Das Erste mal ins Hallenbad was beachten etc?

Hey ihr lieben,

ich möchte die Woche das Erste mal mit meiner fast 3 jährigen ins Hallenbad gehen.
Nun war ich selbst auch schon etliche Jahre nicht mehr dort und wenns um Kleinkinder und Schwimmbad geht, dann kenne ich mich erst recht nicht aus.
Meine Fragen also. Meine Kleine ist trocken, muss ich extra Schwimmwindeln kaufen? Wir haben hier so eine Schwimmwindel aus Stoff, ist so gefüttert, die lag in einem Ebaypaket mit dabei. Reicht die aus?
Und wie sieht es aus mit Schwimmflügeln, macht man die um? Ich hab welche da.
So das wars erstmal :)

Ich würde eine normale Badehose anziehen. Wenn sie schon trocken ist, würde ich keine Schwimmwindeln kaufen. Natürlich kannst du ihr auch die aus Stoff anziehen, wenn sie passt. Würde mir da ehrlich gesagt nicht soviele Gedanken darüber machen.

Du kannst die Schwimmflügel ja mal mitnehmen, aber mit 3 Jahren wird sie wohl hauptsächlich im Kinderbecken plantschen. Da braucht sie keine. Ausserdem bist du ja dabei, selbst wenn ihr im Nichtschwimmerbecken seid.

Frag sie doch einfach, ob sie ihre Schwimmflügel mitnehmen möchte.

Viele Grüße

Mhhhh, dass musst du doch selbst wissen ;-).

Wenn dein Kind trocken ist, braucht er keine Schwimmwindel. Schadrn tun die aber nicht.
Flügel? Gibt es ab zwei Jahren. Kannst du ihm anziehen, musst du aber nicht.
Wir gehen 1-2 die Woche ins Hallenbad (2 Buben 12M, fast 3).
Machen es mal so, mal so.
Der Große bekam es letzte mal, Flügel an, weil er mit ins Nichtschwimmer ging und ich ihm "schwimmen" mal zeigrn wollte. Sonst ging er ohne Flügel mit und wir spidlten nur.
Du musst nichts, mach es nach Empfinden.
Wichtigste? Schau das dein Kind nicht erttinkt, dass andere wirste bestimmt alleine super meistern ;-).
Praktisch sind rutschfeste Schuhe, aber kein muss.

Lg bintia

Hallo
wenn sie trocken ist, braucht sie keine schwimmwindeln mehr sondern einfach ihr badehöschen. schwimmflügel nimm mit, meiner ging schon immer supergern ins tiefe becken zum alleinepaddeln.

wir nehmen immer ein bisschen spielzeug mit wie gießkanne, eimer, spritztiere, einen ball etc.

in vielen schwimmbädern ist der boden superrutschig. ich würde entweder socken mitnehmen oder wenn du badeschuhe hast..... halt einfach, dass sie auch alleine laufen kann, ohne hinzufallen.

nimm ins schwimmbad ein kuscheliges handtuch mit oder einen bademantel, damit sie nicht friert, wenn ihr mal ne wasserpause macht. auch eine kleinigkeit zu essen und zu trinken mag meiner meistens. ich trink dann einen kaffee ;-) in dem bereich, wo man selbst mitgebrachtes verzehren darf.

zum haarewaschen nehme ich immer einen plastikbecher mit, da das shampoo unter der dusche nicht leicht rausgeht - und welches kind wäscht schon gern haare..... ich mach den becher immer an der dusche voll, er soll sich einen waschlappen über die augen tun und dann kann ich gut entschäumen ohne das er sich beschwert.

gibts bei euch im schwimmbad einen fön? wenn du das nicht weisst, nimm vorsichtshalber einen mit.

viel spaß!!

LG

also schwimmwindeln sorgen nur dafür dass evtl stuhlgang nicht ins Wasser geht. ansonsten wenn die kinder pinkeln, was sie tun. Alle... wie auch auch viele erwachsene geht es dnenoch ins Wasser..

und das einzige was ich dir mitgeben möchte.. wenn dein kind keine Schwimmschuhe hat (hat meiner auch nicht) lass sie nicht aus den Augen! und lass sie nicht rennen.. Mein Sohn ist mal so dermaßen hingefallen, dass ich mir sorgen wegen einer Gehirnerschüttterung machte.. zumal er daraufhin direkt einschlief (ich war nicht dabei, und hätte nen teufel getan dieses Kind einschlafen zu lassen.. der Vater war dabei)

Geh ich recht in der Annahme, dass du überhaupt noch nie mit deinem Kind beim Baden warst, also auch nicht im Freibad, See, Meer, ...?

Schwimmwindel ist natürlich totaler Quatsch! Das brauchen Babys, die noch ohne Vorwarnung ihr großes Geschäft verlieren. Wie schon geschrieben wurde, falls sie ins Wasser pinkelt, so geht das auch durch die Schwimmwindel durch. Da du selber keine Schwimmwindel trägst, brauchst du auch deiner Tochter keine umbinden ;-).

Schwimmflügel wird sie höchstwahrscheinlich nicht so ohne weiteres akzeptieren, wenn sie noch nie welche dran hatte. Bei meinem Kleinen dauerte das einige Zeit, bis er sich wirklich frei im Wasser damit bewegen traute. Anfangs ging der Kopf auch immer unter. Ich muss aber schon sagen, dass WENN man schon ins Schwimmbad geht, ich es für völligen Quatsch halte, die Kinder nur im 20 cm tiefen Babybecken plantschen zu lassen. Dann kannst du sie eigentlich auch in die Badewanne stecken.

Also, bei den Bädern hier ist das "Babybecken" immer etwas abseits, das zeig ich ihm immer erst später (wir haben relativ viele Bäder in der Umgebung und gehen nicht oft). Vorher gehen wir zusammen ins Nichtschwimmer- oder auch - falls man darf - ins Schwimmerbecken, am liebsten in diese, wo man rausschwimmen kann. Erstens will ich ja selber auch ein bisserl was vom Badetag haben und zweitens sollen die Kinder ja das Gefühl habne, im Wasser "frei" zu sein.

Genau, wir waren noch nicht in einem Schwimmbad, am und im Meer waren wir schon.

Und nun wird es auch mal Zeit sie ans Wasser zu gewöhnen, sie geht seit ca 6 Monaten auch nicht mehr in die Badewanne, sie mag sich nicht hinsetzen, warum weiss ich nicht. Vorgefallen ist nichts, sie duscht nur. Aber das nur nebenbei.
Natürlich möchte ich mit ihr auch ins Nichtschwimmer, da ists vorne an ja schön flach und es gibt auch ein Wärmebecken, was ebenfalls flach ist. Ich bin da gar nicht so aufs Babybecken verschossen, natürlich gehen wir da auch vorbeischauen :).
Wir haben allerdings kein weiteres Zubehör, also Schwimmwesten, was jemand hier schrieb.
Na ich bin gespannt wie es so wird.

bei uns reichen die, uns solange die pasen hab ich sie auch angezogen, damit sich kein bademeister anstellt... und wenn doch mal ein feuchter fuzzi kommt, hab ich auch kein problem..

wenn dein kind trocken ist reicht aber auch eine normale badehose/badeanzug.

irgendwas solltest du deinem kind auf jeden fall ummachen... irh wollt ja sicher nicht nur ins babyplanschbecken, oder?! meine müssen ihre westen anbehalten, bis sie schwimmen können, außer im babyplanschbecken ,das nur 30cm tief ist...

lg gussy

Richtig ja, wir wollen auch ins Nichtschwimmerbecken gehen bzw, eigentlich hauptsächlich dorthin, weil 30 cm Wassertiefe ist ja nun nicht der burner für die ganze Zeit.

dann auf jeden fall ein anziehkorken fürs kind. alles andere wäre mir dann doch zu kribbelig... ich bin ein schlechter taucher und die kleinen gehen wirklich unter wie ein stein... ich fand das schon immer mit dem babyschwimmreifen sehr stressig, wenn sie keine 3 monate mehr waren und die ersten mal versuchten rauszuklettern... #zitter

ich mag die schwimmwesten... lohnt sich aber nur bei viel-schwimmern oder vielen kindern... für ein kind sind die ja doch recht teuer... wir haben so eine in der art: http://www.woick.de/outdoor-shop/de/schwimmwesten-rettungswesten-rettungsweste-kids-bis-40kg.html?pk_campaign=Adwords-Produkte diese aufblasbaren schwimmppool-dinger finde ich habe nimmer furchtbare kanten...

wir nutzen die aber auch auf dem boot, denn so kleine haben die selten da wenn man ein kanu mietet... wollte letztens schon sowas kaufen:

http://www.lidl.de/de/Pools-Zubehoer/Sevylor-Puddle-Jumper
die machart finde ich prima, also wenns keine richtige schwimmweste sein soll... aber ich hab dann ne günstige gebrauchte bekommen... und der kragen ist klasse im schwimmbad - hat uns schon manche platzwunde erspart...

lg gussy

Top Diskussionen anzeigen