Mundfäule!!!

Hallo an alle,


irgendwie ist bei uns gerade der Wurm drin...
Erst hatte Leonie nach der MMR Impfung einige Tage Fieber und Ausschlag...
Nun hat sie sich auch noch Mundfäule eingefangen...
Das ganze Zahnfleich ist geschwollen und im ganzen Mund sind Bläschen.Fieber ist immer so um die 39.
Gebe ihr schon Zäpfchen und habe vom Arzt eine Salbe und Tinktur bekommen, aber sie wehrt sich so heftig, dass ich den Mund gar nicht betupfen kann.Essen mag sie natürlich auch nicht viel.
Hat jemand Erfahrung damit?Wie lange hat der Spuk bei Euch gedauert.Die Nächte sind auch grausam.
Hattet ihr noch andere Wundermittel?

Liebe Grüße
von einer müden Ellen

1

Bei uns hat dieser Zustand fast 2 Wochen gedauert.Mundspülungen war bei meinem Sohn unmöglich(2 Jahre)Ich habe ihm Paracetamol gegen die Schmerzen gegeben(siehe Beipackzettel wegen Dosierung),so hatte er wenigstens nicht zuviele Schmerzen.Versuche lauwarme Suppen in jeder Form am besten eine halbe Stunde nach dem Schmerzmittel.
Viel Glück

2

Hallo!

Oh ja das kenne ich. Unsere LEa hatte das auch vor einigen Monaten. Es war Horror pur der gut 2 Wochen gedauert hat. Und sie roch auch so komisch aus dem Mund.
Auch wir haben eine Tinktur und Kamistad gel bekommen. Es war eine Qual sie einzuschmieren, aber da muß´te sie durch. Mein Mann mußte Lea festhalten, aber es ging nicht anders.
Habe das Kamistad Gel vor den Mahlzeiten aufgetragen da es etwas betäubt. Dann hat sie wenigstens etwas gegessen. Sie mochte auch gerne Joghurts oder die Obstgläschen von Hipp. Alles was kalt war.
Gegen die Schmerzen habe ich Paracetamol gegeben.
Drücke dir die Daumen das ihr es bald überstanden habt.
Übrigens: Mundfäule bekommt man nur einmal im Leben (Laut Kinderarzt) dafür hatte unsere Lea schon 2 mal Lippenherpes (ist der gleiche Erreger) #schock

LG, Katja mit Lea (17 Monate)

3

Hallo,
oje ihr Armen, ich kann euch nachfühlen. Unsere Maus hatte das vor ca. 1 Monat, es war die Hölle besonders Nachts#schrei#gaehn. Also bei uns hat es sehr geholfen wenn wir ihr Essen so flüssig wie möglich gegeben haben damit sie nicht kauen braucht und natürlich alles auch so kalt wie möglich. Nachts hat uns sogar meist ein kalter Pudding geholfen oder was kaltes zu Trinken,danach konnte sie wenigstens etwas schlafen. Zur Freude unsere Maus gab es da auch aml ein Eis, sie war natürlich darüber sehr begeistert. Aber ein wirkliches Wundermittel gibt es nicht, nur durchhalten, in einer Woche ist das Schlimmste überstanden.

Viel Glück und etwas Schlaf!

#liebdrueck Mandy und Fina (22.03.2005)

4

hallo ihr lieben, hier kann ich einmal als selbstbetroffene schreiben. Ich hatte auch einmal Mundfäule, da war ich in der 1. Klasse. Woher, das weis ich nicht, anbgeblich vom ungewaschenen Obst was ich ständig verdrückt hatte.

Kalte Sachen habe ich nicht bekommen aber viel Flüssiges und viel Brei, wie nur ging. (und soviel Stulle ohne Kanten, bis ich kein Brot mehr sehen konnte, aber Pudding und Griesbrei konnte ich immer runterkriegen ;-) )

Ich habe aber kaum gegessen, denn die Schmerzen waren die hölle, besonders das einschmieren war shclimm, ich wäre sogar fast ins Krankenhaus gekommen, weil ich nicht einschmieren lassen wollte ich habe geschrien und mich weggedreht und geweint. es tat halt sehr weh.

Ich weis nciht mehr, wie lange ich krank war-dank meiner schlechten erinnerung bestimmt 3-4 Wochen. Ich habe fast nur im Bett gelegen, weil ich so stark abgemagert war.

Und als es endlich vorbei war (und ich die bequemlichkeit des Lebens entdeckt hatte und ich dadurch immer fetter wurde) gab es genau an dem Tag als Kitaessen Grünen Bohneneintopf- den ich so haßte.

als Hohn hörte ich noch den spruch: "Wenn du noch nciht kannst, lass es stehen..." toll!, was tun? Essen und würgen-oder nicht essen und Krankenhaus?

Letzendlich habe ich 3 Löffel runtergewürgt und behauptet ich hätte keinen Hunger mehr.

also ich kann euren kleinen sehr gut nachvollziehen, wie mieß es ihnen geht. Mit medikamenten kann ich nicht helfen (war so ein stinkendes ekliges braunes Zeug), außerdem wars im tiefsten Osten, der damals sicherlich eh anderes geniommen hat.

Ich drücke alle betroffenen fest und wünsche euren Kleinen schnelle genesung, guten appetit und wieder ruhige nächte.

Top Diskussionen anzeigen