Körpertemperatur von 39-41°C vermehren sich die Erreger nimmer so gut. Gleichzeitig funktionieren die körpereigenen Abwehrzellen dann optimal.

Deshalb ist es oft kontraproduktiv, dass Fieber auf Teufel komm raus zu senken. Der Körper wird so daran gehindert, sich selbst zu heilen. Das Fieber geht kurzzeitig künstlich runter, das Kind fühlt sich fitter und verausgabt sich oft. Dann können die Erreger sich richtig schön vermehren und der noch mehr geschwächte Körper muss erneut das Fieber ankurbeln - diesmal noch höher...

Ich verstehe echt nicht, dass diese Fieberangst immer noch so verbreitet ist. Es gibt keine Temperatur, die gefährlich für das Gehirn ist - Ausnahme Sonnenstich u.ä. Überhitzungen. Fieberträume sind erstmal erschreckend, aber trotzdem harmlos.

Natürlich, wenn das Kind Schmerzen hat, bei denen Trösten nicht hilft, oder überhaupt nicht schlafen kann, kann man das Fieber senken. Aber am besten auch erst, wenn Hände und Füße warm sind, da dann das Fieber seinen Höhepunkt hat. Senkt man vorher, kommt man sonst ganz schnell in o.g. Kreislauf und die Krankheit wird unnötig in die Länge gezogen.

LG

16

Naja Fieber ab 41 Grad sollte man nicht unterschätzen, meine Meinung, ansonsten gebe ich dir recht, aber sie weiß ja auch nicht woher es kommt, könnte ja auch eine schlimme Krankheit sein, daher ist der Gang zum Arzt wichtig.

17

Hallo, ja so denke ich sonst auch! bisher sind wir auch immer super ohne Fiebersaft ausgekommen - aber der Rekord von gut über 41 lässt einen doch schlucken und das gepaart mit dem Zustand (weinerlich, Schüttelfrost, extreeeemes schwitzen und dem phantasieren) war mir dann doch unheimlich! Sonst war er immer von sich aus so, dass er sich das geholt hat was er brauchte und das war in der Regel SCHLAF!!! Dementsprechend haben wir das Fieber dann auch arbeiten lassen.. aber ihn so leiden zu sehen macht einen eben unsicher!!! :( wir schauen mal was die nächste Nacht so bringt und stellen ihn morgen der Kinderärztin mal vor (fürs ruhige gewissen) :)

Danke euch allen für Meinungen, Tipps und die schnelle Hilfe!! :)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen