Mutter-Kind Kur mit Baby - Gute Idee o. stressig?

Hallo,
bin ja noch im Baby-Forum, aber muß hier mal bei den "Großen" nachfragen.
Ich bin am Überlegen, eine Mutter- Kind -Kur zu beantragen. Hatte vor ein paar Jahren mal eine bewilligt bekommen, dann aber plötzlich einen Job bekommen und bin dann natürlich nicht gefahren.
Nun überlege ich ev., da ich ja im Erziehungsurlaub bin, ob ich nochmals eine beantrage. Würde dann gern mit meiner 8-jährigen und der Kleinen (jetzt 6 Monate) fahren.
Hat von euch jemand Erfahrung mi solch einer Kur und war mit Baby da. Ich meine, erholt man sich da überhaupt? Man muß sich ja dann doch auch ums Baby kümmern. Zu Hause hab ich ja viel Unterstützung von meinem Mann.
Wünsch euch noch einen schönen Ostermontag!
LG gigglepea

1

Hallo gigglepea,

also ich möchte Dir mal von meinen Erfahrungen berichten!

Ich war auf einer solchen Kur als meine Tochter ca. 10 Monate alt war! Ich würde eine solche Kur eigentlich nicht mehr machen. Es war zwar sehr schön mal Zeit für sich zu haben, denn ich konnte meine Tochter in einer Kindergruppe für die kleinen Mäuse abgeben. #huepf
Es war auch schön mal Massagen zu bekommen und einfach mal Sport zu machen. Auch der Service und das Essen waren super! #cool

ABER:

Ich war 2004 am Chiemsee und wir hatten dort wunderbares Wetter. Und die ersten Tage waren sehr schön, aber schon am zweiten Abend rannten Mütter mit Stöckelschuhen über den Flur. Meine Tochter war völlig erschöpft nach ein paar Tagen, weil sie immer wieder wach wurde, durch den Krach. #schrei
Nach ein paar Tagen hatten sich so viele Eltern beschwert, dass Stöckelschuhe nicht mehr erlaubt waren. (Keine Ahnung, warum man solche Schuhe abends auf einer Kur tragen muss.....#kratz)

Dann das Essen #mampf war sehr anstrengend. Es war laut und die Kinder turnten teilweise durch den ganzen Raum. Leider gibt es immer wieder Mütter, die sich einfach nicht um ihre Kinder kümmern! #schwitz
Und meine Tochter wollte nicht mehr essen!
Nach drei Tagen aßen wir darum immer auf dem Zimmer, weil meine Tochter sonst gar nichts gegessen hätte! #schmoll

Naja, das alles wäre auch nicht soooo schlimm gewesen aber leider waren viele Kinder krank! Ständig traf ich eine andere Mami, die mit ihrem kranken Kind auf dem Zimmer blieb! Es ging eine Magen-Darm-Grippe und Bronchitis/ Mittelohrentzündung/ Schnupfen rum. Leider bekam ich eine Bronchitis.... ebenso mein Mann, der zum Besuch kam. Unsere Tochter bekam bereits Fieber und hatte starke Ohrenschmerzen. Dann bekam sie Antibiotika und leidete vor sich hin!
Eines Nachts bekam mein Mann dann eine Magen-Darm-Grippe und am nächsten Morgen auch noch unsere Tochter. Sie brach die gesamte Treppe in der Klinik voll. Als wir dann in der med. Abteilung ankamen, war mir klar:

WIR BRECHEN DIE KUR AB!#wolke

Also ca. 6 Stunden Fahrt! Unsere Tochter schlief zum Glück fast die ganze Fahrt. Ich hatte alleine das ganze Auto gepackt und mein Mann lag krank im Bett. Für die Fahrt bekam mein Mann Medikamente, damit er fahren konnt. (Ich fahre nicht so gerne so lange... #hicks)
Naja, und kaum waren wir erschöpft zu Hause.... da bekam ich auchnoch die Magen-Darm-Grippe!!!#heul


Eigentlich finde ich eine solche Kur sehr gut, aber immer wenn viele Kinder auf einem Haufen sind, gibt es solche "Epidemien"! Würde sowas deshalb nicht mehr machen. Denn das war keine Erholung!!!!! :-(

Aber das ist nur meine Erfahrung.... heißt ja nicht, dass es immer so läuft!#liebdrueck

Wünsche noch einen schönen Abend!

LG

Tina#huepf

2

Hallo!

Habe vor 3 Jahren mit damals 3 Kindern eine Kur gemacht, da war Johanna grade 8 Monate alt. In dieser Einrichtung (Caritasheim in Kühlungsborn an der Ostsee) gab es eine Gruppe für die Kleinsten bis 1 Jahr. In einer Eingewöhnungsphase von 1 Woche wurden die Kleinen mehr und mehr daran gewöhnt, von morgens halb acht bis um eins allein (ohne Mami) in der Gruppe zu bleiben. Nachmittags waren alle wieder bei der Mama. Diese Lösung fand ich prima, denn einen ganzen Tag ohne Johanna hätte mir nicht gefallen. Dazu kam, daß Johanna damals sehr fremdelte, und trotzdem hat es sehr gut geklappt. Erholt habe ich mich trotzdem, wahrscheinlich einfach deswegen, weil man aus dem ganzen Alltagstrott raus ist und ganz viel neues kennenlernt.
Kann ich dir nur empfehlen!!!

LG Anke

3

Hallo!
Schön, dass Du Dich für eine Mutter-Kind-Kur interessierst!
Ich arbeite in einem solchen Kurhaus und kann Dir unsere Einrichtung sehr empfehlen!
Bei uns werden auch schon sehr kleine Kinder und ihre Mütter aufgenommen, und nach einer Eingewöhnungszeit von ca. einer Woche, in der die Zeit, in der die Kleinen in der Gruppe sind, langsam gesteigert wird, klappt es fast immer problemlos. Die Betreuungszeit wird angeboten von 8.15 Uhr bis 15.15 Uhr, wobei Dir freigestellt ist, dies komplett auszunutzen oder Dein Kind nur stundenweise zu bringen. Alles wird so organisiert, dass es für Dich und Dein Baby passt. In der "Babygruppe" werden meist ca. 10 Kinder von 3 Betreuern betreut. Für nähere Auskünfte stehe ich Dir gerne zur Verfügung, auch per email über meine VK. Gerne schicke ich Dir ein Prospekt, wenn Du möchtest und gebe Dir Tips zum Kurantrag!!
Liebe Grüße
Gaia

Top Diskussionen anzeigen