Hand-Mund-Fuß: Wirklich so schmerzhaft?

Nun ist es auch passiert, wovor ich seit Babyzeit schon Bammel hatte: Hand-Mund-Fuß. Eben diagnostiziert. Was mich am meistens ängstigt, ist dass ich immer lese, dass das vor allem im späteren Verlauf (Pusteln öffnen sich) so übel schmerzhaft sein soll. Das arme Kind! Wer hat Erfahrungen, wie schlimm es wirklich ist? Und was lindert am Besten?

Hallo,

meine Tochter hatte es aus der Kita mitgebracht, selbst aber nicht bekommen.
Dafür traf es mich richtig doll.

Das Schmerzhafte daran sind nicht die Pustel an Händen und Füßen (das fühlt sich nur so an, als seien die Hände etwas geschwollen), sondern die fießen Bläschen im Mund- und Rachenraum.

Man bekommt ganz dolle Halzschmerzen bzw. der ganze Rachenraum ist empfindlich.
Viel kann man leider nicht tun, außer nicht zu scharf, heiß, sauer oder salzig essen.
Kühle Speißen wir Jogurt taten mir immer gut.
Mund mit Kamillan spülen und gurkeln.

Nach 3 Tagen sollten die Schmerzen im Mund nachlassen. Nach einer Woche verschwanden bei mir auch die Ausschläge an Hand und Fuß.

LG

Danke! Vor Schmerzen im Mund habe ich immer besonders Angst, vor allem wegen Genug-Trinken. Ich hoffe einfach, dass sie mittlerweile (mit 2 1/4) alt genug ist, um mit sich reden zu lassen. Sonst gibt es eben literweise Schokoladeneis. :-)

Genau. :-)

Das sind nun mal Ausnahmesituationen, da kann man froh sein, wenn Kind überhaupt was zu sich nimmt, und wenn es nur Eis ist.

Ich hab in den 3 Tagen außer Jogurt nix gegessen, weil es einfach nicht ging.
Viel Wasser anbieten. Saft brennt zu sehr.

Es geht übrigens alles auch von allein wieder weg, aber Kamillan zum Spülen lindert kurzfristig ganz gut.
Wenn Fieber hinzu kommt, Nurofen geben. Das lindert auch etwas die Entzündung bzw. macht etwas schmerzfreier.

LG

Mein Kleiner ist knapp 2.5 und hat das gerade gehabt. Er hatte fast nur im Mund Blaeschen. An Haenden und Fuessen insgesamt 5 oder so, die ihn ueberhaupt nicht gestoert haben. Die im Mund waren schon bloed. Er hat etwa 3 Tage lang kaum etwas gegessen, obwohl er Hunger hatte und entsprechend mies gelaunt war. Getrunken hat er ausreichend.

Wir haben ein bisschen rumprobiert, und diese ekligen Frucht-Molke-Drinks gingen gut. Normalerweise finde ich die nicht toll, weil pure Chemie mit extra viel Zucker, aber in diesem Fall war ein bisschen Zucker ja nicht schlecht. Auch Yoghurt war ganz OK und alles feste Essen auf jeden Fall ganz, ganz klein schneiden, so dass er fast nicht mehr kauen musste.

Man kann auch eine halbe Stunde vor dem Essen eine Dosis Ibuprofen geben, dann geht es besser.

Insgesamt fand ich das ganze nicht so dramatisch. Er war ansonsten wohlauf, hat sich auch ganz gut ablenken lassen, und nach 3 Tagen war das Schlimmste vorbei.

Besorgt euch Zovirax Suspension das ist ein Saft zum einnehmen. Viele Ärzte wissen es nicht das der gut wirkt, auch wenn die Krankheit schon ausgebrochen ist.
Wenn du hier im Forum ein wenig suchst findest du einiege Berichte.

Ah, interessant! Zovirax ist doch sonst mehr für Herpes, oder? Aber Viren sind vermutlich Viren, also warum nicht...

Ich habe es hier schon ganz häufig als den Geheimtipp gelesen auch wenn man es bei Goggle eingibt. Der Herrsteller gibt wohl in der Beschreibung an das es nur am Anfang wirkt bevor Bläschen auftreten aber die es probiert haben sagen das es auch mit offenen Bläschen eine Linderrung gibt das selbe auch bei, ich glaube es war Mundfaeule.
Ich kann den Bericht gerne noch mal raussuchen.

weitere Kommentare laden

Hallo!

Mein Karl hatte vor gut 2 Monaten diese Erkrankung. Bei ihm war es allerdings nur im Mund ( Herpangina) und es war echt die Hölle!
Er hat alles verweigert. essen, trinken...einfach alles. Nur geweint.
Das einzige wo er sich beruhigt hat, war das stillen. Und ich bin im Nachhinein so froh, dass das wenigstens geklappt hat. Sonst wären wir wohl in der Klinik gelandet!
Nach 3 Tagen konnte ich mit meinen Augenringen Springseil hüppen und bat meine Chefin um Hilfe. Diese empfahl mir dann Lidocainhydrochlorid in Pulverform oder als Salbe.
Und dann war gut mit weinen und das Kind hat endlich mal länger als 30min am Stück geschlafen.

Wir waren 3 mal im Krankenhaus wo ich echt um Hilfe gebettelt habe. Was soll ich sagen? Wir haben nun 5 Flaschen Ibuprofensaft im Schrank und Hilfe habe ich nicht erhalten. Auf die Idee, den Rachen zu betäuben, kam erst meine Chefin.
Ibusaft in der Tageshöchstmenge hat nicht geholfen.

Mensch, das braucht echt niemand und ich wünsche Euch alles Gute und schnelle Besserung.

Komisch, bei meinen großen Kindern gabs irgendwie diese fiesen Erkrankungen nicht.

Ein Durchfallvirus war nach 2-3 Tagen gegessen, heute liegste mit einem Bein in der Klinik weil es so agressiv ist. Und diese komische Hand-Fuß-Mund Krankheit war mir gänzlich unbekannt!

Gute Besserung und schnelle Genesung, LG Uta mit vielen

Bei uns würde es heute auch diagnostiziert. Bis jetzt hat unsere Maus nur Pickel am Popo, an den Füßen und ein paar an den Händen.

Blöd, aber auch das geht vorbei :)

Vielleicht habt Ihr Glück? Es scheint ja mal mehr auf den Mund, mal mehr auf die Gliedmaßen zu gehen. Bei uns ist der Mund leider schlimm befallen, der Rest kaum.

Ich hoffe das wir Glück Haben. Im Mund ist es sicher sehr unangenehm für die kleinen :/ alles gute für euch

Huhu, bei uns haben es momentan meine Große, meine Kleine und ICH!!

Mein Große sagt ihr würde nichts schmerzen, meine Kleine ist gut drauf wie immer, nur bei mir juckt es wie wahnsinnig, ausserdem habe ich extreme halsschmerzen und pöckchen im rachen.

Wir haben es hier seit Montag bzw seit Mittwoch und Gott sei dank sehr wenig ausschlag.
Möchte nicht wissen wie es bei mehr ist,

Hoffe es geht bals wieder weg. bin hier nur am desinfizieren.

LG debbie

Oh wow, das klingt heftig! Wir drücken hier noch die Daumen, dass der Kelch an Mann und mir vorbeigeht. Wünsche Euch baldige gute Genesung!

Hi,mein Mann hatte es zur Karnevalszeit und ich habe ihn noch NIEMALS so "leiden" gesehen.Er konnte nichts mehr anfassen,teilweise nicht mehr laufen und essen war auch nicht so das Wahre.Nach ca 4 Tagen gingen die Pusteln nach und nach und er hatte überall braune Flecken. Er sah aus wie eine Giraffe. Aber die Schmerzen waren fast weg.Aber die Folgen waren noch lange später zu sehen: Haut erneuerte sich und etliche Wochen später auch die Nägel. Aber man sagt ja auch. ,dass es bei Erwachsenen extremer verläuft. Unsere Tochter hatte es übrigens dann auch....ich habe ganze 3 Bläschen gezählt und auch nur dort hatte sie Beschwerden. Ansonsten völlig harmlos.Ca. 6 Wochen später erneuerten sich auch ihre Nägel...

Lg uns gute Besserung

Hi, mein Sohn (2 Jahre 4 Monate) hatte es vor zwei Wochen. Bei ihm war das Schlimmste das Fieber. Er hat sich allgemein eher unwohl gefühlt. Schmerzen hatte er nur an zwei Tagen. Er hat geweint, es mir gesagt und dann kam er ne Creme in den Mund. Half sie nicht, Schmerzsaft.
Ging aber ratz fatz weg.

LG

Unser Sohn hatte HMF vor etwas zwei Monaten. Bei ihm waren ein paar vereinzelte Pusteln im Mund und das meiste an Händen und Füssen. Für ihn war der Nachtschlaf damit vorbei, denn es muss fürchterlich gejuckt haben. Nach einer grässlichen Nacht für uns alle verschrieb ihm der Kinderarzt Fenistil Tropfen - damit haben wir uns prima über die Zeit der Erkrankung retten können und Hendrik war nahezu beschwerdefrei.

Liebe Grüsse und gute Besserung

sabinekathrin

Top Diskussionen anzeigen