Hitze und Neurodermitis

Vielleicht können mir ja mal ein paar Neurodermitis-Mamis einen Rat geben.

Seit es bei uns jetzt so warm ist, sieht die Haut meiner Tochter entsetzlich aus (Neurodermitis ganz stark ausgebrochen). Sie hat lauter rote, entzundene Flecken, die super toll Jucken. Meist sieht es morgens ein bißchen besser aus, aber nach einem ganzen Tag Hitze ist die Haut am Abend total mitgenommen.

Mein Hauptproblem ist, dass ich schon gar nicht mehr weiß womit ich sie noch einschmieren soll. Ich war zwar jetzt bei einer Homöopathin mit ihr, die auch gleich was gefunden hat, aber bis das hilft, dauert halt noch ein bissl, es kommt da eher noch zu Erstverschlimmerungen.

Abends nach dem Waschen brennen sämtliche Pflegecremen und sie gebärdet sich aufs ärgste. Sie windet sich und weint und schreit.

Hier ne Liste der Dinge, die ich schon probiert hab, aber alles dürfte schmerzen:
- Avene Trixera
- Dr. Theiss Nachtkerzen Hautbalsam
- Menalind
- Aloe Vera Gel

Noch eine Frage: Halicar - benutzt ihr das bei Auftreten der ersten rauen Stellen, oder wenn die Stellen schon entzunden sind?

danke, lg Isa

Hallo!

Wir nehmen Halicar auch schon bei den rauen Stellen, damit es gar nicht erst zur Entzündung kommt!

Ansonsten kann ich noch von Weleda die Kräuter-Hautcreme empfehlen, mit der kommen mein Sohn und ich super gut zurecht!
Und ansonsten... wirklich nur Waschen wenn sie dreckig ist, und sonst nur alle 2-3 Tage... das Waschen reizt die betroffenen Stellen jedesmal und der Kalkgehalt im Wasser trocknet zusätzlich aus!

Liebe Grüße
Barbara

Hallo,

dann können wir uns ja die Hand geben.
Linus hat seit es so warm ist auch wieder extreme Probleme mit seiner Neurodermitis.

Am schlimmsten ist es im Moment am Hals und in den Armbeugen, aber auch am Rücken und am Bauch sieht man jetzt schon neu auftretende Stellen.

Im Moment darf er am Tag mal ganz kurz (max. 10 Min) ins Planschbecken oder wir gehen ca. 1x die Woche 1,5h ins Freibad.
Danach wird daheim sofort gut eingecremt. Da Linus leider NICHTS was hier in Deutschland erhältlich ist verträgt schickt mir jetzt jemand aus Großbritannien immer seine Basispflege. Die Creme heißt Doublebase und ich bin total begeistert davon. Es ist die einzige und erste Creme auf die er nicht mit Ausschlag reagiert.
Damit creme ich 2-3x am Tag. Sonst wenn es sehr schlimm ist gibt es auf die üblen Stellen ne Cortisoncreme.

Größtes Problem das wir im Moment haben ist das Linus die letzten 2 Wochen immer mehr anfängt zu kratzen.

Gruß Anne mit Linus *15.06.05

bei uns ist es am schlimmsten auf den beinen und den kniebeugen. armbeugen sind jetzt gott sei dank besser, aber am bauch, gerade dort wo die windel aufhört, entstehen jetzt auch raue, rote stellen.

ich bewunder dich, dass du bzgl. planschen und rausgehen so konsequent bist.
ich will und kann das gar nicht. nachdem mein sohn nicht viel älter ist und die probleme nicht hat, kann ich nicht beide einsperren, vor allem auch nicht, weil sie bis 3 uhr in der kita und dann bei meiner mutter sind. ich kann nicht von den anderen im kiga erwarten, dass sie mit meinen kindern drinnen-bleiben.
und wenn ich ehrlich bin will ich das auch gar nicht. ich hab schon von vielen erwachsenen Neurodermitikern erfahren, dass das schlimmste eigentlich ist, auf soviel verzichten zu müssen und ständig beim arzt zu sein und von denen immer wieder was neues verschrieben zu bekommen.

ich hab gestern auch eine lange dünne hose probiert, damit die sonne nicht auf ihre beine kommt. aber es liegt nicht an der sonne, sondern wirklich an der hitze und die kann ich ihr nicht nehmen. bei uns hats auch in der wohnung 27 Grad.

