Welche Autos fahrt ihr?

Hallo

Wir wollen uns demnächst ein neues Auto kaufen. Sind uns allerdings noch nicht 100% einig.

Was fahrt ihr für ein Auto? (Am Besten komplette Modellbezeichnung, möchte mir die gerne anschauen)
Mit wie vielen Kindern (wie alt?) evtl. mit/ohne Kindersitz?
Zufriedenheit?
Preis-Leistungsverhältnis?

Danke! #liebdrueck

1

Huhu!
Fahren einen Ford C-Max. Unser Kind fährt mit dem concord reverso plus rückwärtsgerichtet bis sie ca 4 Jahre ist und ist jetzt etwas über 1,5 Jahre.
Haben den Wagen vor ca 1,5 Jahren gekauft. Der nächste wird größer. Mit nem zweiten Kind würde es schon knapp werden aber das dauert eh noch. Mit einem Kind ist es ok. Der Beifahrer darf nicht zu groß sein mit dem Kindersitz. Mit einem vorwärtsgerichtetem hätte man sicher als Beifahrer mehr Platz aber hier ging mir Lillis Sicherheit vor :)

2

Preis/Leistung völlig ok!

3

Skoda Rapid Spaceback.
Neu 13.000€ ohne Sonderschnickschnack
Isofix
MaxiCosi
1Kind

Bisher alles iO 🙂

4

Wir haben einem Golf 6er! 2009 ab Werk für 23.000 Euro gekauft, derzeitiger Wert knapp 7.000 Euro, aaaber trotz kleinen Kofferraum können wir Kinderwagen etc gut verstauen!

Haben nur ein Kind, bisher ist es ok! Aber mit zwei Kindern wird es eng!

LG Su

5

Hi,
wir haben uns im April einen Mazda 6 Kombi (Sondermodell) gebraucht gekauft (EZ 9/16). Haben 2 KInder 4 und 7 Jahren, die einen normalen vorwärtsgerichteten Sitz haben. In der Mitte fährt hin und wieder auch mal die Oma noch mit, aber sie muss schon etwas klettern, aber es geht. 3. Sitz würde nicht so einfach gehen. Davor haben wir 9 Jahre lang einen Mazda 6 Fließheck Dynamic-Ausstattung gefahren. Wir sind mit Mazda sehr zufrieden. Gut Ausstattung, vertretbarer Preis und die Werkstattkosten sind nicht soo hoch (Inspektion). Wir fahren ihn sehr gerne und fühlen uns mit ihm sehr wohl. Der Spritverbrauch ist auch in Ordnung. Unser alter Mazda hat 8,5l Super auf 100km gebraucht bei 170 PS. Nur Autobahn sind wir auf 6,5l gekommen. Jetzt haben wir so 6,5l Diesel bei vergleichbarer PS-Zahl und keine extrem sparsame Fahrweise. Auf der Autobahn (voll beladen vom Urlaub) kommen wir auf 5,5l. Wir haben bevor wir den jetztigen geholt haben noch einen Avensis zur Probe gefahren.. man kann sich daran gewöhnen, aber der Mazda ist besser, gefühlt hochwertiger und für einen vergleichbaren Preis. Wir kaufen unsere Autos seit 10 Jahren nicht mehr neu, sondern immer junge Gebrauchtes bzw. Jahreswagen. Bei unserem 1. Mazda (der Fließheck), haben wir 8000€ gespart und es waren 8km auf dem Tacho. der Jetzige hatte schon ca. 2.500km auf dem Buckel und hat 12.000€ gespart. Man darf mit der Farbe nicht extrem wählerisch sein und wir fahren da auch schon mal ein paar 100km dafür. Da macht man mal einen Kurzurlaub daraus.

Als Zweitwagen haben wir einen Nissan Note Sport. Ist ein Mini-Van und auch in Ordnung. Man sitzt hinten auch als Erwachsener platzmäßig recht komfortabel.

6

Dacia Duster. Zwei Kinder (Reboarder, Maxi Cosi), für meinen Geschmack zu klein.
Mit KiWa im Kofferraum ist der Wagen voll. Wenn die Damen vorwärts fahren, wird's wieder besser. In ein bis drei Jahren.

7

Bmw grand Tourer

4 Personen, 2 Kinder ( 1 und 13)

3. Sitzreihe zuklappbar wenn viele mitfahren ansonsten großer Kofferraum (sehr wichtig)

8

Unser neuer VW Multivan kann jeden Tag eintreffen 👍.
Wir haben 3 Kinder und alle benötigen einen Kindersitz/Babyschale.
Er hat Schiebetür(en) und unglaublich viel Platz - die wichtigsten Kaufkriterien für uns.
Alternativ wäre noch die V-Klasse von Mercedes in Frage gekommen, gefiel uns aber rein optisch nicht so.

9

Wir haben einen VW Touran, 2011er Baujahr mit 140PS. Dank Diesel-Affäre kriegt man den zur Zeit nachgeschmissen ;-)

Wir haben 3 Kinder, 4 Jahre, 2 Jahre und 4 Monate. Was soll ich sagen
.. Es ist seeeeeehr eng. Aber es geht. Mein Großer sitzt in der Mitte auf dem Maxi Cosi Rodifix Airprotect. Der geht ab 15 kg. Meine Mittlere sitzt auf dem Cybex Pallas M fix und die Kleinste noch im Maxi Cosi. Die wechselt demnächst zum Cybex Sirona, ein Reboarder. Den kann man dann leider nicht mehr drehen zum Anschnallen. Ist alles ein bisschen pfriemelig zum Anschnallen.

Vom Kofferraum her top, schön groß, passt alles super rein.

Aber für ein Familienauto wirklich eng. Das finde ich schon enttäuschend. Da er sich aber super fahren lässt und im Kofferraum viel Platz ist und dank Diesel-Affäre sich ein Verkauf nicht lohnt, bleibt er eben da ;-)

10

Wir fahren einen Opel Meriva B.
Ich kann ihn nicht empfehlen.
Diese Türen, die "falschrum" aufgehen, machen null Sinn solange die Kinder rückwärts fahren.
Und auch so: Fahrer und Beifahrer können nicht gleichzeitig aussteigen, etc.
Finde ihn auch nicht leicht zu fahren, die Kupplung muss man richtig treten. Liegt nicht an meinem Auto, sondern ist bei denen generell so (außer evtl bei ganz Neuen? Das weiß ich nicht).
Schön an dem Auto ist, dass man sehr hoch sitzt.


ICH würde bei meinem nächsten Auto auf jedenfall Schiebetüren nehmen und Automatikgetriebe!

Top Diskussionen anzeigen