Fieber oder erhöhte Temperatur? Was tun? Bitte helft mir

Hallo!

Seit gestern hustet Josefine (wahrscheinlich hat sie sich beim Babytreff angesteckt).
Heute hat sie auch Schnupfen dazu bekommen, so dass sie fast gar nix gegessen oder getrunken hat den ganzen Tag über.
Sonst war sie recht quengelig, hat viel geweint aber hat dann trotzdem schön gespielt.
Jetzt hab ich abends bemerkt, dass sie etwas warm war, hab 38,6 gemessen. Ab wann ist es Fieber???
Wir haben ein Erkältungs-Thymianbad gemacht und danach hatte sie 39,5.
Sie hat jetzt viel geschrien, ich hab immer versucht, dass sie was trinkt, aber keine Chance.
Sie ist jetzt eingeschlafen.
Ich weiß jetzt nicht was ichmachen soll, sie schlafen lassen? Zum Arzt fahren? oder ihr irgendwelche Zäpfchen (welche??) geben? Bis morgen abwarten? Oder was mache ich wenn sie heute Nacht schreit? Klar Fieber messen aber ab wann muß ich ihr was geben bzw. zum Arzt gehen?

Vielen lieben Dank schon mal für antworten?
Oder sollte ich vielleicht gleich was fiebersenkendes in der Apotheke holen und ihr geben?

LG

1

Hallo!

Fieberzäpfchen sollte man ab 38,5°C geben. Bei 39,5 würde ich schon zum Arzt fahren. Ob sie schläft oder nicht.

erhöhter Temperatur von 37.5° - 37.9° C

Fieber von 38.0° - 39.4° C

hohem Fieber von 39.5° - 40.0° C

ab 40.5° C kann es lebensbedrohlich werden!

LG Doreen

2

Hallo!

Vielen lieben Dank für Deine Antwort.
Im Moment war ich bei Ihr hinten und hab noch mal gemessen:
38,5!
Ich hatte noch ein Paracetamol Zäpfchen (hab ich nicht mehr dran gedacht, hat mir der KA damals nach der Impfung gegeben, falls sie fiebert) und das hab ich jetzt gegeben.
Meinst Du ich sollte jetzt abwarten oder trotzdem ins KH fahren?
Sie schläft jetzt wieder

6

Messe in einer halben bis einer Stunde nochmal nach, ob das Zäpfchen anschlägt wenn nicht zum Doc mit ihr. Das habe ich heute alles schon mit meinem kleinen Schatz durch.

Doreen

3

Hallo Lilu,

Du solltest immer Paracetamol-Zäpfchen 150 mg zu Hause haben für den Notfall oder schnell aus der Apo holen (lassen).
Wenn das Fieber zu hoch wird, solltest Du ihr eins geben.
Meine Sophia hatte neulich auch das "Drei-Tage-Fieber".
Tagsüber ging es ihr trotz relativ hoher Temperatur (39 Grad) sehr gut, sie war vergnügt und hat gespielt. Das war ok.
Abends stieg es auf über 40 Grad an, da hat sie zur Nacht ein Zäpfchen bekommen.
Fieber ist eine vom Körper eingeleitete sinnvolle Sache, die man nicht ohne Weiteres einfach unterdrücken sollte, aber es gibt Grenzen, denn Fieberkrämpfe sind eben auch nicht ohne und die bekommen die Kleinen schnell mal.
Zum Arzt würde ich gehen, wenn das Fieber morgen nicht weg ist oder zumindest im moderaten Bereich und/oder sich deutliche Infektzeichen zeigen.

