Tipps gegen Hustenreiz nachts

Hallo,

Was gibt ihr so?

Das erste mal hustet meine Maus auch so,dass sie davon wach wird und weint.

Tagsüber inhalieren wir mit kochsalzlösung ,es gibt Fenchelhonig,thymiantee (wenn sie in trinkt), infludoron globulis, engelwurzbalsam (auch nachts) und Thymianbalsam (auch nachts),meersalztropfen und absaugen. Nachts dann noch anschwellende Nasentropfen.

Die Vertretungsärztin hat mir nun für meine große (27 Monate) und für die kleine (5 Monate) Prospan empfohlen...Der kleinen gebe ich das aber nicht,die hustet auch so gut ab. Für die große hat sie mir sedotussin verschrieben für nachts.

Habt ihr Erfahrungen mit dem hustenstiller?

Bin da ja immer vorsichtig..

Fenchelhonig und Thymiantee wirken ja eher Schleimlösend,also das gebe ich daher nicht nachts. Deshalb inhalieren wir auch bis max 1 Std vorm schlafen gehen.
Die kiä war etwas seltsam. Man müsse auf jedenfall ab 38,5 Fieber senken (mache ich so nicht,sie hat aktuell aber auch kein Fieber)und den hustenstiller sollte man gebwnw,damit die Eltern auch mal zur Ruhe kommen #kratz wenn,dann will ich ja meinem Kind was gutes tun und es geht nicht vordergründig um mich. Ganz seltsame Person...

Was habt ihr noch für Tipps?

Lg

1

Nachts natürlich abschwellende tropfen,nicht anschwellende ^^

2

Prospan ist auch schleimlösend, daher auch nicht zur Nacht. Ich würde mind. 2 h vorher mit allem aufhören.

Bei Globuli - vielleicht hat sie aber keinen grippalen Infekt? Versuch mal Aconitum. Wir hatten jetzt auch Husten & Schnupfen.

Bei uns gibt es Aconitum, Ferrum phos. und Transpulmin auf die Brust nachts. Für gute Belüftung sorgen!

Mach nicht soviel! Das muss der Körper ja alles verarbeiten und das im Zweifel auch nachts.
Gegen den Hustenreiz hatte uns die Kiä Capval aufgeschrieben, den sollten wir wirklich nur geben, wenn der Schlaf behindert wird, ansonsten auf keinen Fall den Husten unterdrücken. Ich kann dir nur nicht sagen wie der wirkt, denn in der Nacht war dann nichts mehr nötig.

Tagsüber viel trinken und viel bewegen.

3

Ich finde Hustenstiller was ganz tolles sowohl bei mir wie auch bei meinen Kindern. Reizhusten die ganze Nacht ist doch eine Qual und für gar nichts gut

6

Ja,die frage ist nur,wie oft darf man den nehmen? Steht in der Packungsbeilage nur "über den Tag verteilt". Also dann alle 6 Std, wenn es viermal ist?

Wie lange wirkt der denn ca?

Ich habe auch reizhusten Grad. Kann nix nehmen wegen dem stillen und trinke halt viel nachts dann..
Lg

10

Ich würde Hustenstiller nur nachts geben. Über den Tag verteilt nicht, da am Tag ja gehustet werden soll. Da Problem bei Hustenstiller ist ja, dass nicht abgehustet wird. Aber wenn Du ihn immer zur Nacht und evtl. in der Nacht auch nochmal gibst so lange, bis der nächtliche Husten nachlässt und gleichzeitig tagsüber auf ausreichendes Trinken achtest sowie zusätzlich evtl. etwas zum Abhusten gibst (Prospan o. ä.), dann ist der Hustenstiller nicht schädlich. Ein guter Schlaf hilft ja auch bei der Genesung.

weiteren Kommentar laden
4

Wieso sollte man Hustensaft nicht in der Nacht geben können, nur weil der Schleimlösend ist?? Das les ich zum ersten Mal.

Abhusten ist ja nichts schlechtes.

5

Ja, aber nachts eben nicht, da soll man schlafen ;-)

Ich habe es auch so gelernt: schleimlösend bis max. 2 h vor dem Schlafen, zur Nacht, wenn es nötig ist, was Hustenreiz stillendes.

7

Ja,stimmt eigentlich....dachte nur,dass es vielleicht stecken bleibt dann? Wobei das ist ja quatsch. Obwohl es natürlich nicht so toll ist,dann die ganze Nacht abzuhusten...
Aber in Verbindung mit hustenstiller darf man es halt auch nicht geben.

Und ich weiß nicht,wieviel Zeit zwischen "Schleimlösenden" und hustenstillenden Medis sein soll.

Lg

weiteren Kommentar laden
8

Huhu,
ich war mit Hustenstillern & Co. auch immer sehr zurückhaltend (hatten aber erst 2x mit "richtigem" Husten zu tun. Aber einmal hatte uns die KiÄ wie bei Nele Capval für in der Nacht verschrieben, wenn er sich einhustet - das klappte super. Haben wir nach Bedarf vielleicht 2 Nächte je einmal bei einem richtigen Hustenanfall gegeben und das war richtig gut für ihn (er hat so stark gehustet einmal, dass er davon würgen und Erbrechen musste :(.
Haben es bei nächtlichem Husten erst mit Wasser trinken probiert, aber wenn gar nix ging, dann Capval genommen...

11

Huhu!

Was wirklich super hilft (und ich komme selbst aus dem medizinischen Bereich und eigentlich keine do-it-yourself-Naturverfahrens-Mutti), ist eine aufgeschnittene Zwiebel neben dem Bett. Das stinkt wie die Hölle und man fragt sich wie man da überhaupt schlafen kann, aber den Kleinen macht das erstaunlicherweise meistens nix aus und bei uns hat das bisher immer super geholfen. Ich wollte das erst nicht glauben, aber seit ich es einmal ausprobiert habe, ist das immer das erste, was ich bei Husten machen...

Gute Besserung!

13

Aspecton Saft

Top Diskussionen anzeigen