Wie lange gucken Eure Kleinen fernsehen (2,5 Jahre)

Hallo !

Meine Frage steht ja schon oben ! Mein Kurzer guckt so ca 30 Minuten am Tag , ab und an sind es auch mal 45 Min. ! Ist das zu viel ??

Da ich wieder ss bin, würde ich ihn manchmal gern noch eine Sendung mehr gucken lassen, wenn viel zu tun war, aber da ist das Gewissen...

Gruß, Julia

1

Wieso muss er in dem Alter überhaupt schon fernsehen?

Die Auswahl an geeigneten Sendungen für unter Dreijährige müsste doch so gegen Null tendieren!

4

Jannik guckt morgens nach dem frühstücken "caillou" auf Super rtl !
Das ist eine wunderschöne Sendung auch für ganz kleine ! Vielleicht einfach mal ansehen ! Ach ja und das "Sandmännchen" hat wohl auch noch niemandem geschadet !

Gruß, Julia

14

Das sind beides ohne Frage nette Sendungen - aber es gibt keinen Grund, weshalb Kinder diese regelmäßig sehen sollten.

Grüße
Suse

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

meine Kleine ist gerade 3 geworden und schaut ungefähr ne Stunde am Tag. Ich find es aber wichtiger darauf zu achten was sie gucken, als wielange. Bei schlechtem Wetter können es da auch schon mal 2 Stunden werden. Ach und vielleicht nicht direkt vorm Schlafengehen, das fänd ich noch blöde.

emmy

29

Um Himmels Willen: 1 bis 2 Stunden. Das ist ja der Wahnsinn!

34

danke gleichfalls

3

Hallo

Ich glaube eine halbe Stunde ist am Tag ok.

Jasmin interessiert sich kaum fürs Kleinkindprogramm darum bleibt der Fernseher aus. Sie hat soviel zu entdecken#augen#freu


LG rosenengel

5

Hallo Julia!

Auch wenn jetzt gleich wahrscheinlich einige über mich herfallen werden: Mein Sohn schaut jeden mittag fern... ca. 45 Minuten, manchmal auch etwas länger, und - jetzt kommt der Clou an der Geschichte - das auf Anraten unseres Kinderarztes und einer Ergotherapeutin! Zur Erklärung: Lucas ist ein extrem lebhaftes Kind das Schwierigkeiten hat sich mal kurzzeitig zu entspannen. Oft ist es so das er körperlich völlig fertig ist, aber er kann nicht zur Ruhe kommen weil er vom "Kopf" her einfach noch zuviel will. Dazu kommt das es ihm schwerfällt neue Eindrücke angemessen zu verarbeiten. Da er dann auch noch früh keinen Mittagsschlaf mehr machen wollte, hatte ich ab mittags immer ein total überdrehtes und - er möge mir verzeihen - unausstehliches Kind das nur noch gesponnen hat. Bis er zufällig mal bei einer Freundin "Bob der Baumeister" gesehen hat, da saß mein Sohn plötzlich geschlagene 30 Minuten schweigend da und hat diesen Film angeguckt. Und hinterher hat er mir dann 20 Minuten lang ganz in Ruhe alles erzählt. Das habe ich dann natürlich dem Kinderarzt und der Ergo erzählt, und die meinten dann das sei doch ne Möglichkeit ihm seine "Entspannungsphase" am mittag zu verschaffen. Seitdem darf er eben mittags gucken, allerdings nur bestimmte Sachen (Bob, Augsburger Puppenkiste) und nur von DVD. Zum einen weil er ja nicht da wieder zuviele neue Eindrücke bekommen soll (daher eben immer wieder das gleiche Thema/ die gleichen Figuren), und zum anderen weil er damit einen geregelten Rahmen hat, er darf eine DVD schauen, und dann ist fertig. Naja.... und ich will auch nicht unbedingt das er ungefiltert alles mitnimmt was die sogenannten "Kinderkanäle" so zeigen, inklusive Werbung, da sind mir die DVDs einfach selber auch lieber!

Viele Grüße
Barbara

7

Hey Barbara

Das finde ich jetzt eine ganz interessante Antwort von Dir #freu, denn meine Tochter ist 2 Jahre 8 Monate alt und eben auch so wild! Sie darf relativ viel fernsehen, manchmal bis zu 2 Stunden oder 3 Stunden pro Tag, manchmal schaut sie auch wieder gar nicht. Sie möchte aber nur Teletubbies, Winnie Puuh oder Carebears ab DVD schauen, KIKA schalte ich ihr schon gar nicht ein. Ich habe eben auch bemerkt, dass sie nur so runterkommt und dass ihr das total guttut (und mir natürlich auch ;-)). Sie ist dann völlig entspannt und es schadet ihr ja auch nicht, im Gegenteil! Wieso sollte man das denn nicht zulassen? Ich unternehme sonst ja sehr viel mit ihr und sie ist 2 1/2 Tage die Woche noch in der Kinderkrippe wo sie rumhüpft, bastelt, spielt, draussen rumspringt, etc..

Geniessen wir's doch und trotz aller Gegenmeinungen, ich finde das fernsehen sogar noch hilf- und lehrreich!