Liebe Grüße Andrea
mit Sophia (1 Jahr und 4 Tage alt)

4

Hallo,

leider weiß ich nicht, wie alt Deine Kleine ist. Ich gebe immer Paracentamol 250 Zäpfchen. Ich wüede auf jeden Fall in die Apotheke fahren und diese holen und Ihr auch geben. Mein Kinderarzt hat mir abgeraten so kleine Kinder in ein Erkältungsbad zu stecken, da das der Kreislauf der Kleinen gar nicht verträgt.
Gute besserung Deiner Kleinen
Gruß Tami

5

Ach nochwas, habe ich eben zu schnell abgeschickt:

Trinken sollte Josefine unbedingt bei Fieber und Erkältung.
Hier kann auch mal eine Ausnahme mit gesüßte Getränken gemacht werden. Gib ihr am besten Kamillentee mit Traubenzucker gesüßt, den kannst Du gleich aus der Apo mitbringen.
Das ist bei Fieber gaaaaaaanz wichtig.

Gute Besserung

Andrea

7

Hallo Andrea!

Lieben Dank für Deine Antwort!
Ich habe ihr heute schon ausnahmsweise!! gesüßte Getränke angeboten, aber keine Chance.
Weder Essen - noch Trinken (was ja weitaus wichtiger wäre).
Weiß nicht, ob Du es gelesen hast, ich habe oben schon eben geantwortet, dass ich eben noch mal gemessen hab - 38,5 - und entdeckt hab, das ich damals nach der Impfung vom KA ein Paracetamol Zäpf. bekommen hab und das hab ich ihr jetzt gegeben.
Ich messe nachher nochmal.
Morgen früh werde ich zum KA auf jeden Fall gehen, wenn die Nacht einigermasen gut rum geht, sonst fahr ich ins KH.
Bin total aufgeregt, weil ich mit fiebernden Kindern noch keine Erfahrung hab - naja ist bei allem irgendwann das erste mal ;-).
Am meisten weh tut es mir, wenn sie so schreit und ich sehe, das sie leidet. Ich würde ihr so gern helfen. Hoffe nur das ich das richtige mache

LG

8

Hallo Lilu,

Du machst doch schon alles richtig.
Aber ich kenne es, wenn das Kind leidet, möchte man (oder eher frau) am liebsten die Schmerzen auf sich nehmen, aber das geht nun mal nicht. Ich denke nach dem Zäpfchen wird sie gut schlafen. Ich würde dann versuchen sie im Halbwachzustand von einem Getränk zu überzeugen, habe ich bei Sophia auch so gemacht ;-) habe sie schlafend aus dem Bettchen genommen (aber erst später, nachdem sie die ersten Stunden Schlaf weg hatte) und sie mit leisen Worten halb geweckt und siehe da: Sie hat 200 ml so weggezogen. Ich denke wenn sie wach sind und sich nicht richtig wohlfühlen, wollen sie einfach gar nichts, die kleinen Geister ;-)

Ich wünsche Euch eine ruhige, genesungsvolle Nacht.

LG
Andrea mit Sophia

9

hallo lilu, kann gut nachempfinden, wie es dir jetzt geht. machen gerade ähnliches durch und waren gestern nachmittag auch im kh weil unser urmelchen seit freitag über 39 fieber hat. ich bin zwar kein mediziner, würde aber bei josefine auf grund der nahrungs-und trinkverweigerung auf halsentzündung und mittelohrentzündung tippen. dazu passt auch das schreien. nach dem zäpfchen wird sie wohl erst mal schlafen können. hoffe nur, dass die wirkung lange genug anhält. ansonsten habt ihr eine unruhige nacht vor euch. dann aber morgen jedenfalls zum ka und eine eindeutige diagnose stellen lassen. dann ist mama auch wieder beruhigter. bei uns ist es ein virus. das fieber ist mit parac. gut in griff zu bekommen aber sobald die wirkung nachlässt ist man ruckzuck wieder bei 39,5. da geht mir dann die pumpe auch immer, zumal die kleinen dann immer so schnell atmen und nicht gut schlafen.
wünsche trotzdem eine ruhige nacht.
liebe grüsse
wuselbilly mit natalie juliette (18.01.05)

Top Diskussionen anzeigen