Welches Abendbrot für 17 Monate altes Kind?

Hallo zusammen,

Hab mal eine Frage: Was gebt ihr euren Kleinen als Abendbot? Seit Angelina mit ca. 12 Monaten den Brei völlig verweigert hat, bekam sie Abends eine Scheibe Brot (mit Leberwust, Streichkäse o.ä) und danach einen Joghurt.
Den Joghurt ißt sie meist immernoch sehr gut, aber das Brotessen wird immer schwieriger (war anfangs kein Problem). Hab wirklich den Eindruck sie mag es nicht ( hab schon viele Sorten durch). Am Hunger kann es nicht liegen, wenn ich ihr z.B. ein Würstchen gebe ißt sie das sofort auf.
Hat jemand eine Idee was ich ihr sonst geben könnte. Manchmal bekommt sie auch Reste vom Mittagessen aufgewärmt, das ist sie dann super. (Sie ist sowieso mehr so ein Fleisch-Gemüse-Kartoffeln-Typ). Aber sind zwei warme Mahlzeiten am Tag nicht zu viel? #kratz

Auf eure Antworten freut sich:

Martina

1

Hallo,

ich improvisiere auch oft beim Abendessen. Hier in der frz. Schweiz sind zwei warme Mahlzeiten die Norm - wir tanzen da deutlich aus der Reihe, da wir am Abend nur Brot, Käse und Joghurt essen. Mein Sohn bekommt allerdings öfter mal Nudeln, Reis oder Zartweizen mit ein wenig Gemüse - einfach eine kleinere Portion als am Abend.
LG
Barbara
P.S. Mein Tip: bereite dir diverse Gemüsesossen im Voraus und friere sie in kleinen Plastikbechern auf. Dann kannst du sie nach Bedarf schnell in der MW auftauen.

2

Marie st 16 Monate alt und bekommt abends entweder Brot mit Käse oder Fleischwurst oder aber Quark oder Joghurt oder Nudeln mit roter Pesto (große portion machen, kind-portionsweisse einfriere und auftauen nach bedarf).


sie isst supergern abends noch mal das mittagssen, deswegen mach ich immer etwas mehr..

Luise

3

hi martina,

unser sohn bekommt dasselbe abendbrot.

verschiedene brotsorten, den rand abschneiden dann butter drauf und dann verschiedene käsesorten und wurst.

ich könnte wetten das deine maus weiterhin auch brot essen möchte aber der jogurt ist natürlich das highlight. so ist es bei adrian auch.

wenn er also ab einem bestimmten "grundhunger" das brot verweigert, dann mach ich es so das ich den jogurt aufmache, einen kleinen löffel voll nehme und dann einen kleinen brotwürfel voller frischkäse oder streichwurst der noch daliegt drauflege........

.........und prompt ißt er als ob er noch nichts bekommen hätte..... ;-)

probiers mal!

liebe grüße,
conny und adrian 15 monate und 19.ssw

4

Ich finde warmes Essen besser als Brot mit Käse und Wurst.
Bei uns gibt es Abends immer Gemüse. Und dazu Vollkornnudeln oder Tortellini oder Reis oder Hirse oder Dinkel oder Getreidelaibchen.
Oder es gibt Suppe usw....
So bekommen Kinder zweimal am Tag vollwertiges Essen.
Fred mag Brot auch nicht bzw. ist es zu anstrengend für ihn eine sättigende Menge zu essen. Wenn du nicht warm essen willst: mach ihr Bio-Tiefkühlgemüse und dazu Getreide. Kein Aufwand aber viel gesünder als Streichwurstbrot.
Karl

Top Diskussionen anzeigen