"Zweites ertrinken" häufige Todesursache bei Kleinkindern

Hallo zusammen,

Ich weiß nicht ob das Thema hier schon einmal erwähnt wurde....

Vor kurzem habe ich eine tragische Geschichte einer Mutter gelesen, welche mich in meinem Wissen sehr bereichert hat. Als Mutter ist man tatsächlich eine halbe Ärztin. Man weiss gegen viele Wehwehchen und Boboli das richtige Mittel. Was ich aber in diesem Bericht erfahren durfte habe ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht gewusst.

Ich möchte die Geschichte zusammenfassen. Es geht um ein kleines Kind, ich schätze mal zwischen 2 und 3 Jahren, welches, kurz unbeaufsichtigt von der Mutter, in einen Pool fällt. Es vergehen nur wenige Sekunden und die Mutter zieht das Kind aus dem Wasser. Noch etwas hustend und nach Luft ringend war der erste Schock dann aber auch schon bald vorbei und alle waren heilfroh, dass nichts Schlimmeres passiert ist, dachten sie zumindest.

Kurz darauf wurde das Kind müde und schläfrig, die Mutter hat sich aber nichts dabei gedacht da die Aufregung der letzten Stunde ziemlich gross war. Als das Kind sich dann aber immer seltsamer verhielt und ein Husten und Verkrampfung des Bauches dazu kamen wurde die Mutter unruhig. Nach einem Telefonat mit der Kinderärztin musste dann alles plötzlich ganz schnell gehen, das Kind war in Lebensgefahr und musste aus schnellstem Weg ins Krankenhaus gebracht werden. Nun stellt sich die Frage, was ist genau passiert? Diese Reaktion des Körpers nennt man “zweites Ertrinken”.

“Zweites Ertrinken” kann schwer erkennbar sein, weil die Betroffenen nach dem Vorfall im ersten Moment normal wirken. Beim zweiten Ertrinken kann es aber vorkommen, dass sich Wasser in den sauerstoffreichen Poren der Lunge sammelt. Das stört ihre Fähigkeit, Blut mit Sauerstoff anzureichern. Zusätzlich kann vom Chlorwasser eine chemische Lungenentzündung ausgelöst werden.

Typische Symptome:

- plötzliche Veränderung des Verhaltens oder des Bewusstseins des Kindes
- nicht aufhören wollender Husten
- Temperaturanstieg

Wenn diese Symptome auftreten, dann dürft Ihr keine Sekunde zögern und solltet auf direktem Weg in Krankenhaus mit dem Kind.

Mit dieser Geschichte möchte ich Euch liebe Eltern keine Panik machen.
Ich finde aber es ist gut zu wissen, was passieren kann damit man rasch und richtig handeln kann.

LG Fähigkeit

Vielen Dank für Deinen hilfreichen Beitrag! Bisher wusste ich das nicht, schrecklich solch ein Szenario ...

Lieben Gruss & nochmals danke #blume

sabinekathrin

Facebook

http://www.huffingtonpost.de/lindsay-kujawa/haeufige-todesursache-kleinkinder_b_5507227.html?ncid=fcbklnkushpmg00000071

Danke für diese Zusammenfassung ! Wie geht s dem Kind ??

LG dore

Vielen Dank für den Beitrag

Danke für diesen Beitrag!

Was sind denn Bobuli? #gruebel

Top Diskussionen anzeigen