An die Mädchen-Mamas: Jemand Erfahrung mit Schamlippenverklebung?

Hallo zusammen!

Bei der U5 stellte die KiÄ bei meiner Tochter eine Schamlippenverklebung fest und verschrieb uns eine Salbe. Beim nächsten Impftermin kontrollierte sie nochmal und sagte, da wäre nur noch eine Mini-Stelle zu und wir sollten die Salbe noch zu Ende nehmen und dann müsste es gut sein.

Jetzt bei der U6 schaute sie wieder nach und alles ist wieder komplett zusammen gewachsen. :-(

Wir haben wieder eine Salbe bekommen die ich wieder zwei Mal täglich auftragen soll. Am besten einmassieren sagte sie, aber das ist bei meiner Zappelmaus gar nicht so einfach. #schwitz
Das ganze ist jetzt zwei Wochen her. Gerade konnte ich nochmal selber genau nach schauen und es sieht immernoch komplett zu aus.

Muss ich mir da langsam Sorgen machen? Hat jemand Erfahrung damit wie lange sowas dauern kann?

#danke

1

Huhu,
unsere Kleine hat das auch. Wir haben nie was unternommen (in Rücksprache mit dem KiA) und zwischenzeitlich hatte sich die verklebte Stelle komplett geöffnet. Seit ca. 4 Wochen ist sie nun aber wieder zu :-(.

Der KiA riet uns dennoch, mit der östrogenhaltigen Salbe noch zu warten und es die kommenden 2 Monate noch zu beobachten. Ist mir recht, ich mag meinem Kleinkind keine Hormone aufschmieren....
Er sagte, solange die Windeln naß sind und es keine Probleme beim Pieseln gibt, bestünde kein akuter Handlungsbedarf.

Unsere Maus ist übrigens 19 Monate alt.
Liebe Grüße, tatzel #winke

2

Hat deine Maus denn Probleme, dass ihr direkt hormoncreme gebt? Meine hat die Verklebung auch, und der kia sagt, solange sie keine Probleme hat wartet man einfach ab. Wenn man zu früh was machen will, dann wächst es eh immer wieder zu. Ich würde einfach abwarten, das Problem löst sich von selber wenn der Körper beginnt Hormone zu produzieren.

Achso, meine Süße ist 2 Jahre 7 Monate.

3

Ich würde sagen, sie hat keine Probleme. #gruebel

Die KiÄ hat mir halt direkt die Salbe verschrieben und da ich das bei einem Kind von Bekannten auch so gehört habe (anderer KiA) hat mich das jetzt auch nicht großartig gewundert.

8

Ja, viele KiÄ machen das noch, aber die Sinnhaftigkeit wird auch von sehr vielen inzwischen angezweifelt.

4

Hatte unsere zweite Tochter auch und auch wir haben gar nichts gemacht außer abzuwarten. Unser KiA hält auch nichts von der Hormonsalbe und sagte auch, die Salbe hilft meist nur kurzfristig und solange Urin abfließen kann und es keine anderen Probleme macht, ist alles ok und das war immer der Fall. So mit 2 Jahren hat sich das ganz von allein erledigt, wobei es wohl sogar bis ins Grundschulalter ok wäre. Bis dahin war es immer mal mehr mal weniger verklebt.

5

Meine Tochter hat das auch und unser KiA hat sie als seinen bisher schwierigsten Fall beschrieben.

Er hat die Verklebung bereits mehrmals unter örtlicher Betäubung (Betäubungssalbe) manuell gelöst. Ich sollte dann in den ersten Tagen bei jedem Wickeln, später einmal täglich eine Wundsalbe auf die Schamlippen auftragen, damit quasi eine Schutzschicht vorhanden ist, die ein erneutes Zusammenwachsen verhindert.

Hat alles nichts genützt. Zu guter Letzt hatten wir dann auch die Hormonsalbe. Dann war es für einige Zeit gut. Aber kaum hatten wir die Salbe abgesetzt, ging es wieder los. Mittlerweile war meine Lütte nur noch angenervt, sobald ich bei ihr untenrum auch nur gucken wollte, wie die Lage ist. Ich mache da jetzt gar nichts mehr. Es ist von oben und unten jeweils etwas zugewachsen, aber die Öffnung ist groß genug. Es wird nicht schlimmer, also warte ich ab.

6

Wir hatten das hier auch. Ich schreibe hatten weil sich das im Alter von 2 komplett erledigt hatte. Es ist keine Verklebung mehr da.

Gemacht haben wir gar nichts außer abgewartet. Stelle mir das auch für die Zwerge sehr schmerzhaft vor wenn da manuell irgendwas getan wird. In den meisten Fällen erledigt sich die Verklebung wohl komplett von selbst und solange der Urin seinen Weg findet stellt es auch kein Problem dar.

7

Hallo,
ich muss mich hier jetzt mal einklinken.
Wenn ich mal ganz direkt fragen darf: ist damit gemeint, dass die inneren Schamlippen miteinander verwachsen sind?

Bei meiner Tochter ist es so, dass die inneren an den äußeren Schamlippen verwachsen sind. Die "Klitoris" ist ebenfalls zugewachsen. Mir ist es vor einigen Wochen aufgefallen und ich wollte es nächste Woche bei der U6 ansprechen...
Urin absetzen kann meine Tochter ohne Probleme...
Lg
Krawummel

Top Diskussionen anzeigen