Womit spielen eure Kleinen mit 18 Monaten?

Hallo liebe mamas!#winke

Brauche da mal eure Erfahrungen und die beliebtesten Spielzeuge eurer Kleinen.

Wir haben nämlich grad bei unserer Maus die babysachen aussortiert und festgestellt, das sie eher wenig Spielzeug hat.

Und nun sind wir natürlich am grübeln, was sie mit 18 Monaten denn so brauchen könnte.

Die meißten Sachen macht sie momentan nur ein paar Minuten und dann wirds weggelegt(einfache Pappbücher) oder rumgeworfen(Stapelbecher). Sonst konnte sie sich sehr gut schon auf eine sache konzentrieren.

Sie hat einen Holzlauflernwagen mit Bausteinen, den hat sie seit sie 10 Monate ist und ihn innig geliebt und Stunden damit zugebracht, jetzt gehts grad mal noch 10 Minuten.#schmoll
Irgendwie hab ich das Gefühl wir haben nix, was ihren Ansprüchen genügt#aerger, wenn ihr versteht was ich meine?!

Sie hat auch ein Schaukelpferd, ein Lerntelefon, ein Steckspiel, ein Holzpuzzle,Bücher( geht bei richtigen Märchenbüchern besser, die sieht sie sich sehr oft an) und ich hab ihr Stifte gekauft, aber sie macht grad lieber die Deckel ab, als zu malen.#rofl

deshalb wäre ich froh, wenn ihr mir da ein paar Tipps geben könntet.#danke
Und welche Sachen eben gut ankommen und wo sie eben nicht alles in 20 Minuten durchgespielt hat und wir dann wieder von vorn anfangen müssen.

LG
Carrie mit Zoe Carolina, die grad mit Papa spazieren geht.

1

Hallo #winke,

unsere Maus ist jetzt auch genau 18 Monate und am liebsten schauen wir gemeinsam Bücher. Sie ist ein richtiger Bücherwurm. Sie hat z.B. ein Buch mit Gucklöchern und Fingerspielen/ Kinderreimen etc.

Außerdem spiel sie auch sehr gerne mit Lego Duplo. Ich habe ihr letztens noch ein paar Zootiere und ein Duplo Auto gekauft, das sie gerne durch die Gegend fährt.

Sie hat noch zwei Puppen, die sie im Puppen- Buggy spazieren fährt. Sie ist auch eine sehr führsorgliche Puppenmami :-D und füttert gerne ihre Babies-

Am allerliebsten ist sie aber draußen auf dem Spielplatz und buddelt im Sand oder schauckelt und spielt gerne mit anderen Kindern.

Ach so, sie räumt immer noch gerne die Küchenschränke aus um mit einer Schüssel und dem Schneebesen zu kochen #verliebt

Also wie du siehst, so viel haben wir eigentlich auch nicht.

LG hoffe ich konnte helfen

2

Ja, Bücher sind momentan och am beliebtesten.
Sie hat erst ein Liederbuch von Oma bekommen, da singen wir jetzt täglich und eben Märchenbücher gehn gut, aber eben keine einfachen mehr.

Was hälst du von Büchern für den Wortschatz???

Bin nicht so der Puppenfan und möchte es ihr überlassen, wenn sie alt genug ist sich dafür zu entscheiden. Möcht noch nicht diese "Klischees" einführen.

Ja, das Duplo hab ich mir auch schon angesehn, will es aber gern für Weihnachten.

8

Bücher für den Wortschatz sind toll.

Meiner liebt (wie gesagt) die Bücher von Duden "Kennst Du das", gibts zu verschiedenen Themen und das hier http://www.amazon.de/Erste-Bilder-W%C3%B6rter-Sonderausgabe/dp/347332437X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1345896515&sr=8-1
Aber allein anschaun ist da auch nicht. Schließlich musst du ihr ja sagen, was da ist. ;-)

Und zumindest die Duden denk ich sind bis zum Grundschulalter interessant - fürs erste Lesenlernen. Das sind nämlich keine gemalten Bilder, sondern richtige Fotos, was ich besser finde.

