Umzug in ein anderes Zimmer - Eure Meinungen bitte!

Guten Morgen zusammen,

wir sind derzeit dabei, unser zweites Kinderzimmer auszubauen, da wir im August unser 2. Kind bekommen.

Emily ist jetzt 20 Monate alt und uns wäre es eigentlich am liebsten, wenn sie dann das Zimmer wechselt und in das neue Zimmer zieht. Hinzu kommt noch, dass sie dann in einem großen Bett schlafen soll, weil wir natürlich ungern ein neues Gitterbett kaufen möchten.

Meint ihr, die Umstellung auf ein neues Zimmer und gleichzeitig ein neues Bett könnte klappen? Ich bin da ehrlich gesagt etwas skeptisch...

Wie sind eure Erfahrungen?

Lg
Silke mit Emily (20 Monate) + Finn im Bauch (33. SSW)

1

hallo

als unser jüngster unterwegs war haben wir den großen auch umziehen lassen. es war kein problem.

im gegenteil: er war stolz, das er schon so groß war, ein großes bett haben zu können und noch ein paar andere neue möbel. das fand er unglaublich toll. wir haben ihn die farbe für sein zimmer aussuchen lassen und die bordüre auch.
haben ihm natürlich immer versichert, wie toll es ist, ein anderes zimmer zu haben und das dies schon ein richtiges jungenzimmer ist.

alles andere war makulatur. es hat nie ein problem gegeben. also keine sorge und mal es deiner tochter richtig schön aus, wie es mit dem neuen zimmer ist.

lieben gruß

hezna

2

Hallo
Als wir unser 2. Kind erwartet haben, war auch geplant dass Luca in ein neues Zimmer ziehen sollte. WIr haben das Zimmer sehr schön gestaltet, grosse Autos und ein Flugzeug an die Wand gemalt usw. Luca war während der Renovationen oft oben im Zimmer und durfte sich dort etwas umsehen und ein bisschen mithelfen. Da unser Baby starb, blieb Luca in seinem Zimmer, aber er fragt auch jetzt noch immer, dass er das andere Zimmer anschauen will..
Ich denke das Zimmer wird deiner Emily sicher gut gefallen. Was das Bettchen angeht... Luca ist jetzt 2 und schläft noch immer im Gitterbett. Er dreht sich so viel nachts, dass wir es nicht wagen die Gitter weg zu lassen. Der würde glatt noch rausfallen...
Könntest du dir denn vorstellen dass Emily schon in 2 Monaten nicht mehr aus dem Bett fällt und auch liegen bleibt wenn sie zu Bett gebracht wird?
Wenn ja, dann würde ich es einfach versuchen an deiner Stelle. Wenn sie ein neues Zimmer mit neuem Bett und neuen Bildern an der Wand hat, ist das für sie bestimmt spannend... Immerhin ist sie ja dann die grosse Schwester...
Ich wünsche dir alles Gute für dei Geburt und viel Spass mit 2 Zwergen :-)
Lg Sylvie + Luca (2)
Übrigens: Luca klettert jetzt manchmal über das Gitter... Es wird also auch bei uns bald Zeit für ein grosses Bett.

3

Hallo Silke,

wenn Emily umziehen soll, dann mach es gleich, sonst könnte sie denken, das Baby hat sie vertrieben.
Was das große Bett angeht, so kann ich dir Mut machen. Meine Kleine war ca. 18-19 Monate alt, als wir das Doppelstockbett anschafften und ist noch nicht einmal rausgefallen (die Kleine schläft natürlich unten drin, mal für alle, die jetzt erschrocken sind).
Im Gitterbett drehte sie sich sehr viel und schlief auch unruhig. Seit sie im großen Bett ist, schläft sie viel besser, weil sie Platz hat und nicht andauernd wo anstößt.
Vielleicht stellst du jetzt das Gitterbett ins neue Zimmer und wechselst dann in 2 Wochen auf das große Bett, so ist nicht alles neu.
Meine Mädels schliefen übrigens erst gemeinsam in unseren Schlafzimmer mit drin und zogen dann zusammen um. War für uns irgendwie praktischer.

LG, Heike

4

Hallo Silke,

Felix ist mit 26 Monaten in ein neues Zimmer mit einem neuen Bett gezogen. Er war eine Woche bei Oma und Opa und als er wiederkam, gings ins neue Zimmer. Ich hatte mir auch ziemlich Gedanken gemacht, aber er war so stolz und glücklich - insbesondere über sein großes Bett. Die erste Nacht war zwar etwas unruhig (hat sich wohl etwas verloren gefühlt), aber das wars dann auch schon.

Wir haben ihn sehr vorher einbezogen. Ihm auf Bildern sein neues Bett gezeigt, erklärt, dass er dann in dem Zimmer wohnt usw....

Interessant ist auch, dass er seit er das neue Zimmer hat, fast nur noch dort und nicht mehr im Wohnzimmer spielt. Bei uns liegt das Spielzeug jetzt wirklich nur noch im Kinderzimmer. War nicht so geplant, ist aber ein netter Nebeneffekt. ;-)

Sein neues Zimmer ist aber wirklich auch viel schöner als das alte...

Katrin

5

Hallo Silke,

meine Kleine ist fast 21 Monate alt und sie kriegt Ende des Jahres ein Geschwisterchen. Ich bin auch am Überlegen, ob sie in ein anderes Zimmer geht, da ihr momentanes Zimmer direkt neben dem Elternschlafzimmer liegt und ich hätte das Baby dann glaub ich lieber darin. Ich denke, wenn man das macht, sollte man es zeitlich mit etwas Abstand zur Geburt machen, sonst sind es zuviele Veränderungen auf einmal. An Deiner Stelle würde ich es also JETZT machen. Generell spricht nix dagegen finde ich, auch gegen das größere Bett nicht. Sag mal, was für eine Art von Bett schwebt Dir da vor, wie groß (breit) wird das denn sein? Bin nämlich auch am Überlegen, ob Sarah ein neues kriegen sollte.

Alles Gute für Euch!

Celina

6

Hallo Celina,

wir haben für Emily gleich ein Jugendzimmer gekauft. Das Bett ist glaube ich 90 cm breit und 2,00 m lang.

Damit sie mir da nicht raus fällt, habe ich noch so ein Bettgitter bei Baby Walz bestellt. Sie kann dann zwar alleine aus dem Bett rein- und raus klettern, aber während des Schlafens rausfallen geht nicht mehr.

Lg
Silke mit Emily (20 Monate) + Finn im Bauch (33. SSW)

Top Diskussionen anzeigen