Habt ihr Tipps, wie ich mein Kind (15 Mon.) beschäftigen kann?

Hallo ihr Lieben,

ich hab jetzt 3 Wochen Urlaub und meinen Sohn (15 Monate) zu Hause. Er ist sonst bei der Tagesmutti.
Langsam gehen mir nur die Ideen aus, ihn zu beschäftigen.

Was ich sowieso mache ist Spieplatz, da gibt es hier auch jede Menge, aber morgens 3h und nachmittags auch nochmal 5h Spielplatz jeden Tag ist vielleicht auch öde.

An den See fahren kann ich leider nicht, da ich zurzeit kein Auto habe.
Wir haben zu Hause auch relativ wenig Spielzeug... ein Bobby Car, ein paar Autos, Stofftiere, Bücher und Lego. Aber ich wollte jetzt auch kein riesiges Spielzeug-Arsenal anschaffen, irgendwie muss es ja auch ohne eine Flut an Spielsachen gehen, oder? Flimmerkiste kommt auch nicht in Frage. Befreundete Eltern gibt es zwar, aber deren Kinder sind tagsüber auch bei der TaMu.

Habt ihr vielleicht einige Tipps für Outdoor/Indoor-Aktivitäten?
Bin für jede Idee dankbar!! :-)

VG Schubi

3

Hallo!

#sorry wenn sich meine Antwort jetzt böse anhört...

Hast du dein Kind grad in der Tombola gewonnen?! #schock
DU bist die Mama! Du wirst dich doch sonst auch um dein Kind kümmern und wissen, was es gerne mag...#kratz

Abgesehen davon könnte ich mir vorstellen, daß dein Kind einfach Ruhe und Zeit mit seiner Mama braucht. Wo es doch anscheinend bis auf 3 Wochen im Jahr ganztags in die Betreuung geht und Mama nix mit ihm anzufangen weiß....

Schöne Urlaub!

4

Stimmt, ich bin eine Rabenmutter.

Was für eine dämliche Antwort.

5

ich fand die antwort der userin überhaupt nicht dämlich! du klingst tatsächlich einfalls- und total planlos !

weitere Kommentare laden
1

haushalt, einkaufen, radtour, waldspaziergang, singen, fingerspiele, malen, basteln, toben, höhle bauen, baden, pfützen hüpfen, schwimmbad, enten füttern, rindenboote basteln und fahren lassen, picknick, lesen..............da fallen mir 1 mio. dinge ein!

2

Huhu.

Wir gehen viel in den Zoo, auf Spielplätze, fahren in kleine Freizeitparks, gehen ins Aquarium, in ein Schwimmbad oder an den See. Wir besuchen Indoorspielplätze, gehen einfach nur mal spazieren, pflücken Blumen und sammeln Steine, gucken uns Flomärkte an, spielen draußen Ball, nackig im Garten/Balkon plantschen, im Sand buddeln und matschen, mit Fingerfarben malen, Knete selber machen, "backen" ;) (wohl eher alles bemehlen), spazieren gehen, Bücher gucken usw. Dann klar Freunde und Familie besuchen und ab und an wird auch einfach nur mal ne Kuschelhöhle gebaut und nichts gemacht!!

Lg Biene mit Mausi (14 Monate)

6

Was spricht denn dagegen dann eben doch mal ein paar sinnvolle Spielsachen anzuschaffen. Muss ja nicht massig unnötiger Mist sein. Stapelturm, Spieltier zum Hinterherziehen, Murmelbahn, Motorikschleife, Sortierspielzeug, Buntstifte...

Meiner spielt übrigens gerne mit Kochtöpfen, Schüsseln und Rührlöffel.