Puppe hat mein Sohn übrigens auch, also nix mit Klischee. Bisher war sie nicht interessant. Seit gestern muss "Baby" aber mit Bauklötze-bauen #rofl

weitere Kommentare laden
3

Unsere hatte damal eine puppe, die innigst geliebt wurde und oft spazieren gefahren wurde.
Tendenziell ist bei spielzeug "weniger ist mehr"besser. Aber wenn ich den fuhrpark von junior, Heute 19 monate, betrachte.....#schein er liebt alles was raeder hat und auf strassen faehrt.
Er hat ein grosses muellauto, feuerwehr, bagger, laster, und je einen bagger und laster mit sound und licht.....ach ja und seinen trekker......aber ich muss sagen, damit spielt er auch sehr gerne.
Lg conny

4

Hallo,

meine Tochter wird erst 17 Monate, aber mit ihrem Spielzeug spielt sie eher selten.

Am liebsten ist sie einfach immer hinter mir her, guckt, was ich mache. Sie ist total glücklich, neben mir am Tisch im Hochstuhl zu sitzen und zu gucken, wie ich z.B. Kartoffeln schäle oder Gemüse schnibbel. Noch besser, wenn was für sie zum Knabbern abfällt.

Wenn ich putze, kriegt sie einen sauberen, trockenen Lappen in die Hand und dackelt damit hinter mir her, während sie ALLES putzt (damit meine ich auch die Tapete und den Fernseher).

Sie räumt gerne Schränke aus und inzwischen auch wieder ein. Nicht mit System, aber immerhin.

Sie tobt auf unserem großem Bett rum, wenn ich vergesse, die Tür zum Schlafzimmer zuzumachen. Dabei schreit sie "heia, heia!" und schmeißt sich mit Anlauf in die Kissen.

Sie klettert 20x hintereinander in ihren Kinderwagen rein, klappt den Bügel rauf und runter und klettert wieder raus.

Sie kriecht unterm Esstisch rum und sucht, ob von der letzten Mahlzeit noch Krümel drunter liegen, die sie essen könnte.

Sie schleppt nach einem nur ihr bekannten Ordnungssystem Sachen von A nach B nach C und über B wieder zurück nach A (wenn man Glück hat).

Sie hilft mir den Müll rauszutragen, das Altpapier nochmal auf gründliche Sortierung zu unteruschen und die Blumen zu gießen.

Am liebsten guckt sie Bücher und ist draußen auf dem Spielplatz.

LG

5

Hallo!

Mein Sohn wird in 3 Tagen 19 Monate alt. Neben den erwähnten Büchern liebt er diese Rahmenpuzzle von Ravensburger. Nicht die mit den echten Puzzleteilen, die kann er nur mit Hilfe, sondern die, bei denen die Teile in verschiedenen Formen ausgestanzt sind. Wir haben 4 Stück mit je 10-14 Teilen und da wird schon vor dem Frühstück angefangen ;-)
Laß Dich nicht abschrecken, beim "Wer lebt wo" (Waldtiere) und "Berufe unterwegs" (Fahrzeuge) steht drauf für Kinder von 3-5 Jahren. Totaler Quatsch!!!!!! Dann haben wir noch eins mit Feuerwehr, das hat keinen Namen und eins von Aldi, auch Fahrzeuge.

Und er kurvt gerne mit seinem Puky Wutsch und Bobbycar durch Haus, Garten und Wohngebiet. Sandkasten und Wasserpantschen ist auch toll.

Eine Zaubertafel haben wir auch noch, die mag er zum Malen lieber als Stifte.

Zum Klischee: Autos, Autos , Autos. Inklusive Darda-Rennbahn und Brio-Eisenbahn!
Weg von Klischee: sein Matze von Haba, eine Stoffpuppe.

Und so langsam kann er auch was mit Stofftieren anfangen.

War was für Euch dabei?

