U7 Kind zu klein, proportional zuviel Gewicht obwohl sie ein schlechter Esser ist?

Hallo,

Gestern waren wir bei der U7.

Sie ist knapp über 2 Jahre, entwicklungstechnisch konnte sie alles super#freu

Sie war bisher, was ihr Gewicht und die Größe betraf immer konstant auf der Mittellinie.
Nur diesmal hat der Arzt gemeint, dass sie für ihr Alter recht klein sei (88 cm), dafür etwas Übergewicht hätte 13,1 kg.
Ich war super erstaunt, da ich sie als recht zierlich beschreiben würde. Im Gegensatz zu anderen Kindern sieht sie wirklich etwas zerbrechlich aus.
Und vor allem, bin ich ständig am Kämpfen, dass sie überhaupt etwas zu den Mahlzeiten zu sich nimmt. Gut, es ist phasenbedingt: Manchmal isst sie wie ein Scheunendrescher, dann wieder einige Zeit fast gar nichts. Ich versuche ihr immer zwischendurch etwas anzubieten: Obst oder Gemüse, Naturjoghurt mit Marmelade, manchmal auch etwas Laugenbrezel... sie isst dann oft davon, aber wenig.
Sie trinkt Wasser oder Tee, hin und wieder bekommt sie auch Saftschorle#hicks ach ja, und morgens ihren Kaba, der ist gaaaaanz wichtig für sie.
Ja, und jetzt, wenn wir manchmal Eis essen, darf sie auch etwas Eis haben. Das wäre ja gemein, wenn ihre Eltern und Geschwister vor ihr Eis essen, und sie darf nicht...

Ich dachte, ich mache das bisher gut. Sie wird ja nicht zum Essen gezwungen, ich möchte ihr nur die Möglichkeit geben, zwischendurch etwas zu essen, da sie eher kleine mehrere Mahlzeiten nimmt, als große.
Jetzt meinte der Arzt, ich soll ihr zwischendurch nichts mehr anbieten, nur noch zu den drei Hauptmahlzeiten#gruebel

Ach ja, und Bewegung hat sie wahnsinnig viel, da wir oft draußen sind, da ist sie ein regelrechter Wirbelwind.

Wie groß sind denn Eure Zweijährige und wie schwer?
Wie macht ihr das mit Essen und Getränken?

Ich dachte halt, dass es okay ist, wie ich es mache. Zumal ihre beiden großen Geschwister auch so ernährt wurden, und sie haben immer gut mitgegessen. Hatten aber nie irgendwelche Tendenzen zu Übergewicht. Sind auch jetzt noch schlank...
(Obwohl meine Tochter in ihrer pupertierenden Meinung denkt, sie hätte hier und dort Speckrollen#augen und sie ist wirklich gaaaanz normalgewichtig).
Aber beide sind für ihr Alter immer eher groß gewesen.

Wirklich blöd, da hat man schon mehrere Kinder und ist dann doch verunsichert, wenn eines nicht der Norm entspricht#aerger

Freue mich auf Eure Antworten!

LG

Mein Sohn hatte zur U7 82cm und 10300g ... und selbst der ist nicht ZU klein. Kleiner als der Durchschnitt: ja. Und mehr nicht.

Deine Tocher liegt doch, was die Größe angeht, sogar überm Schnitt!

http://www.hebamme4u.net/baby/wachstumskurven/groesse-gewicht.html
http://www.rabeneltern.org/images/stories/who_groesse_alter_m.pdf

Und auch beim Gewicht ist sie voll im Rahmen:

http://www.hebamme4u.net/baby/wachstumskurven/groesse-gewicht.html
http://www.rabeneltern.org/images/stories/who_groesse_gewicht_m.pdf

Dein Kind ist doch komplett in der Norm...der Kinderarzt spinnt. Mach so weiter wie bisher.

euer kinderarzt spinnt !!!

unser sohn hatte zur U7 84 cm und 11,35 kg

also ehrlich, in meinen Augen spinnt der KiA!

Habe extra nochmal nachgeschaut, meiner hatte bei der U7 84 cm und 12,5 kg un d der Arzt hat nichts gesagt darüber!

Lass dich nicht verunsichern, die Daten sind völlig normal!

lg, verena

Hi
Besrpeche es doch bitte nochmal mit deinem kia. Vielleicht wurde ausversehen in die akte ein anderes gewicht gewchrieben. Oder er war gedanklich bei der u7a mit drei jahren...kann ja mal passieren, er ist auch nur ein mensch.

Frag doch nochmal wie er das genau meinte?!

Deine maus hört sich dür mich super an.

Lg

Hallo,

diese Daten hatten meine beiden bei der U7a und unser KIA war vollstens zufrieden. Sie sind zwar Frühchen, aber ich habe es mit meiner großen verglichen und die war genauso.

Ich würde mich da nicht so verunsichern lassen, da wie du schon geschrieben hast auch bei den großen es so gelaufen ist.

Meine beiden kleinen essen teilweise mehr als die große und auch da mache ich mir keine Gedanken, da es viel gesundes ist und sie eigentlich auch immer in Bewegung sind. Ich finde es super, sie mäkeln nämlich nicht so wie die große.

Ich denke auch das er es verwechselt hat.

Gruss

Ja ja...die lieben Kinderärzte haben immer so ihre Ideen.
Meiner wollte mir damals erzählen, dass bei einem 4 Wochen alten Säugling alle 2 Stunden stillen ungewöhnlich wäre, und es eigentlich schon alle 4 Stunden sein sollte...na ja...das haben wir nie hinbekommen.
Der Arzt von meinem Neffen war gerade zu besessen davon, dass dieser mit 2 Jahren gefälligst perfekt mit dem Löffel zu essen hat, obwohl er damals noch kein Interesse daran hatte. Aber warum? Inzwischen ist er 4 und hat es auch gelernt.

Hör Dir an, was der Arzt zu sagen hat und wenn es in Deinen Augen Unsinn ist, mach einfach weiter wie bisher!

LG, Gwen

Hallo,

da hat der Arzt wohl die U7 mit der U7a verwechselt. Deine Tochter ist sogar eher groß, auf jeden Fall liegt sie mit ihrer Größe deutlich über der 50. Perzentile. Größe und Gewicht passen auch wunderbar zusammen. Also alles eindeutig im grünen Bereich.

Zum Essen: Was bitte spricht gegen Zwischenmahlzeiten, selbst für Erwachsene werden 5 kleine Mahlzeiten anstatt 3 großer empfohlen, dann gilt das erst recht für ein Kind!
Aber vor allem: Hör auf zu kämpfen!

Lg, Anne

88 cm mit 2 Jahren??? Also wir hatten in der Woche als mein Sohn 2 geworden ist die U7 und da war er 88 cm. Das war völlig ok. Weiß jetzt die Kurve nicht genau, aber eindeutig Mittelmaß. Nicht zu groß, noch zu klein. Und er wog 12,3 kg... also sind deine 13 kg ja wohl auch normal. Mein Sohn ist auch sehr schlank und da denke ich, dass die ca. 700 g jetzt nicht so schlimm sein dürften. Ich würde nochmal mit dem Arzt sprechen, wenn du beunruhigt bist. Aber ich finde, es ist alles völlig ok

Unser Sohn ist total viel und "ständig". Also natürlich nicht durchgehend. Es gibt feste Mahlzeiten und die auch nur im Sitzen. Es gibt aber mittlerweile (leider?) auch öfter mal was Leckeres (Eis, Gummibärchen, Kekse, Kuchen), aber doch hält sich alles im Rahmen. ICh finde, er isst sehr sehr ausgewogen. Er liebt Obst und Gemüse, isst lieber Vollkornbrot, mag sehr gerne Fisch und Fleisch... also beim Thema Essen können wir uns gar nicht beschweren.

ich würde alles weiter laufen lassen, wenn ihr sie jetzt nicht täglich mit einer Tüte Gummibärchen füttert, dann ist es doch gut. Was sollte daran schlimmer werden? Wenn sie sich viel bewegt, dann ist doch auch gut.

Ihr könnt das am besten einschätzen und wie gesagt im Zweifelsfall würde ich nochmal das Gespräch mit dem Arzt suchen und den Stand der Dinge erklären

Meine Tochter war bei der U7 mit 23 Monaten
79 cm groß und wog 8,8 kg.
Das nenne ich klein und zart, aber deine Maus ist doch für ein Mädel zumindest in der Größe völlig ok.
Das Gewicht ist schon etwas mehr, aber es kommen ja auch immer mal Phasen, wo die Kleinen nicht so viel essen, z.B. wenn sie krank sind. Dann nehmen sie auch schnell wieder etwas ab.
Ich würde jetzt nichts an der Ernährung ändern. Spätestens, wenn deine Maus mal wieder einen Wachstumsschub hat, zieht sich alles in die Länge.

LG

Top Diskussionen anzeigen