geschockt über MMR(V) Impfberichte

hallo zusammen,
in 2 tagen wir bei uns wieder geimpft. ich denke MMR/MMRV wird dran sein. ich hab riesen angst. ich schaue schon seit wochen immer mal wieder was google über nachwirkungen sagt und habe zb gerade diese seite gefunden:

http://www.hochzeitsplaza.de/hochzeits-forum/off-topic/baby-talk/96709-nachwirkungen-nach-mmr-impfung-ja-oder-nein-und-welche-und-wann/

und da haben fast alle sehr hohes fieber über mindestens2,3 tage gehabt! schlecht gegessen, geschlafen und sehr weinerlich. das macht mir wirklich große angst. ich weiß, das steht in keinem verhältnis zu der krankheit die er bekommen KÖNNTE. trotzdem weiß ich noch nicht ob ich ihm das antun möchte. vielleicht schiebe ich erstmal die meningokokken vor und überlege noch.

wie haben eure reagiert? habt ihr windpocken impfen lassen? ich weiß nicht was ich tun soll...er hatte vor 3 wochen das 3tage fieber und das war schon wirklich schlimm für ihn.

12

Du findest das 3 Tage-Fieber schlimm, überlegst aber, deinem Kind eine 2wöchige, hochfieberhafte, sehr schmerzhafte und gefährlich Erkrankung (=Masern) zuzumuten????

Ich habe 3 Kinder, alle sind komplett geimpft, keines hatte außer etwas Fieber und ein oder zwei quengelige Tage irgendwelche Probleme mit einer Impfung..

Es gibt einen wunderbaren Englischen Spruch:

"If you don't like the vaccine, try the disease" heißt soviel wie
"Wenn dir die Impfung nicht gefällt, probier doch mal die Krankheit aus!"

Mehr sag ich da nicht dazu.

LG;
Lucy

1

Hallo,

wenn du im Internet liest, wirst du immer das Schlimmste lesen. Jedes Kind ist anders und reagiert anders.
MEin GRoßer hat auf jede Impfung mit hohem Fieber reagiert.
Mein Kleiner hat bisher auf keine einzige Impfung irgendwie reagiert, dafür war der seit Geburt noch nie länger als 3 Wochen infektfrei... irgendwas ist ja immer.

Bei meinem Großen habe ich MMR geimpft, der KLeine wird, wenn er mal gesund ist, ebenfalls ohne Varizellen die Impfung bekommen.

Du wirst es sehen.

LG

2

Wir hatten gar keine Reaktion.

Ich habe auch schon ganz panisch auf eine Reaktion gewartet, und es kam... nichts.

#winke

3

huhu,
also wir hatten vor 4wochen die MMR impfung und meine zwei haben auch sehr heftig reagiert#schwitz hohes fieber, ausschlag, anhänlich,weinerlich und und und.

arzt sagte mir es wäre ein virus infekt#kratz sie waren vor der impfung krank und hatten es evtl. noch nicht ganz auskuriert und die impfung hat dann viell. den rest gegeben. das muss aber auch alles nicht sein das dein kind darauf reagiert. ich kann dir ein tipp geben, dein kind sollte ABSOLUT gesund sein!

ich hoffe für euch das es alles gut geht und dein kind das alles gut weg steckt.

lg heike#winke

4

Unser Kleiner hat auch die MMRV bekommen und hatte keinerlei Reaktion oder Nachwirkung darauf. Hat aber bisher noch nie irgendeine Reaktion egal auf welche Impfung.
Die 1. bekam er mit 11 Monaten, die 2. mit 15 Monaten.

Theoretisch kann jegliche Impfung eine Reaktion nach sich ziehen, muß aber nicht.

LG #winke

5

ach, lass dich nicht verunsichern. Bei uns war das überhaupt nicht schlimm. Unser Sohn hat tatsächlich dann etwas Fieber an einen Tag bekommen, das war's auch. Ich finde die Krankheiten da viel schlimmer...aber bei Impfungen teilen sich hier gleich die Fronten, also du musst dir einfach deine eigene Meinung bilden.

6

Die MMR war bislang die einzige Impfung, bei der unser Sohn noch nichtmals erhöhte Temperatur hatte. Er hat noch nichtmals geweint:-)

7

Hallo!

Das ist der Nachteil des Internets: Es ist mitunter eher einseitig. Negativerfahrungen werden breitgetreten, positive oder neutrale Erfahrungen fallen unter den Tisch.

Meine Tochter hatte bei keiner einzigen Impfung Nebenwirkungen, wenn man von Rötung und Schwellung der Einstichstelle absieht. Sie hatte kein Fieber, war nicht schlecht drauf, keine Müdigkeit... Wenn ich die Impfungen nicht selbst aus der Apo mitgebracht hätte, hätte ich geglaubt, die Ärztin hätte Kochsalz gespritzt. Das habe ich meiner Kinderärztin im Scherz mal gesagt, und die meinte nur, das wäre die Regel, dass die Kinder kaum Reaktionen nach den Impfungen zeigen.

Liebe Grüße!

8

Das sind 3 Tage lächerlich. Bei uns war es jetzt eine Woche. Die erfahrung war mir so entsetzlich, dass ich beim zweiten mal einfach nicht impfen werde.

Bei meiner Tochter sagte mri der Arzt, war es sogar eine impflomplikation. Er füllt irgendwelche Meldung an Stiko aus.

die Eimpfung wegen Meningitis ist hingehen absolut gut verträglich. Was es mit körper macht aber k.a.

9

ohjeh kannst du das genauer erklären?

10

aber klar doch. unsere ärztin hat uns damals aufgeklärt, dass genau eine Woche nach der Impfung hohes fieber kommen kann.

Der heilprasktiker erklärte mir, dass dem so ist aber das fiber nicht so hoch sein darf und inebsodnere nicht so lange.

ich habe praktisch in ihn, soweit ich mich erinnern kann eine Woche medis gestopfft und das rund um die Uhr!

Er hat jetzt eine Meldung gemacht, dass das kind Fieber über 30.5 hatte und dies ging an die Stiko.

Wenn es mein kind wäre, gebe ich in dem dafür vorgesehenen Alter keine solche schwere impfung.
Er sagte, dass meine tochter auf sie irgendwie falsch reagiert haben soll. Er vermutet, dass meine tochter deswegen seitdem so krank ist.

Ich kann objektiv nicht nachrpüfen, ob es auch so sein. Eins bin ich - gegen die dreifachimpfung bin ich kritisch eingestellt. Wenn deinem kind was passiert und ich sag mal auf solche Weise, wie meine tochter jetzt krank ist, wird dir keiner aber wirklich keiner helfen. Man wird nie den direkten Zusammengang herstellen können. Er erzählte irgendwie, dass da falsche Immunreaktion erfolgt haben soll.

Er bat uns das wir die nöchsten jahr vorübergehend auf Impfungen verzichten un dies werde ich tun.ich bin keim Impfgegner. Ich bin nur nicht blind.
mein Sohn ist nicht so krank wie meine tochter. ja, bei ihm wurde nur die Hälfte gemacht.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen