Buggy Frage

Hey Ihr Lieben
ich weiß gar nicht warum ich euch frage, denn ich habe mir einen 1300€ Teutonia be you gekauft und dachte den benutz ich bis zum Ende. Auch in der Buggy Version.
Nun kam mir aber doch der Gedanke einen Buggy zu wollen...
vllt weil er sooo schwer ist? Weil meine Maus beim Sitzen immer einsackt? Weil man ihn immer in zwei Teile auseinander bauen muss?

Wieso habt ihr euch zusätzlich für einen Buggy entschieden?

3 standen zur Auswahl alle haben vor und Nachteile

1. Quinny

sie sitzt perfekt +
er ist klein zusammen zu klappen +

er lässt sich super schieben +
Er hat die Funktion das Sitzelement zur Mami zu drehen +
Kleine Sitzfläche -
2. Tfk dot
+ lässt sich noch besser schieben wie Quinny
fast etwas große Sitzfläche -/+
Lässt sich super zusammen klappen +

3. Britax b- motion oder agile
fällt fast weg da fast ein Kinderwagen

schiebt sich nicht gut und hat ein größeres Faltmaß
nur die ganzen exteas wie Fliegengitter extra Taschen usw sind topp

lg nini
ich hpff ihr könnt helfen

Es kommt drauf an, wo du in der Regel unterwegs bist.

Wir wollten einen Ersatz für Buggy UND Sportwagen. Da wären wir mit Quinny Zapp (den meinst du wahrscheinlich?) nicht weit gekommen. Klapperig, nicht kippsicher, viel zu kleine Reifen. Der war schonmal nichts für uns.

Wenn wir nur in der Stadt unterwegs sind, haben wir einen Moon Flac - klein klappbar, komplette Liegefläche, durchgehender Schiebegriff, wenigstens etwas Federung und vier Reifen. Nur der Einkaufskorb ist zu klein.

Meistens benutzen wir aber den B-Motion. Viel kleiner klappbar als unser Hartan (auch wenn das Klappmaß viereckig ist, doch kleiner als man meint). Gut gefedert, Luftreifen, sehr groß (passen die Kids lange rein), großes Sonnenverdeck, höhenverstellbarer Schiebegriff (für meinen Mann ein Traum) und eigentlich alles was wir wollen.

Motion oder Agile ist übrigens ein großer Unterschied, wie ich finde.

Lg Lia :-)

Hehe
du heißt wie meine Maus ein toller Name

danke aber wir haben uns gegen beide britax entschieden ich will was was leicht zu schieben ist nehme ich einen von denen kann ich gleich bei meinem teutonia bleiben
hmmm

ich bin echt unsicher will nicht wieder da stehn und denken hättest du nur....

im nachhinein bereuhe ich echt den teutonia einfach weils n buggy mit wanne auch getan hätte

Wir hatten günstig einen gebrauchten Hartan für die ersten Monate, weil mir schon klar war, dass ich dann lieber mehr Geld in einen Buggy investiere, den man länger nutzt.

Das mit dem "schwer zu schieben" verstehe ich gar nicht. Ich hatte schon viele Buggys in der Hand, aber kaum einer lässt sich so gut schieben wie der B-Motion.

Den Gessleis S4 fand ich auch noch ganz gut... Vielleicht schaust du dir den mal an.

Den TFK kenne ich leider nicht.

Lg Lia :-)

weitere Kommentare laden

Ich habe schon einiges durch.
Den perfekten Wagen gibt es glaube ich nicht.
Wir haben jetzt den cybex callisto gekauft.
Er ist recht lang im zusammen geklappten Zustand, dafür sehr schmal.
Läßt sich gut schieben, die Rückenlehne IST extrem steil zu stellen, schmal,langes Verdeck, flache liege Position, eigentlich fast perfekt wäre er er nicht so lang im geklappten Zustand.
Aber das ist wirklich bisher für mich das einzigste Manko.
Gut für mein Mann könnte er "einfacher" zusammen zu klapppen sein ;-)

Wir haben ihn auch und das Packmaß ist schon ein Manko, aber wir haben ein großes Auto. Ab und an quietschen die Räder, hattet ihr das auch schon mal?
Ansonsten sind wir auch sehr zufrieden damit.

Bisher nicht haben ihn aber erst seid 2 Tagen ;-)
Allerdings "hackt"es etwas beim rückwärts schieben

Hallo Nini,

wir haben uns für Reisen und unterwegs zusätzlich für einen Buggy entschieden. Zu Hause haben wir den Sportwagen und nutzen diesen. Der Buggy, wir haben den Quinny Zap Xtra, liegt normal immer im Auto, ist leicht und klein, schnell auseinander-und zusammengebaut und verstaut. Für mal kurz in die Stadt, Einkaufen, etc. reicht mir das völlig aus. Da möchte ich, daß es schnell geht, der Buggy leicht ist und wenig Platz im Auto wegnimmt. Wir haben das Vorjahresmodell, nicht das ganz neue, war gerade im Angebot bei XX.

