Wieder ein Schub? Wer kennt sich aus? 30 Monate

Hallo,
mein Sohn ist eigentlich ein ausgeglichener fröhlicher Junge. Neugierig mit starkem Selbstbewusstsein, will natürlich seinen Kopf durchsetzen.
Das alles ist gut und muss so sein.

Allerdings ist es zur Zeit etwas anders: er mag nicht essen (ausser Süßigkeiten), hängt extrem an mir - was ich kaum kenne - und schläft schlecht und wenig.
Meine Überlegung (kann´s ja nicht ändern, will´s nur verstehen): steht er wieder mitten in nem Wachstumsschub?

Er ist jetzt 30 Monate alt.

Wer hat auch Erfahrungen in diesem Alter gemacht? Früher konnte ich es gut in "Oje, ich wachse!" nachlesen, schade, dass es keine "Fortsetzung" gibt :-)

LG julia

1

Also, es gibt wohl 1000 Gründe, warum sich Kinder mal knatschig fühlen und "lästig" sind - genau wie bei Erwachsenen ja auch. Warum muss mans bei Kindern denn immer unbedingt auf irgendwelche Schübe, Zähne, etc. schieben? Vielleicht liegts ja auch am Wetter, an Stress in der Familie, an irgendwelchen Umstellungen, die sich anbahnen, an irgendwelchen anderen Veränderungen, ...

Schon mal überlegt, warums keine Fortsetzung dieses Mütter-Beruhigungs-Romans gibt? Mit über 2 Jahren sind die Zeitspannen einfach viel zu riesig, da kann man nicht mehr ernsthaft von einem soundsoviel-Wochen-Schub reden ohne sich lächerlich zu machen. Auch Babys wachsen wohl sicher nicht nach einem strengen Raster, aber da liegen die ominösen "Schübe" noch so nah beinander, dass man ein +/- einrechnen kann, das tatsächliche und korrigierte Alter nehmen kann etc. und so immer irgendwie auf einen der Schübe hinkommt, wenn das Kind im Abstand von einigen Wochen mal wieder "anders ist". Mit 2-3 Jahren liegen die "Schübe" wohl zu weit auseinander, als dass man die natürlicherweise völlig unregelmäßig verteilten Wachstumsphasen noch beschreiben könnte.

2

Hallo

dann müsste meine im dauerschub sein

aber zum thema nichts essen ausser süßes...

da würde ich dir mal raten das süße sein zu lassen.. bzw zu reduzieren... meine tochter isst dann auch nichts mehr wenn sie süßes bekommt.. also thema süßes und nichts essen liegt nicht am schub.. sondern an den eltern. beim schub essen sie sogar bzw normal mehr anstatt weniger

meine motte schläft auch mal mehr oder weniger gut..

meine war schon immer klammerig

aber nen schub wird das nicht sein.

LG

3

ich denke immer etwas anders, wenn es bei uns ähnlich wie bei euch ist.
es ist nur eine phase. irgendwelche "schübe" gab es bei uns nie.

unser sohn hat von anfang an immer super geschlafen. braucht nie besondere viel nähe beim einschlafen und hat immer toll und ohne probleme in seinem bett geschlafen.
dann gibt es aber immer mal phasen, da schläft er einfach schlecht (auch mal einige wochen), oder möchte nicht alleine einschlafen, isst schlecht, hat schlechte laune etc.

irgendwann klappt es dann wieder besser und gut ist. in dieser zeit gebe ich ihm das was er braucht. meistens einfach nur nähe.
lg

Top Diskussionen anzeigen