Händigkeit-ab wann erkennbar ob rechts oder links???

Hallo!

Ich hab da mal ne Frage #gruebel. Ab wann erkennt man ob das Kind Rechts- oder Linkshänder wird? Und ist sowas auch bissl vererbungssache? Bei uns in der Familie ist nur die Oma meines Freundes und meine Oma Linkshänder. Meine Tochter ist jetzt 19 Monate alt und greift immer wieder mal mit der einen, mal mit der anderen Hand zuerst zu. Zur Zeit beim Essen #mampf lieber mit der linken Hand, beim Spielen (puzzlen, einsortieren usw.) lieber mit rechts. Malen mal so, mal so. #kratz
Nun sagen viele aus der Familie, ich sollte sie lenken und ihr alles in die rechte Hand geben aber das ist eigentlich nicht das was ich will. Sie soll es schon selber machen.
Also wie seht ihr das, isses noch zu früh da was zu sagen?
Hoffe jemand kennt sich da aus!
Vielen Dank,

Dorilein mit Milena

1

Hallo Dorilein,

soweit ich weiß, "entscheidet" sich das erst im Vorschulalter.

Aber eines sollte man möglichst nicht machen: umerziehen.

Wozu denn auch?

Ich mache einige Dinge auch mit links, die andere wiederum mit rechts mache - z.B. meine Tasse halte ich meist mit der linken Hand.

Was ist denn so schlimm an einem Linkshänder?#kratz Frag das mal Deine Familie.

Lass Deine Tochter mache, dann wird´s schon ;-)

Gruß

Karen + Luna (fast 3 Jahre)

3

Hallo Karen,

Ich hab gar kein Problem damit wenn sie Linkshänder werden würde. Eben deshalb mach ich mir ja Gedanken dass ich sie ja nicht in eine Richtung dränge in die sie gar nicht will! Aber wahrscheinlich mach ich mir einfach zuviele Gedanken um das Thema.
#danke nochmal und liebe Grüße,

Doreen und Milena

2

Hallo!

Mein Mann ist auch Linkshänder. Ich weiß nicht, ob sowas unter Vererbung oder normaler Verteilung in der Bevölkerung läuft, aber ich frag mich das selbe wie du über unsere Tochter. Die ist jetzt 26 Monate alt. Zeitweise schien es mir, als ob sie mit links besser malen und essen könne, da machte sie mir phasenweise einen geschickteren Eindruck als mit rechts. Wenn man ihr die Wahl lässt, greift sie ungefähr gleich häufig mit links und rechts nach dem Löffel oder dem Stift. Zur Zeit sehe ich in der Geschicklichkeit keinen Unterschied, die rechte Hand scheint aufgeholt zu haben. Bin sehr gespannt, für welche Hand sie sich entscheidet.

Aber eins steht fest: Umerzogen wird nicht! Meinem Mann wurde damals das Schreiben mit rechts eingetrichtert. Er hat ne unmögliche Sauklaue, total unleserlich - ob das mit der linken Hand auch so schlimm aussehen würde? Kann man nur noch drüber spekulieren. Als ich vor ein paar Monaten mal mitbekam, wie meine Schwiegermutter Caroline den Löffel in die rechte Hand drückte und was vom "guten Händchen" meinte, hab ich gleich nen kleinen Aufstand gemacht und klargemacht, dass das Kind, wenn es sich für links entscheidet, eben Linkshänder und nicht umerzogen wird.

Mein Schwiegervater macht sich Sorgen, dass Linkshänder beim Schreiben mit Tinte ihr frisch Geschriebenes mit dem Arm gleich wieder verwischen. Aber den konnte ich schon beruhigen - hab nämlich auf einer Seite über Linkshänder mal eine Zeichnung gesehen, wie die Kinder dann ihr Schreibpapier einfach in einem gewissen Winkel drehen, so dass sie die Schrift nicht verschmieren können. Ich muss nur halt aufpassen wie Luchs, dass sie das Kind nicht beeinflussen, lieber die rechte Hand zu benutzen. Wenn sie das von alleine macht, wäre ihr Leben vielleicht ein bisschen einfacher. Aber ich nehme keinen Einfluss drauf und erlaube es auch sonst niemandem!

