in der Krabbelgruppe gebissen - hilfe - wie reagieren ??

Hallo
komme vorhin von der KRabbelgruppe. Sind heute viel eher als sonst schon gegangen, weil meine Kleine total fertig war.
Da ist in der Spielgruppe einer, gerade 2 geworden, der total hinter meiner Süßen her ist (sie ist bald 1,5 Jahre alt).
KLar, ist irgendwie schon normal, ist ja nicht mein 1. Kind. Aber so schlimm hat es noch keine meiner Mädels erwischt. #kratz

Der Kleine legt sich auf meine Süße drauf, hält sie richtig brutal fest und beißt sie in den Rücken. #schock
Sie hat jetzt 2 Beißspuren hinten.
Die Mama ist an sich eine wirklich ganz ganz liebe - und ich möchte da in der gruppe auch Stunk vermeiden, aber irgendwie geht mir das schon ein bisschen zu weit, das meine Kleine jetzt mit Bißmalen rumlaufen muß. Und sie hat wirklich lange und und fest weinen müssen - das tut echt weh sowas!

Er ist auch hinter anderen Kindern her, aber bei meiner halt am liebsten, da sie sich nicht wehrt - was sicher noch kommt - aber wie reagiere ich hier am besten und vor allem so, das nicht gleich jeder beleidigt ist??
Ich hab der Mama schon gesagt, das ich das nicht möchte und sie hat sich auch mehrfach dafür entschuldigt, den kleinen auch geschimpft. Aber man kann ja nicht immer zu 100% gleich an Ort und Stelle stehen, das geht immer sehr schnell !

#danke
ameise+rudel :)

1

vllt hilft dir das weiter:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&pid=2904478


lg
ayshe

2

Hallo

ja, das ginge alles bestimmt, wenn meine Kleine reden könnte, aber das kann sie nicht. KLar fängt sie mittlerweile das quengeln an, wenn sich der Junge - der übrigens ansonsten ein zuckersüßes Bürschchen ist - nähert. Aber sonst macht sie nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, das sie sich wehrt, wenn ich ihr das sage - da ist sie sicher noch zu klein. Sie steht dann einfach nur da und weint.
Ich werde die nächsten Male versuchen müssen, sie einfach zu trennen und noch mehr im Auge zu behalten. Sie rennt ja eh schon weg von ihm - wenn sie es noch kann - der ist blitzschnell !

ameise + rudel :)

3

ja, stimmt, sie ist noch zu klein.

wahrscheinlich kannst du nur selbst aufpassen.

naja, ist blöd, meine kleine hatte 2x einen unglablichen abdruck auf der wange :-(

4

Hallo!

Ich bin eine Mutter von so einem Rabauken 22mon., mein Sohn ist mittlerweile schon ruhiger geworden. Aber glaube mir, für mich ist es sehr schlimm und peinlich. Tom wird zurückgeschickt und soll sich entschuldigen, was es dann auch macht. Ich hoffe, wenn er reden kann, legt sich das. Und außerdem kann man einem Kind nicht immer hinterher sein, und kleine süße Mädels können das auch.

Gruß cica und Tom


5

Ich hab leider auch so einen Rabauken ( 18 Monate) zum Glück sucht er sich meist ältere aus, in unserer Krabbelgruppe hat er einen "würdigen" Gegner gefunden, knapp 2 und Bruder von 2 älteren Kindern , also kampferprobt. Die beiden nehmen sich nichts, einer von beiden fängt immer an zu stänkern. Ich finde das auch nicht gut, bin aber schon mal froh das er keine Kleineren anfällt, mit denen spielt er schön und bringt denen immer Spielzeug. Wenn sich in unserer Gruppe die beiden kappeln lassen wir sie bis zu einem gewissen Grad das unter sich ausmachen. Wenn er ein anderes Kind grundlos haut oder schubst gehe ich sofort dazwischen und versuche es ihm zu erklären. Wenn er haut um sich zu verteidigen finde ich es richtig, da er sich mit Worten ja noch nicht ausdrücken kann, das muss natürlich auch im Rahmen bleiben. Ich bin grundsätzlich der Meinung die Kinder sollen es unter sich klären, was sie auch meist machen.
Ach ja ich weiß nicht wie es anderen geht aber ich habe ewig ein schlechtes Gewissen wenn mein Sohn grundlos einem anderen Kind weh tut, verhindern kann ich es aber trotzdem leider nicht immer.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Top Diskussionen anzeigen