zwingen zum zähneputzen bei verweigerung?

hallöchen


wir putzen schon seit der erste zahn da ist die zähne, seit einigen wochen macht unser sohn (24 mon) absolut terorr beim putzen haben ihm dann unter prodest zähne geputzt, aber mittlerweile lässt er uns gar nicht mehr an die zähne zum putzen ran. hält die hände davor und weigert sich , hände festhalten bringt auch nix er bringt sich richtig in rage,
haben es mit elektr. zahnbürste versucht nix, ablenken nix spass machen nix, sobald sich was nähert wirds kriminell.
was soll ich denn nun machen er isst doch auch süsses kann doch nicht einfach keine zähne putzen.


er selbst hält die elektr. bürste fest und fuhrwerkt etwas im mund rum aber das ist viell eine min und bringt nicht wirkl was.

hat jemand tipps was ich machen soll.


danke melina

1

Ach herje, eine Leidensgenossin #liebdrueck

Ich sag dir, es ist ein wahrer Kampf zwischen mir und meiner Tochter. Sie hat es mir schon immer nicht leicht gemacht, ihre Zähne zu putzen (6). Seit ein paar Tagen kneift sie auch noch ihre Lippen zusammen. Keine Chance :-(.

Es tut mir in der Seele weh, wenn ich sie so "hart ran nehme", aber anders geht es einfach nicht! Ich habe es auf verschiedenen Wegen versucht, ihr die Zähne zu putzen. Egal wie, es ist ein Machtkampf.

Aber die Zähne müssen nunmal geputzt werden. Fertig.



Ich weiß echt nicht mehr weiter... :-(




Katrin und Tochterlie *11 Monate*

2

Hallo

also bei uns klappt es so mittelmäßig. Wenn ich Dominik auf den Arm nehme und er sich in den Spiegel schaut, das gefällt ihm und dann läßt er sich auch ein bisschen putzen. Außerdem habe ich eine 2te Zahnbürste, die bekommt er und dann putze ich einmal und dann wieder er.

Lg Vicky und dominik

3

Hallo Melina,

ich kenne solche Phasen von unserem Felix (jetzt 27 Monate). Am schlimmsten war es, wenn neue Zähne kammen. Meine Meinung ist: konsequent bleiben. Zähne müssen geputzt werden und unser Sohn musste lernen, dass er da nicht drum herum kommt. Wir haben die Konsequenz kombiniert mit :
- verschiedenen Zahnbürsten (er darf sich abends aussuchen welche er will)
- Herumkaspern (er putzt meine Zähne)
- eine Puppe putzt ihm die Zähne
- erzählt, dass wir kleine Zahnteufel herunterputzen und ein "Riesentheater" gemacht, wie wir sie jagen :-p
- elterliche Autorithät eingesetzt ".... (Name einer befreundeten Kinderzahnärztin) sagt, dass man immer Zähne putzen muss"
- und, und, und (der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt).

Und ich habe das Gefühl, dass unsere Konsequenz sich auszahlt. Inzwischen putzt er abends erstmal allein (manchmal auch mit Überreden) und wir putzen dann nach. Manchmal mehr manchmal weniger, jenachdem wie unsere Geduld und seine Tagesverfassung ist.

Also: Dranbleiben und sich nicht unterkriegen lassen. Da musst Du einfach durch.

Katrin

4

Huhu,

was man nicht darf ist interessant oder ;-).

Also wir putzen immer alle zusammen Zähne und sonst kriegt sie ihre Zahnbürste, dann darf erst sie und dann wir oder umgekehrt.

Manchmal will sie auch nicht mehr, dann kriegt sie keine Zahnbürste und wir putzen ganz lautstark Zähne:

Schau mal nur Mama und Papa haben sowas ..........dann guckt sie ganz ernst und zieht an unseren Beinen, wir warten etwas ab und dann putzen wir auch ihre Zähne. Da sperrt jemand dann aber freiwillig seinen Mund auf.

Von Zwingen halte ich auch nix, dann setzt sie halt mal einen Morgen oder Abend aus!

Liebe Grüße

Sabine

die feststellt das ein Ortswechsel immer Spaß macht, also mal aufm Wickeltisch im Liegen, dann in der Badewanne, auf Papas Arm, mit Mamas Zahnbürste in der Hand usw, irgendwie fällt mir da immer was neues ein...................sie darf mal stehen.......irgendwie seh ich das WANN ich eine Chance hab ihren Mund zu "erobern" ;-).

5

Hallo!

Meine Cousine ist Zahnarzthelferin und hat mir schon viele, gute Tip´s in der Beziehung gegeben.

Dein Kind sollte sich in einem Spiegel beobachten können, während es die Zähne putzt. Keine elektrischen Zahnbürsten, daß ist bei Kleinkindern nicht gut und die putzen auch nicht so gründlich, wie die Anderen. Das Kind muß doch auch lernen, ordentlich zu putzen.
Das Kind sollte alleine putzen, kann auch nur etwas im Mund damit herum werkeln, aber es sollte immer noch mal von Mama oder Papa nachgeputzt werden.
Ich putze mir mit Mia zusammen die Zähne, klappt auch super gut und sie kann sich dabei abschauen, wie man es richtig macht.
Wir haben die Probleme beim Zähneputzen zum Glück nicht, aber so einmal im Monat hat Mia auch keine Lust, und dann mach ich Ihr den Mund auf und putze, klingt jetzt schlimmer, als wie´s in Wirklichkeit ist;-)

LG Chris!

Top Diskussionen anzeigen