Verträgt keine Milch, aber Milchprodukte???

Hallo,

mein Sohn (18 Monate) hat seit seinem 1. Lebensjahr keine Milch mehr getrunken. Nach einer schlimmen Magen-Darm-Grippe wollte er einfach keine Milch mehr. Da er aber viel Käse ist, und Joghurts, habe ich das akzeptiert. Ich habe sowieso immer das gefühlt gehabt, das er Milch nicht verträgt.

Die Symptome waren sehr sehr fester Stuhlgang, bis zur Verstopfung, verhärteter Bauch deswegen und hat die Nächte durchgeweint vor Bauchschmerzen! #schock

Nun hat er vor 2 Wochen vieder angefangen Milch zu trinken. Ich natürlich gefreut und habe gehofft, das er sie jetzt besser verträgt. Nichts. Wieder so harter Stuhlgang, verhärteter Bauch und die Nächte durchgeweint vor Bauchschmerzen. #heul

Natürlich habe ich die Milch jetzt wieder abgesetzt. Er bekommt einfach keine, auch wenn er die verlangt. Ist halt sehr schade, grade wenn er sie verlangt und ich nein sagen muss. :-(

Aber nun meine Frage: Warum verträgt er Milchprodukte wie Käse und Joghurt, aber keine reine Milch? Wer kennt den Unterschied, falls es einen gibt?

Für eure Hilfe vielen Dank im Voraus.

Cristina

1

Hallo Cristina!

Der Unterschied ist recht simpel: Bei den von Dir genannten Produkten (also Joghurt, Käse, auch Quark) handelt es sich um "vergorene" Milch, sprich die einzelnen Bestandteile sind anders gespalten und zusammengesetzt! Vor allem die Milchsäurebakterien (das sind die die auch gern mal Verdauungsprobleme machen) sind in diesen Produkten weniger "gefährlich".
Ich kenne das Problem von mir selber, ich hatte auch jahrelang eine Unverträglichkeit gegen Frisch- oder H-Milch, aber vergorene Milchprodukte konnte ich problemlos essen. Kann also sein das gibt sich bei Deinem Sohn von alleine irgendwann!

Liebe Grüße
Barbara

2

Hallo Barbara,
vielen vielen Dank für deine Antwort. Jetzt kenne ich den Unterschied, und werde versuchen Frisch- oder H-Milch zu meiden.

Merci nochmal
Grüße Cristina und Ruben (18 Monate) der endlich schläft!

3

Gern geschehen #freu!

Buttermilch ist übrigens auch vergoren, die habe ich als Kind mit Begeisterung getrunken, und diese Molkedrinks kannst Du auch bedenkenlos geben! Probiers aus.... Du weißt ja inzwischen wie er reagiert!
Aber mit Joghurt, Quark und Käse kann man schon gut ausgleichen, meine Kinder futtern das alles mit Freude und reichlich!

Liebe Grüße
Barbara mit Lucas (2,5) und Oliver (14 Monate) die leider noch immer wach in ihren Betten rumtoben #augen!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen