14 Monate - schlaflose Nächte - Tipps?

Hallo!

Bastian ist jetzt 14 Monate und hat bisher insgesamt 4 Nächte durchgeschlafen. Ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich noch machen soll, wie ich ihm helfen kann. Also ich habe gar keine Idee, woran es leigen könnte. Klar werden es immer mal die Zähne sein, aber doch nicht ständig!? Er hat erst 5 Zähne.

Meistens schreit er nachts 1-2 Stunden am Stück und ist dann auch noch mehrmals kurz wach, wo er sich dann recht schnell beruhigen läßt. Manchmal schreit er auch "nur" die ein-zwei Stunden , manchmal wacht er auch "nur" kurz stündlich auf. Wenn ich ihn zu mir nehme, kommt er auch nicht zur Ruhe, er schreit dann zwar meistens nicht mehr, aber er findet auch nicht in den Schlaf.

Habt Ihr irgendeinen Tipp oder eine Idee, woran es liegen könnte? Habt Ihr vielleicht mal einen Link zum Thema Homöopathie?

Liebe Grüße, Ellen.

1

Hallo,

einen wirklichen Rat kann ich dir leider nicht geben, aber bei uns ist es genauso.
Seit drei Monaten haben wir jede Nacht Theater, Freya schläft auch nicht bei uns im Bett, sondern dreht da erst richtig auf, schreit 2 Std am Stück etc...
Ich bin auch zeitweilig auf dem Zahnfleisch gekrochen und habe auch mehrmals hier gepostet. Und so langsam tritt Besserung ein (wir haben jetzt schon 2 Nächte nur leichtes Geknotter gehabt, ohne großes Geschrei... *klopfaufholz*), so wie es mir auch viele gesagt haben.

Anscheinend müssen die Zwerge grad in diesem Alter so viele neue Dinge verarbeiten, dass sie so unruhig werden - die einen mehr, die anderen weniger...

Also, Augen zu und durch, es geht tatsächlich vorbei ! ;-)

LG Kirsten

2

Hallo,

Nia ist 12 Monate und schläft auch nicht durch.
Tja, entweder wacht sie gegen 22 Uhr wo ich gerade mal schlafen gehen möchte (und bleibt 2 Std wach)...oder wacht Nachts für 2 Std oder meint um 5.30 nicht mehr schlafen zu müssen.
Abgesehen davon wird sie noch ca. 2 mal gestillt.
Sie schläft bei mir im Bett, ich habe schon versucht, sie in ihrem Zimmer zu lassen mit dem Ergebniss., dass ich Nachts nur noch durch die Wohnung rennen musste, weil Madame so oft aufgewacht ist.
Ich habe auch keine Idee, was wir machen könnten.
Mein Sohn schlief mit 9 Mon durch(damals fand ich das schon heftig) und Nia ist anscheindend noch nicht so weit.

Liebe Grüße
aufeinwunderhoffende Eo.

3

Hallo Ellen,

uns geht es auch so mit unserer kleinen Sophia.
Sie ist 12,5 Monate und hält vom schlafen insgesamt nicht viel: Sie ist nachts mehrmals wach, morgens ab 05.30 Uhr, abends nicht ins Bett zu bekommen und macht kaum noch Mittagsschläfchen, wenn dann 1/2 Stunde. Ich frage mich, wie ein Kind in dem Alter das verkraftet, das kann doch nicht gesund sein...
Wir haben dann das Mittel "Zappelin" von der Firma "ISO" empfohlen bekommen (ist ein homöopathisches Mittel und vollkommen unbedenklich, leider bei Sophia auch wirkungslos) #kratz Sie scheint dagegen irgendwie immun zu sein, aber vielleicht schlägt es ja bei Bastian besser an.
Ich denke, es ist doch auch wichtig, daß die kleinen unruhigen Geister ihren Schlaf bekommen, aber für unser Dauer-Wach-Kind gab es bisher noch keine Lösung :-(

Liebe Grüße und
viel Kraft
wünscht Amyllia mit Sophia

Top Diskussionen anzeigen