Mein Sohn 23 Monate trinkt Nachts noch 2 Flaschen...

und verlangt da auch richtig nach. Muss dazu sagen er ist Tagsüber ein sehr schlechter esser egal was man macht er ist nicht wirklich viel. Er ist gestern Nacht z.b um Halb eins wach geworden wollte unbedingt mit in unser Bett (wie jede Nacht für ca.20 min.) trinkt da dann seine Flasche kuschelt kurz mit uns und dann kann ich ihn ohne Probleme wieder in sein Bett bringen. Um halb fünf genau das selbe. Dann muss ich ihn auch nötigst wickeln weil er sonst total nass ist. sind die windeln von aldi ob pampers da besser ist? dann schläft er bis 8.30 uhr! leg ihn um 20.00 uhr abends weg und mittags schläft er 1 1/2 std die braucht er auch sonst ist er unausstehlich! biete ich ihm nur wasser an jammert er so lange bis ich das Pulver rein mache.
meine frage ist das normal braucht er es einfach noch und gibt sich das von alleine? über Tag kommt er nie zum kuscheln nur nachts!

1

Hallo,
bei uns hat sich das von allein erledigt. Hab es auch nicht übers Herz gebracht, ihr die heißgeliebte Flasche zu nehmen. War aber etwas früher, so mit 13 Monaten. Wenn dich das Aufstehen nicht stört, würde ich ihm die Flasche gönnen!

LG

2

Ne das stört mich nicht,ist ja ne sache von 5 min. ;-)

3

Hallo

Nein brauchen tut er das in dem Alter nicht mehr , er ist auch nur deshalb Tagsüber ein schlechter Esser , weil er es halt so gewohnt ist , halt Nachts die kcal zu sich zu nehmen .

Ich finde es nun aber auch nicht schlimm , wenn er sich normal entwickelt , und ihr beiden damit klar kommt ists doch auch OK .

Wenn dus ihm aber abgewöhnen willst , dann würde ich ihm immer wieder einen guten Grund zB . die Zähne nennen und dann halt paar Tage jammern lassen .Da müsst ihr dann durch .

Also ist doch alles gut , wenns euch nicht stört .

LG Bettina

4

Hallo,

so oder so - er braucht es irgendwie.

Mein Sohn hat in dem Alter nachts noch gestillt - und frag nicht wie oft #augen (zum Glück ging´s bei mir im Halbschlaf, musste nicht aufstehen).

Wenn es Dich aber wirklich stört, dann vlt. mit verdünnen der Milch versuchen? So Schritt für Schritt einfach weniger Pulver rein? Hat bei meiner Tochter damals geholfen (zu mindest brauchte sie nichts mehr zu trinken in der Nacht, schlief aber trotzdem nicht durch).

Gruß

Karen

16

Auch schon probiert dann ist er noch öfters wach! und schreien lassen kommt für mich nicht in frage.

5

Ich seh da kein Problem. Blöd ist, wenn die Kinder ewig rumnuckeln, aber wenn er die Flasche zügig austrinkt - lass ihn doch. Meine Große hat bis sie 3,5 war nachts eine Flasche getrunken, die Kleine (3) stillt nachts noch ein- oder zweimal.

6

Unsere Tochter hatte bis vor kurzem auch noch die 2 Flaschen Milch nachts. Dann mal wieder nur eine Flasche, dann mal gar keine, man denkt, toll, jetzt schläft sie durch.... Tags drauf gibt's dann wieder 2 Flaschen nachts... Irgendwie immer anders...

Ach ja, die letzten 3 Nächte hat sie durchgeschlafen ... Sie ist jetzt 26 Monate alt. Aber ich bin mir sicher, demnächst mach ich wieder Pulverfläschchen im Halbschlaf #hicks

Abgewöhnen tu ich ihr nix. Bei uns hat das auch rein gar nichts damit zu tun, wieviel sie tagsüber oder zum Abendbrot isst. Sie braucht die Flasche zum Wiedereinschlafen denk ich und das ist ja genau das, was wir alle wollen #schein

Wäre was anderes, wenn die Kleinen nachts nen Lolly oder ne Dose Cola verlangen, aber wieso sollte man ihnen eine gesunde Babymilch abgewöhnen?? #klatsch

7

Es ist eine Angwohnheit.

Was für Milch bekommst er denn? Verdünnst die Pulvermilch? Wir haben unsere Kleine davon wegbekommen, indem wir ihre Milch immer weiter dünnflüssiger gemacht haben. Ach ja und das Wasser muss dann auch lauwarm sein.

Nach etwa 4 Wochen hats geklappt. Ich glaub sie hat den Unterschied nicht mal geschmeckt, denn wir hatten zum Schluss nur noch 1/2 Löffel auf die 150ml.

Dadruch, dass sie jetzt Wasser trinkt, schläft sie auch besser und trinkt weniger nachts. Heisst im umkehrschluss kein Wickeln mehr. :-)

Trotzdem kommen noch mal Nächte, wo sie auch die ganze Flasche weg zieht. Wenns heiss ist zb.

Sie geht abends mit 300ml Trinken ins Bett, normal ist sie einmal wach und trinkt ewas Wasser und schläft dann bis morgens. Die Pampers ist also ca. 12 Stunden dran. Sofern sie nicht nachts viel Durst hat, hält sie auch. Trinkt sie zwei Flaschen nachts noch, dann muss ich auch wickeln. Aber die 300ml am abend landen ja auch darin. ;-)

8

Hallo,

meiner auch...;)...er wird Sonntag 2 Jahre und verlangt zum Mittagsschlaf eine und abends sind es ein bis zwei Flaschen.

Ich merke langsam das ers ie nicht mehr austrinkt und denke das er sie bald nicht mehr möchte...aber ich möchte ihn nicht zwingen,vielleicht brauchen sie es wirklich...meiner isst auch sehr schlecht im Moment.

LG Janine

9

ist doch i.o, wenn er es möchte, er hört schon von alleine auf, wenn er es nicht mehr braucht.

10

Hallo,

meine ist jetzt 2,5 und holt sich das Nachts auch noch. Solange sie das machen. WARUM sollte mann das gewehren? Wir trinken auch wenn wir Durst haben, so kommen die auch. Und es sind auch Phasen - vielleicht wächst er auch gerade wieder.

Ich habe mir auch GEdanken gemacht, sehr viele sogar. Und laut dem KIA ist es in Ordnung und auch sogar eine Kinderernährungsberaterin zugezogen. Weil sei sehr schlechter Esser ist. Ich hätte es auch lieber anders, tja...soll ich mein kind deswegen verhungern. Oder ihr den Schlaf rauben, weil ich meine...sie darf nichts mehr trinken.

Glaube Kuscheln hat damit nichts zu tun. Er geht ja freiweillig dort wieder ins Bett....er bleibt ja nicht über stunden bei dir.

Josiesmum

Top Diskussionen anzeigen