Der Quinny hat halt keine Luftreifen und gute Federung, fahre damit aber auch nicht über Feldwege, dafür haben wir den Sportwagen.

LG

Wir haben zwar Feld aber die Wege sind geteert
findest du die Sitzfläche nicht zu klein

Auf Teer finde ich den Quinny völlig ok, waren auch schon länger damit unterwegs, im Zoo z.B.
Sohnemann ist erst 12 Monate, keine Ahnung, wie lange er da reinpasst. Die Sitzfläche ist wahrscheinlich kleiner als manch anderer Buggy. Wir haben halt gedacht bei dem Preis -Angebot - und Wiederverkaufswert machen wir nicht viel falsch und schlimmstenfalls gibts halt doch später noch nen anderen Buggy und wir verkaufen den Quinny wieder. Eine Bekannte hat eine 3j. Tochter und auch den Quinny, immernoch, sie ist zufrieden..
Ist Dein Kind denn eher groß? Dann würde ich wohl nicht den Quinny nehmen. Unser Kleiner ist durchschnittlich groß..

LG

...das ist echt nicht einfach, mir war auch sehr wichtig Blickrichtung zu mir und das schränkt die Auswahl leider sehr ein..

weitere Kommentare laden

Hallo,
mich hat der Kombikinderwagen irgendwann genervt, weil er so groß und wenig wendig ist. Deshalb haben wir einen Buggy gekauft. Wir haben allerdings in den Kinderwagen auch kein Geld investiert (gebraucht geschenkt bekommen) und der war relativ alt und klapprig.

Ich denke wenn man viel mit dem Auto unterwegs ist, ist ein Buggy sicher auch praktisch.

Für mich wäre jetzt die Funktion, dass der Sitz drehbar ist wichtig, weil mein Sohn nur im Wagen sitzen bleibt wenn er mich im Blick hat. Wäre bei meiner Tochter aber egal gewesen, die hat immer lieber vorne raus geguckt. Das würde ich von meinem Kind abhängig machen. Den Quinny finde ich sonst zwar ansprechend, aber ich denke auch, dass der schnell zu klein wird (vielleicht können dir da Quinny-Besitzer hier weiterhelfen) durch die kleine Sitzfläche.

Wir hatten zwischendurch auch noch mal einen Jogger von Tfk und den fand ich super. Große Sitzfläche, super Fahrkomfort, tolles Teil.
Entscheide nach deinem Gefühl. Bei deiner Auflistung würde ich sagen du tendierst zum Tfk, oder?
LG

Ja tue ich und quinny ist wohl echt zu klein
danke

Hallo,

ich hatte auch den Be You den ich ursprünglich bis zum Schluss benutzen wollte. Da ich allerdings sehr viel Zug fahre ist mir der Be You einfach zu sperrig geworden, obwohl ich ansonsten sehr zufrieden mit dem Teutonia war. Außerdem ist meine Tochter aufgrund ihres langen Oberkörpers zu groß für den Be You geworden. Der Kopf hat irgendwann drüber geschaut.
Wir sind dann ins Fachgeschäft, haben uns beraten lassen und uns für den Cybex Callisto entschieden.

Oh ok meine sitzt halt einfach nicht so toll drin und sie sitzt ansonst sehr schön aber da irgendwie so eingekauert
wir werden morgen nochmal in ein Geschäft fahren wo spezalisiert sind auf kiwagen nicht sowas wie der bo...

Aber ich denke es wird der tfk

danke.dir

Hallo,

Wir haben gerade den TFK dot gekauft. Haben sehr lange gewartet aus dem gleichen Grund wie du: Kiwa war so teuer und daher wollte ich ihn auch bis zum Ende verwenden. Nun bin ich schwanger, darf überhaupt nicht schwer heben und brauchte einen leichten Buggy, falls Zwerg mal nicht mehr laufen kann, da ich ihn nicht heben darf - unseren schweren Hartan aber leider auch nicht. Soweit also meine Gründe für den Buggy Kauf. Für uns war "leicht" also ein wichtiges Kriterium zusammen mit großer Sitzfläche, weil Kind schon älter ist.

Wir haben uns gegen den Quinny Zapp Xtra entschieden, weil er uns nicht kippsicher erschien. Außerdem passt unser Zwerg gerade noch rein. Der Moon (flac/Kiss? Der mit 4 rädern) ist es auch nicht geworden, weil er eine kleinere Sitzfläche als der dot hat. Der wiederum hat uns total überzeugt! Leicht, große Sitzfläche, liegeposition, super zu schieben und gefedert. Sind bisher sehr zufrieden! Und ist zusammengeklappt jetzt immer im Kofferraum ohne allzuviel Platz wegzunehmen. Und: zackzack verstaut und ausgepackt. Der Kiwa ist dagegen ein Monstrum! Bin so froh, dass wir ihn gekauft haben und stimme zu, dass ein teurer neuer Kiwa echt nicht das Geld wert ist. Lieber guten Buggy mit Babyschale kaufen...

LG

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen