Abgelaufener Impfstoff

Hallo zusammen,
habe da mal eine recht heikle Frage.
Als ich gerade den Impfpass meiner Tochter in den Händen hatte, ist mir aufgefallen, dass der Windpockenimpfstoff bereits abgelaufen war als sie ihn bekam#schock.Impfung war am 7.2.06 der Impfstoff war bis zum 31.01.06 haltbar!!!
Wie verhalte ich mich nun#kratz?Ich bin stinke sauer, denn bis jetzt war ich der Meinung man könne einem Arzt vertrauen#gruebel.
An wen kann ich mich wenden, was das jetzt für Konsequenzen hat?
Bedanke mich für Eure Hilfe(Antworten), und wünsche noch ein paar Stunden frohe Ostern.

Liebe Grüße Nadine&Romy-Josephine*04.02.2005

1

Würde vielleicht mal bei der Krankenkasse anrufen?

und auf jeden Fall den Arzt fragen, ob der Impfschutz überhaupt noch gewährleistet ist!?MHD´s haben ja auch Ihren Sinn...

und meinem Ärger auf jeden Fall auch Luft machen... !!!

Hab mir erstmal unseren angesehen, bei uns kann man nichts von MHD sehen...

Aber ist wirklich unglaublich!!
Gruss
Caro

2

Da hat eventuell in der Praxis geschlampt. Ich würde den Arzt kontaktieren, aber gehe davon aus, dass das für die Wirksamkeit nicht viel ausmacht, es wäre ja nur eine Woche und wenn die Lagerung gut war, sollte es kein Problem sein. Aber sag mal bist Du Dir sicher dass das das Haltbarkeitsdatum auf dem Impfstoff ist? Ich habe gerade mal auf die Bäpperl im Impfpass meiner Kinder geschaut und da steht nur die Chargenbezeichnung drauf (und die sieht auch aus wie ein Datum, da ist dann eine 130607 bei, aber eben ChB).

LG

Catherina

4

Hi Nadine,

sprech Deine KiÄ auf alle Fälle drauf an. Normalerweise sollte es aber - obwohl es schon abgelaufen ist - nichts ausmachen. Der Impfstoff hat auch mit Sicherheit seine eigentliche Wirkung.

Es gibt viele Medis, die zwar ein MHD haben, die aber trotzdem noch ein gutes Jahr weiterverwendet werden können. Es heißt ja auch MINDESTHALTBARKEITSDATUM.

Liebe Grüße
Caro mit Max 20 Monate

Top Diskussionen anzeigen