Arm sind unsere Mäuse!

Werd mich mal bei einer Freundin aus England erkundigen, danke für den Tip.

lg Isa

Hallo Anne!

Ja, wir haben dieses Problem auch! Ich muss sagen dass Erik´s Neuro für diese Jahreszeit erstaunlich selten ausgebrochen ist, manchmal kommt sie aber halt doch durch und dann benutzen wir eine Harnstoffsalbe vom Hautarzt.

Zur Basispflege nehmen wir die Lavera Baby und Kinder neutral-Serie aus dem Reformhaus. Ist extra für Allergiker und super verträglich weil ohne künstliche Inhaltsstoffe. Probier sie doch einfach mal aus, es gibt fast überall Proben.

Der Sonnenschutz von Lavera ist übrigens der beste den wir je hatten weil ohne künstliche Inhaltsstoffe! Seitdem wir den benutzen hat Erik kaum mehr Probleme mit der Haut.

Lieben Gruß,

Andrea

http://www.lavera.de/buk_neutral_uebersicht.htm

Hallo!

Bei uns ist es umgekehrt, der schlimme Schub, der im März begann, ist im Juni mit Einsetzen der Hitze zu Ende gegangen.

In der Zeit, in der es ganz schlimm war, hatten wir für den Körper einen Haut-Balsam von Bübchen mit Calendula (Ringelblume) - das war das einzige, was Caroline vertragen hat und was die Haut gebessert hat. Wir haben auch mehrere Sachen probiert, die nichts halfen oder die Haut schlimmer aussehen ließen. Jetzt cremen wir jeden Abend mit einer Olivenöl-Creme, die für uns auf Rezept der Hautärztin in der Apotheke gemischt wurde. Momentan sieht man Caroline die ND absolut nicht an. Es könnte auch ein Stück weit damit zusammenhängen, dass sie seit April keine Kuhmilch mehr bekommt, nur Sojamilch. (Wir sind nicht sicher, ob sie Kuhmilch nicht verträgt, aber da es ihrer Haut jetzt ohne sehr gut geht, belassen wir es dabei.)

Natürlich baden wir Caroline auch nur 1-2x die Woche und dann mit Ölbad ohne Parfum, sie geht nicht in Chlorwasser baden und die Haare waschen wir nur bei großer Verschmutzung.

Jedes Kind reagiert auf was anderes positiv, man muss sich eben durchprobieren... Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass eins auf Olivenöl mit Verschlimmerung reagiert.

LG
Steffi + Caroline Johanna (27 Monate) + Josephine Marie (ET-7)

Hallo
meine kleine hat astopische dermitis und ich creme sie morgens und abends mit Excipial ein und duschen tue ich sie mit mandelöl etwas einziehen lassen und abduschen die haut ist super weich davon und sie hat nur noch ganz selten mal flecken

Mir hat dies unser hautarzt empfohlen muss ich zwar alles selber bezahlen aber es hilft wunderbar und eine zeit lang kommt man damit auch aus

lg dini mit Vanessa (20 monate)

Hallo
bei uns ist es auch umgekert, thorben ist ein winter neurodermitiker. Im moment ist es fast weg, im winter aber richtig schlimm. Ich hab nur den tip, zieh ihr nachts so wenig an wie möglich. Nur Schlafsach und body oder so. Bei Thorben wird schlimm wenn er schwitzt er hatte ne Zeitlang den ganzen Rücken auf (liegefläche) und wo man sonst noch so schwitzt, armbeugen ect.
Ansonsten hatten wir für ganz schlimme Schübe Cortisoncreme. Und eine Basispflege mit urea und wollwachs.
Gruß sonja

Vielen Dank, an alle die so hilfreich geantwortet haben.
Ich hab jetzt ein paar Salbchen mehr, die ich noch probieren kann :-)

lg Isa

Top Diskussionen anzeigen