LG choga

7

Hallo,

hast du ein Fahrrad mit Kindersitz? Dann könnt ihr vielleicht so zum See oder in den Tierpark fahren? Mein Kleiner (auch 15 Mon.) steht total auf Tiere, waren erst heute ein paar Hühner und Hasen anschauen, war er total begeistert! Oder Plaschbecken im Garten / Balkon aufstellen? Mit dem Fahrrad fahren findet mein Kleiner eh total toll, kann man auch so mal einen Ausflug machen. Mal die Großeltern besuchen? Museum? Einfach im Wald spazieren, Steine sammeln, Käfer anschauen ... Wirst sehen, die Tage vergehen wie im Flug!

LG

9

Mal davon ab, dass Einiges ja schon genannt wurde,,finde ich, ein bisschen Spielzeug muss schon sein. Wie soll sich das Kind denn sonst auch beschäftigen, vor allem auch mal alleine...
Gerade mit Dingen wie Stapelturm, Motorikschleife bzw Motorikwürfel, Kugelbahn etc lernt das Kind doch auch total viel. Meine kleine Einjährige Tochter befasst sich leidenschaftlich gern vor allem mit ihrem Stapelturm, und inzwischen stapelt sie alles, inkl Löffel und Schuhe etc.
Wenn Dir keine Beschäftigung einfällt, musst Du Deinem Kleinen wenigstens die Möglichkdit bieten,,sich selbst ab und an zu beschäftigen. Mal davon ab, dass man mit solchen Dingen auch toll zusammen spielen kann. Da brauchst Du Dir dann auch nicht viel einfallen lassen. Kein Wunder, dass dem Kind langweilig ist.

10

Naja ich hab ja nicht gesagt, dass er gar kein Spielzeug hat. Aber ich lege einfach Wert auf Klasse statt Masse und finde das ganze Plastik-Brimbamborium schrecklich. Einen Motorikwürfel hat er, eine Holzwatschelente, kleine Werkbank, Bausteine... kleine Sachen eben. So war das eigentlich gemeint. Eine Freundin hat tonnenweise Plastikspielzeug in jeder Ecke herumliegen - das finde ich eben für uns nicht tauglich.

Hast du eine spezielle Kugelbahn?

12

Bei uns ( 14 Monate ) ist es auch nicht jeden Tag so einfach

Aktuell steht Dreirad fahren ganz hoch im Kurs ( mit Platte auf den Pedalen weil er noch nicht selber treten kann )

Ansonsten eine Schüssel mit Nudeln ( nicht gekocht ) und eine leere Schüssel dazu , da füllt er gerne hin und her und ist lang beschäftigt.
Steckturm und krabbeltunnel gehen auch immer wieder mal für kurze Zeit.
Das schwierige ist das er sich Nicht zu lang mit einem Spiel beschäftigt sondern am liebsten einfach alles rausräumt und Chaos verbreitet ????????????

13

Ich habe so manches mal das Gefühl es ist Sommer, die Kitas haben Ferien und viele Eltern denken sich "Hilfeee, ich habe 3(!) Wochen mein Kind von morgens bis abends"!!

Ich habe mein Kind jetzt 14 Monate von morgens bis abends und ich kann mich nicht beschweren. Mein Sohn kann sich sehr gut alleine beschäftigen. Ich mache mit ihm den Haushalt, räume die von ihm liebevoll ausgeräumten Sachen wieder ein, koche nebenbei, fahre mit ihm in seinem Fahrradanhänger Fahrrad, gehe mit ihm einkaufen oder zum Spielplatz, gehe mit ihm und unseren beiden Hunden spazieren. Er rennt den ganzen Tag begeistert mit einem Backpinsel oder einer Kuchen- oder Eiswürfelform durch die Wohnung, ich pflücke mit ihm Johannebeeren, Himbeeren oder Brombeeren im Garten und verarbeite sie anschließend mit ihm in einem Joghurt, wir essen gemeinsam Obst oder so etwas, spiele mit ihm Ball, singe und tanze mit ihm,...

Ich muss sagen ich mache kein Spektakel aus dem Alltag und mein Sohn wird auch mindestens noch bis 2 zu Hause bleiben, sodas das Ganze noch ein wenig so weiter gehen wird ...

Top Diskussionen anzeigen