Wie fängt Neurodermitis an???

Hallo!

Ja, ich schon wieder...#schmoll Ich mache mir entsetzliche Gedanken um die Haut meiner süßen Romy (15 Monate). Sie hat seitdem es so warm ist, rote Stellen in den Kniekehlen und Armbeugen. Es fängt allmählich auch am Rücken und an den Beinen an#heul Letztes Jahr hatte sie das auch und als es kälter wurde, war alles gut. Was mich irritiert, es juckt ihr nicht und sie ist super gut zufrieden#kratz
Könnt Ihr mir sagen, ob es Neurod. sein kann oder was die ersten Anzeichen sind?

-ich habe 6 Monate gestillt
-sie bekommt Gläschenkost
-kein neues Waschmittel
-nichts Anderes an Nahrngsmitteln zu essen gegeben

Danke und LG
Julia#liebdrueck

soweit ich weiß, kann man Neurodermitis so früh noch gar nicht diagnostizieren.
Unsere Kinderärztin macht nicht mal Allergietests bis 2 Jahre, weil sich das alles noch ändern kann...

Hast du sie mit SOnnencreme eingecremt? Unsere Große (20 Monate) reagiert mit Pickelchen auf das Zinkoxyd darin. Vielleicht ist es aber ja "nur" die Hitze...

Liebe Grü0ße
Moni

Genau so ist es bei meiner Tochter auch.

Letzten Sommer hatte sie auch immer mal so trockene runde Stellen an Rücken, Bauch und Armen. Sobald es kälter wurde war es weg. Und jetzt nach den ersten paar warmen Tagen ging es wieder los. Und ich hatte auch kein Waschmittel oder so geändert. Bin mir sicher, dass kommt von der Wärme und vielleicht auch von den Sonnencremes.

Ich bin mir auch nicht so sicher, ob das eine Form von Neurodermitis ist. So aussehen tuts ja, aber es juckt nicht.

LG Sandy

Hallo!

Ich denke, ich kann dich beruhrigen.;-)
Meine Tochter hatte das letztes Jahr auch, und dieses Jahr auch... War deswegen auch mein Kinderazt.

Das sind sogenannte Schwitzflecken.
Diese Flecken bekommen Kinder oft, wenn sie viel schwitzen.

Einfach am Besten jeden Tag kurz abduschen.
Du wirst sehen, es wird besser werden! Bei uns hat es geholfen!


Lg Birgit Mit Nadine 19 Monate

Hallo Julia!

Mia hat das auch immer mal wieder, letztes Jahr war es aber extrem. Der KiA hat aber nie und auch bis heute nicht von Neuro gesprochen! Es kommt normalerweise vom Schwitzen. Bei uns hat es letztes Jahr auch gut geholfen, einfach diese Gelenkstellen mit etwas Babypuder einzureiben, um sie trocken zu halten. Probier das doch mal!

LG und viel Erfolg,

Vik + Mia (22 Monate und hat auch wieder einen dicken Placken in der Kniekehle, und der juckt auch noch)

Hallo Julia,

ich war gestern beim Kinderarzt, damit mal jemand vom "Fach" einen Blick darauf wirft. Lina hat die Flecken nämlich gestern auch im Gesicht bekommen und ich habe mich mit ihr gar nicht mehr auf die Straße getraut ;-).

Eine Kinderkrankheit schließt meine KiÄ aus, Neurodermitis denkt sie eigentlich eher auch nicht #gruebel.

Vielmehr ist sie davon überzeugt, dass es das Zusammenspiel von Sonnencreme, Schwitzen und Hitze ist. Die Kinder reagieren wohl meistens so darauf.

Auch wir haben keine neuen Lebensmittel eingeführt, das Waschmittel ist das gleiche geblieben, auf Weichspüler verzichte ich. Es scheint auch nicht zu jucken.

