27 Monate alt Genanalyse, Entwicklungsverzögerung wer hat Erfahrung?

Hallo,
meine Tochter ist mittlerweile 27 Monate alt und läuft noch nicht alleine. Sie läuft an der Hand aber nur unter Protest (Geheule). Bei ihr wurde im Alter von 4 Monaten KISS diagnostiziert. Nach erfolgreicher Altastherapie und Krankengym bis zum Abwinken sind wir jetzt soweit dass sie an der Hand läuft. Der KIA schickt uns jetzt allerdings zur Genanalyse um rauszufinden ob bei ihr ein Gengefekt der die ENtwicklungsverzögerung erklären würde vorliegt. Sie hatte auch bei der Geburt ein (nicht schlimmes) Loch im Herzen, hat sich oft verschluckt (passiert jetzt immernoch ab und zu) und hat wohl auch im Gesicht ein paar Merkmale die den Arzt stutzig gemacht haben. So recht will sich aber bisher keiner festlegen. WEr hat auch solche ERfahrungen gemacht und hat Lust sich mir mir auszutauschen bzw. kann mir erzählen wies bei euch gelaufen ist? Ich bin ziemlich unglücklich weil ich nicht weiss wie ich der Kleinen noch helfen könnte. Ist ziemlich schwierig zur Zeit.

1

Hallo Mary

ich kann dir leiden nichts über Genanalyse sagen .Ich möchte aber dir ,die Erfahrung schildern ,die ich mit meinem Sohn wegen KISS gemacht habe. Nach Atlastherapie ,die über fast 1 Jahr lief,war unser Sohn Blockadenfrei,sagte der Arzt und wir bräuchten keine weiteren Behandlungen und keine KG mehr .Levin hat eines Tages hohes Fieber bekommen ,verdacht auf Meningitis,was sich ,Gott sei Dank,nicht bestättigt hat ,nach 2 tagen war das Fieber weg. ohne irgendwelche Krankheitssymptome.Levin ist in seine Sprache zurückentwickelt und hat eine Gesichtsasymetrie.Er schielt ,doch jegliche Augenarztbeuche haben nichts gezeigt ,bis ich auf die Seite von Dr. Biedermann und Dr. Sacher gestoßen bin http://www.manmed.de und
http://www.kiss-info.de
Viele Symptome passten für KISS im Kleinkindalter,mich haben ja alle für Bekloppt erklährt,weil ja Levin erfolgreich thrapiert wurde,doch mich lies der Gedanke nicht los und ich habe ein Termin bei Dr. Sacher gemacht.Nun mein Verdacht hat sich bestättigt und Levin hat Blockaden im Halswirbel ( Links) und Ländenwirbel ( Becken) beidseitig.

Geh doch mal auf die http://www.kiss-kid.de/ Seite,da kannst du im Forum auch dein Problem schildern und vielleicht mehr infos holen .

LG

6

also Fieber kriegt Mariella in der Letzten Zeit auch immer mal, ohne dass sie was hat. Auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen, dass es eine Blockade im Halswirbel oder Lendenwirbel sein könnte. Mariella ist sprachlich auch zurück und aht eine Gesichtsasymetrie. Sie schielt war nicht, aber die linke gesichtshälfte ist auch leicht schief.
Danke für den Tipp mit den Internetseiten. Ich schaus mir mal an.

2


Hallo,
das schrieb ich vor ein paar Tagen. Marian war ein Kiss Kind und wurde von DR: Göhmann erfolgreich behandelt.
Laß sie ganz viel an der Hand laufen damit sie sicherer wird so machte ich es.
Nun erzähle ich mal von meinem Sohn.

War das gleiche Problem wie bei Dir .

Er krabbelte klettert über Tisch und Bänke läuft an der Hand (eine Zeit nur seine rechte und meine rechte Hand also mußte ich hinter ihm gehen oder linke Hand Linke Hand).

Als er 18 Monate alt war ging ich zu meiner Kiä. Sie schaute ihn sich an eben wie er krabbelt und sich hochzieht und um den Stuhl läuft usw. Sie sagte zu mir wir geben ihm noch 2 Monate zeit und schauen dann nochmal.Dann sagte sie noch ,weil ich fragte was ich machen kann, nichts Kinder laufen allein los wenn sie soweit sind. Trotzdem kaufte ich einen Puppenwagen damit er zum laufen mutiwiert wird aber nix.

Als er 20 Monate alt war wieder zur Kiä hin und ich hatte mich schon auf KG und so eingestellt und ich machte mir Sorgen, weinte abends und war verzweifelt. Und was ich alles las über spätere Teillernschwäche usw, ich war nur noch in Sorge. Die Kiä sagte mir das es nicht stimmt und sie gerade auf einem Seminar war wo das nach neusten Studien nicht zutrifft.

Die Kiä schaute sich ihn an und meinte er ist gesund und fit und er wird sicher in 2-3 Monaten laufen vielleicht früher.
Ich fragte nach KG und sie sagte würde sie ja auch aufschreiben und mich auch zum Orthopäden schicken aber das bringt nichts weil er nichts hat ist halt nur ein wenig faul und will nicht.

Also warten und Nerven behalten und dann fing es Montag an

Er wollte frei stehen was er auch tat . Ich saß davon denn sonst macht er es nicht denn er könnte ja fallen.

Und Donnerstag( gestern) in der Krabbelgruppe stellte ich ihn hin und er lief 4 Schritte in meine Arme alle freuten sich mit mir (Wir sind Gott sei Dank keine Krabbelgruppe wo die Mütter wetteifern).
Heute lief er 12 Schritte allerdings immer nur in meine Arme aber alleine. Marian ist also mir 21 Monaten und einem Tag losgelaufen.Den Rest wird er auch noch machen und bald läuft er mir weg und ich werde wehmütig an die Zeit denken wo er noch nicht lief .

Auch wenn es für andere normal ist das die Kinder laufen ich bin trotzdem sehr sehr stolz auf meinen Sohn.

Ich hoffe es macht Dir etwas Mut

Grüße aus Hemmingen Ellen und Marian




Auf diesen Beitrag gibt es 1 direkte Antwort. » Antwort schreiben

1 direkte Antwort auf den ausgewählten Beitrag:
Ärztin hat mich total verunsichert, Tochter läuft nicht mit 20 Monaten
von ines83 - 12.05.06 - 15:38h

Vielen Dank für Deine Antwort! Du hast mir echt mut gemacht! Vielleicht schreibe ich auch in ein Paar Tagen das sie läuft und meine Sorgen und Tränen waren total überflüssig!

Lieben Gruß aus Hannover
Auf diesen Beitrag gibt es keine direkte Antwort. » Antwort schreiben

Diskussionsübersicht
Ärztin hat mich total verunsi... von ines83 - 12.05.06 - 13:07h

Ärztin hat mich total veruns... von ayshe - 12.05.06 - 13:23h
Ärztin hat mich total veruns... von misscatwalk - 12.05.06 - 13:32h
Ärztin hat mich total veruns... von isasm - 12.05.06 - 13:36h

Ärztin hat mich total verun... von ayshe - 12.05.06 - 13:56h

Ärztin hat mich total veruns... von risala - 12.05.06 - 14:20h
Ärztin hat mich total veruns... von luise.kenning - 12.05.06 - 14:47h
Ärztin hat mich total veruns... von arienne41 - 12.05.06 - 15:05h

Ärztin hat mich total verun... von ines83 - 12.05.06 - 15:38h

Ärztin hat mich total veruns... von amalirs - 12.05.06 - 16:46h
Ärztin hat mich total veruns... von deoris - 12.05.06 - 16:56h
Ärztin hat mich total veruns... von oliveri - 12.05.06 - 19:14h

Ärztin hat mich total verun... von bcis - 12.05.06 - 21:29h




AGB: Information über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten
Neu bei urbia?Häufige Fragen (FAQ)Wir über unsImpressum & CopyrightWerbungPresse
DatenschutzSitemapSeite empfehlenFeedback & Kontakturbia für Ihre Seite
© 1999-2006 urbia.com AG

3

Guten Morgen,

bei unserer Tochter wurde zwar kein KISS diagnostiziert aber wie waren wegen anderer Auffälligkeiten beim Osteopathen und hinterher war es besser und dann ganz weg. Mittlerweile bekommt sie Physiotherapie weil sie Rumpfhypoton ist und auch da hat sie Riesen Fortschritte gemacht. Auch Laura hatte ein kleines Loch im Herzen,mittlerweile ist es zugewachsen. Man macht sich soviele Gedanken, wir waren stationär im Krankenhaus,haben MRI machen lassen, Blut- und Urinuntersuchungen. Ausser vergrösserten Liquörräumen (im vorderen Hirnbereich) und deswegen kleinerem Hirn hat sie nichts, trotzdem liest man im Internet und sitzt abends da und fragt sich was man falsch gemacht hat. Das Schlimme ist, die Ärzte können meistens nicht wirklich etwas sagen. Ich binauf der Seite www.reha-kids.de unterwegs. Dort gibt es sehr viele Familien mit besonderen Kindern und Dir wird bestimmt der eine oder andere Rat gegeben werden können. Vielleicht hat Deine Tochter wieder eine Blockade?

Liebe Grüsse und viel Erfolg,

Lydia mit André und Laura

4

Hallo

Mit Kiss kenne ich mich leider auch nicht aus. Aber meine Tochter ist geistig Behindert und hängt mir Ihrer Entwicklung 20 Monate zurück. Sie ist jetzt 3 Jahre alt. Sie konnte auch erst mit 30 Monaten laufen noch heute läuft sie sehr staksich und hat noch Probleme wenn Kinder sie stürmisch Umarmen Ihr Gleichgewicht zu halten. Auch sprechen tut sie nicht wenn dann kommt nur ein Papa.

Sie wurde beim SPZ vorgestellt. Auch die Humangynetik?? Wird das so geschrieben #hicks Genanalyse kam nichts bei heraus. Keiner kann sich erklären warum sie so ist. Zumal sie auf einer Art trotz ihrer geistigen Behinderung schlau ist.

Ein Beispiel. Im SPZ sollte sie eine Brücke überqueren halb in der mitte der Brücke wollte sich meine Tochter hinsetzen das ging natürlich nicht da sie sont umgekippt wäre. Meine Tochter überlegte sich natürlich wie sie jetzt drüber kommen solle weil sie halt Angst hatte. Also ist sie wieder Rückwärts gekrabbelt und ist um die Brücke drum herum gekrabbelt um am Ende zu kommen.

Die Ärztin meinte das gibt es nicht. Alleine die Überlegung wie ich sicher hier runter komme ist viel viel schwieriger für so ein Kind als Laufen zu lernen. Ja supi dachte ich nur ein schlaues Kind sollst haben aber das einfachste vom einfachste das kann sie nicht #kratz#gruebel

Tja leider wurde im SPZ nichts rausgefunden warum sie so ist. Alles scheint in Ordnung zu sein Gesundheitlich. Ich persönlich vermute das es wegen der Geburt war. In kurzform sie kam Blau zur Welt wurde beatmet und schrie erst nach ca 5 Min.

Natürlich habe ich die Ärzte drauf angesprochen ob es daran liegt das dass Gehirn dadurch einen knacks weg hat. Natürlich hauen sich die Ärzte nicht gegenseitig in der Pfanne ist doch klar weil ich hatte um 4 Uhr morgens einen Blasensprung und durfte erst um 9 Uhr da antanzen weil ich ja keine Wehen hatte :-[ Ok war vieleicht etwas Naiv von mir aber es war meine erste SS und noch alles neu für mich #schmoll Wäre ich sofort ins KH gefahren wer weiß vielleicht wäre heute meine Tochter nicht so dran #schmoll

Und das macht mich mehr zu schaffen als ich weiß das meine Tochter geistig Behindert ist.

Vielleicht solltest Du auch mal deine Maus im SPZ vorstellen?

LG #liebdrueck

7

meinst du mit SPZ sozialpädagogisches ZEntrum? Da waren wir schon. Der Neurologe wollte gleich die Botox Spritze ansetzen, was ich allerdings abgelehnt habe.
Weil dus erzählst, meine Maus entwickelt auch ziemliche Phantasie um an Ihr Ziel zu kommen. Also dumm ist sie nicht, aber auch nicht so wie andere Kinder. Ich mache mir auch Gedanken ob ich was falsch gemacht habe (Die Geburt war auch über 17 Stunden) aber im nachhinein war sie schon wärend der Schwangerschaft immer 14 Tage hinterher ( zu klein zu leicht). Ich weiss es nicht. Man denkt halt ständig drüber nach was man evtl hätte anders machen können.

Ich bin auf jeden Fall gespannt was bei der Genanalyse raus kommt.

Ich war heute beim Heilpraktiker (allerdings meinetwegen) und hatten Mariella dabei, da war sein erster Kommentar auch, ob ich sie hätte schon mal auf Genanalyse untersuchen lassen.
Naja....wir werden sehen.

5

hallo!

"und hat wohl auch im Gesicht ein paar Merkmale die den Arzt stutzig gemacht haben"

was sind denn das fuer merkmale?

ich frag deshalb, weil bei robin hemihypertrophy diagnostiziert wurde, dh eine koerperhaelfte waechst schneller als die andere. dadurch ist er auch etwas "hinterher" und war die ersten monate "blockiert".

will nicht sagen, dass es das bei euch auch ist, nur das man alle moeglichkeiten in betracht zieht....

lg ute

Top Diskussionen anzeigen