"Sauber" werden ............

hallo!

ich hab da mal ne frage...
meine tochter ist jetzt 2 jahre und seid über 3 wochen ist sie sauber.
also sie trägt gar keine windel mehr auch nachts nicht.
sie wollte das auf einmal alleine so haben.
sie meldet sich sogar nachts wenn sie pipi machen muss, dann geht sie mit mir
schnell aufs klo und dann schläft sie auch wieder ein.
das problem ist der stuhlgang.
sie hat seid dem irgendwie verstopfung.
klar das tut weh und sie will das aber nicht ins klo oder topf machen.
ich muss sie immer auf dem arm halten "tragen" über dem klo und das ist dann immer ein drama bis sie es rausgemacht hat.

nach 3-4 tagen geb ich ihr meist ein mini-klistex einlauf das es mal raus kommt und sie sich wohler fühlt. aber das kann doch nicht so bleiben oder?

meine schwester meinte das viele kinder verstopfung und probleme beim stuhlgang machen wenn sie sauber werden....
ich würde ihr ja auch eine windel dafür geben aber die mag sie nicht mehr!

kennt ihr das?
wenn ja, was habt ihr gemacht???

lg

1

Hallo

Das Problem hatten wir auch als meine Tochter trocken wurde.
Sie hat bis zu 4 Tage ihren Stuhlgang verdrückt und furchtbare Schmerzen.

Also sind wir ab zum Arzt.
Der hat ihr dann erstmal ein Klistier setzen müssen und zur weiteren Behandlung haben wir Movicol Junior bekommen.
Das macht den Stuhl schließlich so weich, dass er garnicht mehr zurückgehalten werden kann.
Das hat uns super geholfen.

Das große Geschäft landet seither aber immer noch in der Windel, weil meine Tochter lieber dort reinmachen möchte als aufs Klo dafür zu gehen...;-)
Na ja, dat kommt auch noch...:-p

LG
rainbow

2

Hallo

das problem hatten wir auch.. es hat 8 wochen gedauert bis es klick gemacht hat.. sie hatte aber keine verstopfung.. auch wenn sie eingehalten hat..

jetzt geht sie ohne probleme

LG

3

Ganz ehrlich: ich versteh nicht wieso man so kleinen Kindern bei Verstopfung Medikamente geben muss, diese machen abhängig der Körper gewohnt sich dran und kann irgendwann gar nicht mehr ohne laxanthien!

Habt ihr es mal mit natürlichen Mitteln probiert? Zb. Ein Glas warmes Wasser auf nüchtern Magen, oder Leinsamen in Müsli gemischt oder Joghurt, pflaume, Kiwi, wenn gar nichts mehr geht Milchzucker, bauchmassage. Und so blöd es klingt das Kind belohnen wenn es geklappt hat, mit was ist euch überlassen!

Aber bitte Finger weg von Abführmittel!

4

Hallo

Von Abführmitteln war hier keinesfalls die Rede.

Wir haben es auch erst auf natürlichem Wege versucht, aber wenn alles drin bleibt und das Kind sich vor Schmerzen quält muss dann auch mal was hilfreiches her.

Movicol ist KEIN Abführmittel, es macht lediglich den Stuhl geschmeidig, damit das Kind keine Schmerzen mehr beim Stuhlgang hat.
Es wirkt ausschließlich im Darm und bindet dort das Wasser.
Bei uns wirkte es erst nach der dritten Einnahme, so verstopft war meine Maus schon.

5

Soweit ich weiß, und ich hab das medizinische wissen was das angeht, ist auch movicol ein Abführmittel wenn auch nicht so aggressiv. Wenn gar nichts mehr geht, ist es vertretbar eine Dosis zu geben.

weitere Kommentare laden
8

Wir hatten zwar das Problem nicht mit der Verstopfung, aber bei meinem Kleinen ging das Geschäft anfangs oft in die Hose, was schon zugegebenermaßen etwas doof ist. Naja, jedenfalls haben wir versucht - ohne Zwang logischerweise - immer zu einer bestimmten Zeit (ne Stunde hin oder her - wurscht, aber z.B. nach dem Mittagessen) einfach mal "Platz und Raum" zu schaffen für Stuhlgang. Hört sich vllt. jetzt doof an, aber ich hab ihm halt nach dem Essen gaaaaanz viel Zeit auf dem Töpfchen gegeben, er mochte auch immer, dass ich rausgeh. D.h. er saß auf dem Topf, bekam ein Buch dazu und wurde einfach mal in Ruhe gelassen. Ich hab die 1-2 Wochen bis es gefunzt hat auch versucht, zu der Zeit einfach daheim zu sein bzw. die Oma geimpft, es genauso zu handhaben. Ich hab mal wo gelesen, dass man den Darm wohl sehr gut trainieren kann und ihm tatsächlich "lernen" kann, zu bestimmten Zeiten sich zu entleeren. Mittlerweile gibts damit überhaupt kein Problem mehr. Dass wir immer sagen "toll und super und bravo" und nie "bäh" oder sowas, sollte sich von selber verstehen.

Top Diskussionen anzeigen