Ich gucke mir das an, wie sich das weiterentwickelt. Mehr als jeden Abend abduschen und zwischendurch mal den nassen Waschlappen schwingen, kann ich erstmal auch nichts tun.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

hi julia!

es kann sein, dass es ND ist, es kann aber auch nicht sein. hier im forum wirst du keine aussagekräftige meinung bekommen.

ich persönlich würde noch ein bisschen warten, bis es kühler ist und dann, falls die stellen immernoch da sind, zum ki-a oder hautarzt gehen.

hast du die möglichkeit, romy in einem kühlen raum schlafen zu lassen? sophie (13 monate) schläft im souterrain (büro), seit es so heiß ist. dort ist es wunderbar kühl und dank babyphone sind wir auch sofort bei ihr, wenn etwas ist. die kühle nacht tut sophies haut immer supergut.

lg

julia mit sophie

Hi Julia,

offenbar scheiden sich hier die Geister.
Unser Sohn hat das zurzeit auch. Es sieht auch ganz genauso aus wie die Neurodermitis seines Vaters.
Wir waren ohnehin beim Arzt, weil er irgendeinen Infekt hatte, also habe ich gleich gefragt.
Meine Ärztin ist auch der Auffassung, dass Neuro in dem Alter noch nicht definitiv diagnostiziert werden kann, allerdings meint sie eben auch, dass diese Hauterscheinung zusätzlich infektbedingt war, denn bei Infekten sei mit Schüben zu rechnen. Und sie meint auch, dass wir uns schon mal mit dem Gedanken anfreunden sollen, dass er es bekommt.
Ich habe eine Creme verschrieben bekommen, allerdings gab es die nicht in der Apo und ich muss 10 km zur Apo fahren um sie abzuholen, was ich mir bei der Hitze im schwarzen Auto nicht antun muss ...

Ich würde es am Tel. mal der Schwester schildern und dann ggf. doch mal zum Arzt fahren.

LG
Gesine mit Paul

Hallo Julia,

ich denke, dass hat viel mit der Hitze zu tun. Auch, wie andere schon geschrieben haben, mit der Sonnencreme! Vielleicht ist da was drin (Parfüm, irgendein anderer Stoff, wenn auch nur gering), was bei den hohen Temperaturen zu solchen Reaktionen führt.
Sind denn die Stellen feucht? Dann könnte ein wenig Puder helfen. Aber bitte nicht die Haut austrocknen! Feuchtigkeit in der Haut zu halten ist das wichtigste bei dieser Hitze (bei jeder Haut übrigens)
Übrigens habe ich seit Säuglingsalter endogenes Ekzem / Neurodermitis und überwiegend sehr trockene Haut. In welchem Alter die Neurodermitis bei mir genau aufgetreten ist, weiß ich natürlich nicht. Aber: bei mir trat das in den Armbeugen, in den Kniekehlen und an den Händen auf. Also da, wo die Haut viel Feuchtigkeit verlieren KANN (nicht zwangsläufig). [Ich wurde ca. 7-8 Monate voll gestillt; diverse (ganz schön viele) Allergien (Pollen + Nahrungsmittel => Kreuzallergien) habe ich auch :-( ]
Tipp von mir: Bitte auf alle Fälle feuchtigkeitshaltende Cremes ohne viel Zusätze benutzen. Bei mir helfen Cremes mit einem hohen Urea-Anteil zur Pflege aus (Gibt es in jeder Apotheke!). Panthenol in den Cremes sind auch gut zur Wundheilung.

Ach so: woher weißt Du denn, dass es der Kleinen an den Stellen nicht juckt #kratz ?

LG paula_09

Noch ein kleiner Zusatz:

Wenn Du hier im gesamten urbia-Forum suchst, findest Du:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&id=499520 (Wie erkennt man Neurodermitis?)
Da fiel mir ein, dass meine Mutter mir gesagt hat, dass es bei mir mit Milchschorf anfing.
Also am besten, zu einem Hautarzt - der kann es am besten abklären!!!

LG paula_09

Top Diskussionen anzeigen