Ständig Lungenentzündung

Hallo
mein kleine begann mit seinem 8 LM mit wiederkehrende Lungenentzündungen die aber immer im KH behandelt werde müssten. Mit. Ca. 1 1/2 Monaten wurde festgestellt Asthma Bronchiale und Haustaubmilben Allergie Stufe 4+ danach mit 1 3/4 erfolgte Rehabilitation wo sich der kleine trotz Impfung mit Keuchhusten ansteckte. Dieses jahr endeten wir im Intervall von 2 Monaten mit Lungenentzündung im KH.

Wir suchten Hilfe in eine spezialklinik in München mit Hoffnung das es uns geholfen wird. Bekamen andere Medizin und in eigentlich gesundem Zustand wurde Aufnahme von Lungen durchgeführt und festgestellt das immer noch eigentlich Lungenentzündung besteht, 6 Wochen cefuroxim mit viany, erneute Aufnahme Lunge gut, da war uns warm ums Herz. Immunsystem I.O

Oktober erneute Lungenentzündung aber krasser als je zuvor, mussten mit Retungsdienst abgeholt werden, abwohl behandelte KA alles verschrieben hatte schwere Kortison Tablette Kortison zum inhalieren sultanol und atrovent cefuroxim

Nach KH Kontrolle KA er meinte es wäre sinnvoll eine Bronchoskopie  und CT durchführen zu lassen. Dem Dr. … angerufen aus der spezialklinik und er meinte nur das es nicht notwendig wäre wenn nach 4-6 Wochen cefuroxim Gabe alles I.O ist das wäre jetzt am 14.11 der will ihm einfach in diesen Jahreszeiten Wechsel einfach Antibiotikum verschreiben und gut ist, was soll ich den tun??? Es muss doch irgendwelche Ursache haben oder nicht??? Hat da jemand ewtl das gleiche mitgemacht oder gehts jemanden genauerso??? Mukoviscidose ausgeschlossen

Oh je, das hört sich schrecklich an! Also, ich würd da wirklich von Pontius bis Pilatus laufen und jede Untersuchung mitmachen, die empfohlen wird. Wahrscheinlich ist es die sprichwörtliche Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen, aber es kann gelingen. Spezialkliniken sind sicher gut, aber auch nicht der Weisheit letzter Schluss.

Meine Oma kämpfe jahrelang mit Asthma und es hätte sie wohl "aufgefressen", wenn nicht ein "ganz normaler" Stationsarzt in einem ländlichen Kreiskrankenhaus mit schlechtem Ruf zufällig auf die Idee kam, es könnte evtl. mit dem "Theofilin" (oder so)-Spiegel zu tun haben. Das wurde eingestellt und seitdem ist sie (bis eben auf diese Tabletten) nahezu beschwerdefrei, hat keinerlei Anfälle mehr und das seit 10 Jahren - sie ist mittlerweile 81.

Die ständige Gabe von Antibiotikum ist wohl eher keine langfristige Idee, weil sich evlt. Resistenzen ergeben. Habt ihrs mit Luftveränderung probiert? Fahrt in die Berge sobald euer Kleines mit ner "Erkältung" kämpft. Das wirkt bei uns Wunder. Wenns klappt, kauft euch nen Wohnwagen, stellt ihn irgendwo in die Berge und verbringt so viel Zeit wie möglich dort.

Jep wir kauften letztes Jahr schon ein WoWa fahren offt weg meer berge usw. nur wegen kleinem wir waren auch schon letztes Jahr in der Reha haben Wohnung saniert und alles sogar 500€ ausgegeben für Spezial Luftfilter für Allergiker ich weiß nun nicht mehr weiter es frisst mich innerlich auf langsam

Hallo,

habt ihr versucht eine ganz andere Richtung zu gehen, sprich einen Heipratiker, der euch empfholen wurde - hinzuziehen ? Seid ihr auf ein Langzeitmedikament eingestellt ?

www.mikrooek.de

80% der immunabwehr sitzt im Darm. Ich würde die KyberKompakt Untersuchung machen lassen und dann schauen, was rauskommt.

Meine Kinder sehr wirklich krank, die Darmflora ist aber verdammt beschädigt.Inklusive Pilz.

Ich habe Asthma und milben. Meine tochter hat kein Asthma aber unbestätigte Milbenallergie. Habt ihr euch Encasing bestellt ? Und habt ihr sämtliche Teppiche übrall rausgeschmissen ?

LG

Mir hat erst der Heilpraktiker geholfen und ich war noch ein Stück kränker als deine Tochter.

Hallo,

das liest sich wirklich schlimm! Ich kann dir auch nur ans Herz legen, zusätzlich zur Schulmedizin einen erfahrenen Heilpraktiker zu konsultieren! Durch ständige Cortison- und Antibiotikaeinnahmen werden die Symptome nur unterdrückt, die Ursache bleibt jedoch bestehen! Schau auch mal folgende pdf-Datei. Dort ist die Unterdrückung aus homöopathischer Sicht ganz verständlich erklärt!

http://www.tisani-verlag.de/Unterdrueckung.pdf

Wünsche euch alles Gute!

Hallo

danke für dein tip aber Heilpraktiker haben wir schon vor 1 Jahr abgeschaltet leider ohne Erfolg haben sogar Räume nach Strahlungen und Schadstoffen aber auch da kein Erfolg bei chinesischen Arzt waren wir auch schon

Glg Lucie

Top Diskussionen anzeigen