an alle mamis mit jungs- warum benimmt sich mein sohn nur bei mir so?

hallo
ich habe einen super lieben 17mon. kind, wunschkind, wunschjünge. ich wollte immer einen sohn. so. seit wochen ist er anstrengend, ok, alle kinder sind mal anstrengend, aber er hat seine wutanfälle nur bei mir, er hat sie nicht wenn er bei papa ist oder bei der oma und opa, sobald ich aus der sichtweise verschwinde, benimmt er sich wie ein engel. komme ich wieder oder bin ich mit ihm alleine- ist er wie verwandelt. er schmeisst sich auf den boden, wirft seine sachen, schreit.... ich bin völlig am ende. ich bin sogar strenger mit ihm als alle anderen. ich bin auch mit ihm alleine den ganzen tag. warum? wem geht es genauso? danke.
olga

1

das ist völlig normal!!

Dein Sohn hat einfach zu dir das meiste Vertrauen, drum testet er auch nur bei dir aus, wie weit er gehen kann.
Wenn es nicht so anstrengend wäre, könnte man sich also freuen, weil es ist ein gutes Zeichen! ;-)

Mir geht und ging es genauso!

LG Lena

2

Hallo!
Kommt mir soooooo bekannt vor ollin ist 19 monate und macht das auch so! Alle dürfen nein sagen nur mama nicht dann wird sich auf den Boden geschmissen geschrien geheult und alles was dazu gehört! Bin jetzt soweit das er dann eien kurze auszeit in seinem Zimmer nehmen muss! Damit er weiss das,dass nciht geht! Und seit dem ist es bissl besser! Mache die Tür nicht zu lasse sie so einen Spalt ofen und gehe nach 2-3 min oder wenn er sich vorher beruhigt hat wieder rein! Dann ist alles gut dann erkläre ich es ihm und er ist wieder liebt! Bei anderen macht er das nicht da ist alles okay! Leigt wohl auch am alter! Lass dich nicht unterkriegen von dem kleinen Racker!
Viel Glück
Alles liebe Yvonne

3

Hallöchen!

Ich möchte dich wirklich nicht angreifen, aber kann es sein, dass dein Sohnemann irgend wann einmal mit dieser Masche bei dir durchkam?
Dass schlimme bei unserem Nachwuchs ist doch, dass sie jede Schwachstelle sofort erkennen.

Geht man einkaufen und lässt sich durch ihr gequengel und geschreie nur einmal einschüchtern ist zukünftig immer ein Spielzeug oder eine Süßigkeit für die lieben Kleinen im Einkaufswagen. - So ist das halt.

Sicherlich hast du mal irgendwann einen schlechten Tag gehabt#heul, oder einfach nicht die Nerven um diesen Wutanfall durchzustehen, und schon hat der Kleine sich das gemerkt. Es hört sich lächerlich an, aber man muss - gerade in diesem Alter - wahnsinnig aufpassen, dass man konsequent bleibt #schwitz und die eigenen Ziele verfolgt.

Versuche doch einfach einige male besonders Stark zu sein und dich durchzusetzen. Irgendwann wird dein Nachwuchs bemerken, dass er mit dieser Masche die Mama nicht mehr rumbekommt.


Viel Glück und starke Nerven#klee

gidchen (16. Mon)

4

Hallo ! Ich 1,5 jahres kind , er macht genau das gleich, ich hab schon gedacht das nur bei mir sowas pasirt,#gruebel

5

hallo olya,

ich habe zwar eine tochter - 15 monate, aber ich kanns schon recht gut nachvollziehen...
nein funktioniert oft. oft auch nicht. und auch oft - geht dann gar nix mehr. schreien, mich bitterlichflehend angucken, auch bösig nachdem sie sich auf den boden geschmissen hat ....
nein bleibt trotzdem nein. und sie muss dann schonmal auch in der öffentlichkeit son tanz veranstalten. ist dann eben so (richtig wohl fühl ich mich dann nicht - ich finde zwar, ich machs richtig, aber gucken tun trotzdem alle blöd... idioten...)
bei oma und opa und tante gibts fast nie dieses gezicke.

aber ich sehe es auch so - an uns, denen wir den kleinen so nahe sind, zu denen sie eine ganz enge bindung haben, testen sie ihre grenzen.

eine liebe freundin ist neben papa auch ganz nah an ida dran. eine weitere echt enge bezugsperson. und da wird auch gezickt.... ;-)

nimms nicht so schwer, ich denke dass is ein zeichen wie sehr uns die kleinen lieben, weil sie darauf vertrauen, dass diese liebe das aushält.
verdammt anstrengend, ich weiss....
ich wünsche dir ganz viel ruhe, geduld und gelassenheit...

tonni

6

Hallo Olga,

ich denke, dass ist einfach die normale Trotzphase. Klar reagiert Dein Kleiner vor allem bei Dir so. Du bist seine Hauptperson, mit Dir war er sein ganzes bisheriges Leben aufs Engste verbunden. Und daher muß er jetzt, wo er sich selbst als Person entdeckt, sich vor allem gegen Dich abgrenzen.

Auch wenn es sich komisch anhört (und - das weiß ich wohl- in der akuten Situation nicht tröstet): nimms als Kompliment. Wärst Du ihm nicht so nah und wichtig, müßte er sich nicht so extrem abgrenzen.

Außerdem: mein Lieblingsratgeberautor 'Pof. Remo (Kinderarzt aus der Schweiz, u.a. "babywelten") scheibt: die Ausprägung der Trotzphase ist individuell. Gefährlich ist es, wenn sie gar nicht auftritt.

Alles Liebe und viel Geduld

Sanne + (Trotzkopf) Lukas (4.1.05)

7

Oh je, das kenn ich hatten wir auch, es ist wirklich so das sie ihre Grenzen austesten, geht vorbei, musst nur lernen konsequent zu sein, fiel mir aber auch sehr schwer. Aber seid er merkt es gibt Grenzen, auch von Mama, ist er wesentlich ausgeglichener und mitlerweile wieder super lieb.
Sindy+ Samuel+ Levi (die schon friedlich schlummern)

8

Könnte es vielleicht sein, dass Du 24 Stunden um ihn rum bist??
Wenn ich mal lang mit Stefan allein bin und wir dann z.B. zu Oma fahren, ist er super lieb. Ab nach Hause und er dreht voll am Rad. Viell. weiß er, dass er bei mir (fast) alles darf - keine Ahnung. OK, er tanzt mir jetzt nicht auf der Nase rum. Aber so ein bißchen Pascha schaut schon öfters mal raus...

Top Diskussionen anzeigen