Ganz liebe Grüsse

Claudia mit Vivien #blume

30

Toll. Fernsehen als Therapie. Ärzte werden auch immer blöder (aber das merkt man ja häufig). Und gestresste und überforderte Mütter ohne eigene Ideen freuen sich und triumphieren über den "Clou". Wie praktisch.

weitere Kommentare laden
6

Ich finde eigentlich, dass die Zwerge noch zu kein sind für die Glotze, aber machmal wollen sie den Kasten, der da eben steht, auch anmachen.

Jasper sieht sehr unregelmäßig fern, aber nie länger als 20 Minuten. Ab und zu darf er mal Sandmännchen gucken (haben wir aber bestimmt schon seit 4 Wochen nicht mehr gesehen), außerdem hat er eine DVD von der Sendung mit der Maus, Thomas die Lokomotive und Jim Knopf. Bei den DVDs beschränke ich die "Sehdauer" allerdings noch mehr. Da gibts dann entweder 3 Mausspots, eine Lokgeschichte (dauert wohl so 10 Minuten).

Ansonsten sieht er nichts, dessen Inhalt ich nicht genau kenne. Deshalb lieber von der DVD.

LG,
Susa & Jasper (2,5)

8

gar nicht. Ich würde irgendwie gar nicht auf den Gedanken kommen, meine Kleine vor den Fernseher zu setzen. Kommen bei diesen Kindersendungen dann nicht auch immer diese Werbeunterbrechungen? Also ich finde, dass unter dreijährige dazu noch zu klein sind.
Gruß
H.

9

Ok, über mich werden jetzt wohl mehrere Leute herfallen, aber ich will ja ehrlich sein...
Meine Tochter (1 1/2) interessiert sich fast gar nicht für den Fernseher, daher läuft er im Hintergrund ziemlich oft. Das liegt aber meist am Papa, weil er sich so nach der Arbeit am besten entspannt. Es ist völlig egal, ob da Zeichentrick, Werbung, Nachrichten oder sonst was läuft, sie kuckt gar nicht hin. Allerhöchstens interessiert sie sich für ihn, wenn wir auf einen Musikkanal schalten und sie dann freudig durch die Wohnung tanzt. Da hört sie dann aber auch mehr, als daß sie kuckt. (logischerweise) Ich finde das auch ehrlich gesagt nicht so schlimm, weil sie den ganzen Tag andere Beschäftigung und Ablenkung hat. Wir sind ja auch täglich mit ihr draußen und das meist stundenlang. Sobald sie alt genug ist, sich für das Gerät wirklich zu interessieren, werde ich darauf achten, was und wieviel sie sich ansieht. Solange sie ihn aber ignoriert, warum sollte er für Papa nicht laufen dürfen?
So, jetzt bin ich fertig und ihr dürft mich zerfleischen... ;-)

17

Sorry kann dich leider nicht zerfleischen weil es bei uns genauso läuft;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

25

ts,

bei uns auch...

Grüße
Marion

10

mein sohn durfte auch ab zwei jahren fernsehen und zwar eine folge teletubbies, aber nicht täglich.
ich finde es auch sehr wichtig, dass es wirklich kindgerechte sendungen sind (dem alter entsprechend), nicht alles was zeichentrick ist ist wirklich gut gemacht. viele und schnelle schnitte / szenenwechsel, schnelles sprechen, zu viel geschehen etc. können kinder noch nicht verarbeiten (deswegen find ich die teletubbies im gegensatz zu anderen eltern nicht so schlecht).
mittlerweile darf mein sohn eine halbe stunde schauen, meistens dvd, machmal auch tv (sandmännchen). wenn das wetter aber passt sind wir sowieso meistens draußen, da kommen wir gar nicht dazu weil es mir wichtig ist, dass er auch mit seinen spielsachen noch etwas spielt (sonst will er das vorm schlafengehen und kann kein ende finden).

er darf auch nicht schauen wenn er quengelig oder nur müde ist weil ich finde er muss einen anderen weg finden sich zu beruhigen oder ruhe zu finden. mein sohn liebt übrigens hörkasetten fast noch mehr (wär überlegenswert als alternative wenn die zeit schon überschritten ist), da wird die fantasie auch mehr angeregt.

an dvds haben wir: thomas die lokomotive, kasperltheater, lauras stern (nicht der film, sondern die kurzen folgen; find ich sehr lieb gemacht) und tao tao (momentaner favorit und sehr liebe geschichten).

19

Hallo,
was gibt es denn an kurzen Geschichten von Lauras Stern auf DVD? Ich fand nur so Gute-Nacht-Geschichten, aber vielleicht habe ich nicht richtig geschaut.
Und dieses Tao Tao klingt ja wirklich auch nett (habe jetzt mal bei Amazon darüber gelesen).

Grüße
Suse

21

Hallo Suse,

mich mal kurz einmischen #hicks, es sind die gute-nacht-geschichten, kann man aber auch so schauen...sind wirklich total süss gemacht und wie gesagt knapp 10 minuten pro folge...

gruß
sannisu

weiteren Kommentar laden
11

Mein Großer schaut am Tag ne Folge "Der Bär im großen blauen Haus" (DVD) das is nicht ganz ne halbe stunde aber ernsthaft ich finde das reicht auch....in dem Fall würd ich deinem Gewissen recht geben.

LG sissy

Top Diskussionen anzeigen