Fazit: Bis jetzt ist das wohl noch nicht entschieden, ich beobachte weiter.

LG
Steffi + Caroline Johanna (2 Jahre) + Josephine Marie (34. SSW)

4

Mein Sohn 5 ist Linkshänder, was sich auch ziemlich früh schon gezeigt hat. Er hat den Stift, er war damal 1,5 Jahre alt immer in die linke Hand genommen. Wenn ich ihn den Stift in die rechte Hand gegeben habe, hat er ihn sofort in die linke Hand gelegt und losgemalt. Gegessen hat er damals aber mit rechts. Als er 2,5 Jahre alt war, ist er vom Kindergarten aus zum Sport gefahren, wo ich das erste mal dabei war. Der Sportlehrer hat mich angesprochen und gefragt, ob er Linkshänder sei. Ich fragte wieso und sagte, ich weiß es nicht genau, er malt mit links und ißt mit rechts. Keine Ahnung.... Er sagte, er schießt den Ball mit links, das wäre ein Anzeichen das er auch Linkshänder sei. Ich sagte nur Aha. Ja und als er dann ca. 3 Jahre alt war, ist auch der Löffel und die Gabel in die linke Hand gerutscht.

Ich habe auch nie versucht es zu ändern. Es ist eben so und ich finde es auch nicht schlimm. Meine Ärztin sagte, es gäbe eigentlich viel mehr Linkshänder, doch die meisten wurden einfach auf rechts getrimmt.

Da musste Du abwarten was raus kommt.

Liebe Grüße Ivonne

5

hallo!

vererbung? keine ahnung. ich bin linkshänder, mein mann rechtshänder (wie seine ganze familie) und unser sohn (3)
ist auch m.m. nach rechtshänder:

er malt mit rechts
er schießt öfter mit rechts den ball
er hält dinge eher mit links fest und "fuddelt" mit rechts
schmiert sein brot mit rechts
etc.

das konnte man so ca. mit 2 jahren sehr gut schon sehen, davor wars eine vermutung.

gruß
kim

6

Hallo Dorilein

Ob ein Kind Rechts- oder Linkshänder ist entscheidet sich tatsächlich im Vorschulalter und je nach Entwicklungsstand.
Zudem ist es erblich bedingt, ob man Rechts- oder Linkshänder ist.

Ganz wichtig ist: lass dein Kind entscheiden, welche Hand es benutzen möchte, so wie du es schon selber sagtest.

Denn die bevorzugte Seite kommt sowieso eher durch und die Meinung von früher "nur die rechte Hand ist die gute Hand" ist längst überholt ;-)
(ich bin gelernte Erzieherin und weiß dass es auch in den Kigas nicht mehr praktiziert wird/werden sollte )
Wenn ein Linkshänder auf "rechts" getrimmt wird, wird er in spontanen Situationen sowieso eher die Linke Hand benutzen (etwas aufheben, geben, halten...) und sich ständig im eigenen Hanling fehlgeleitet fühlen.

#liebdrueck

7

100% kann man das erst sagen, wenn sie in der Schule sind und zu Schreiben beginnen.

Vorher kann es sein, das sie mal beide Häne abwechselnd nehmen, dann eine Zeit (das kann auch Jahre sein) eine Hand bevorzugen.

Umtrainieren würde ich es auf keinen Fall #schock denn die Hirnhälften kommen damit nicht zurecht, was zur Folge haben kann, das die Kinder unter einer Rechtschreibschwäche leiden. Meine Oma und mein Onkel wurden auf die Rechte Hand trainiert und beide haben die Rechtschreibschwäche. Heut zu tage gibt es doch alles für Linkshänder

8

Hallo,

über was willst Du denn die Händigkeit definieren?

Ich schreibe mit links, esse Fingerfood mit links, benutze Suppenlöffel mit links, benutze Schraubendreher mit links

ABER

ich nutze am PC die Maus mit rechts, esse Äpfel aus der rechten Hand, benutze Gläser mit rechts, habe mein Besteck normal in der Hand (Messer rechts, Gabel links), trage meine Uhr links

Bei mir kann man also bis heute nichts erkennen.

Gruß Lucccy

Top Diskussionen anzeigen