Lg kleinemaus

7

Hallo

Die Puzzle´s von Ravensburger hab ich mir schon angesehen.
Unsere Madam hat eins mit 3 Teilen seit sie 8 Monate ist und seit einigen Wochen geht es ruck zuck.
Da werd ich doch mal sehen, hatte nämlich auch gedacht, das sei zu schwer. Aber das mit den Tieren hat mir gefallen.
Kennst du vielleicht ein schönes mit Früchten, denn die tiere kennt sie schon so gut?!

PukyWutsch hatten wir erst vor 3 tagen gekauft, aber sorry, NULL Interesse!!! Also gings wieder zurück!!!

Kuscheltiere hat sie zwar, aber jedes hat seinen Platz und wird auch nur für bestimmte Aktionen gebraucht( teddy auf dem Regal zum GUTE Nacht sagen und ihre Katze zum schlafen im Bett, ihr Schaf auf der Sofalehne schaut beim spielen zu und passt auf ihren Saft auf)#rofl

Danke dir...

10

Das Wutsch habt ihr nach nur 3 Tagen wieder weggebracht?

Wegen den Puzzles: Vielleicht mag sie ja das: http://www.amazon.de/Anzieh-Puzzle-Holzpuzzle-Holzkiste-verschieden-vorsortiert/dp/B0048SQ29S/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1345896705&sr=1-1-catcorr Ist bei uns für Nikolaus vorgesehen

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

Junior ist grad 19 Monate geworden.

Er spielt am liebsten mit allem was Räder hat. Das schiebt er rutschenderweiße durch die Wohnung. Favoriten dabei sind seine Primo-Lok mit Duplo-Anhängern. Diese Duplo-Anhänger mag er auch einzeln sehr, vor allem den mit Rückziehmotor. Außerdem hat der Papa einen kleinen Lego-Technik-Traktor, den mag er auch, und wenn man dabei ist, ist das mit den Kleinteilen auch kein Problem.

Seit ca. 1,5 Wochen hat er (endlich) angefangen, sich für die Bauklötze zu interessieren. Momentan müssen wir bauen und er hat nen Heidenspaß das ganze umzuwerfen.

Außerdem findet er die Bauerhoftierbabys von Duplo Klasse. Duplo bauen an sich aber nicht. Außer wenn wir ne Wand mit Tür/Fenster gebaut haben - da schiebt er Tiere,Autos, was halt passt, durch und macht die Tür/Fenster dahinter zu #rofl

Bücher liebt er, er hat aber auch schon ne richtig ansehnliche Bibliothek. Er hat da u.a Fühlbücher, einige aus der Dudenreihe "Kennst Du das" (vor allem die Tiere und Haustiere da habens ihm angetan). Besonders liebt er diese http://www.amazon.de/Das-Entchen-macht-quak-Foto-Puzzlebuch/dp/3760744265/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1345895234&sr=8-1 und http://www.amazon.de/Wohin-geht-Reise-kleines-Schiff/dp/3760753965/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1345895290&sr=1-1 . Außerdem hat er so ein Buch mit Klaviertasten, das mag er auch gern.

Sehr beliebt ist auch momentan hier http://www.amazon.de/Mattel-W1910-Fisher-erster-Vergn%C3%BCgungspark/dp/B004ORV2S4/ref=pd_sim_toy_68 Mini-Autos runterrutschen zu lassen.

Auch das hier wird immer wieder rausgeholt http://www.amazon.de/Ravensburger-04413-Ministeps-Puzzlekarten-Tierbabys/dp/B00741AOOA/ref=sr_1_1?s=toys&ie=UTF8&qid=1345895598&sr=1-1 Allerdings beschränkt er sich momentan noch darauf, dass er die Puzzleteile rausdrückt und Mama die Teile wieder reinmachen muss. Er wird dabei immer schneller und lacht sich kaputt, wenn ich jammer ich komm nimmer hinterher. Er kann mittlerweile auch die Tiere und die Laute schon benennen - also Lerneffekt ist auf jeden Fall da. Habens seit ca. 3 Wochen.

Ansonsten interessiert er sich leider so gar nicht mehr für "pädagogisch wertvolle" Sachen, wie Stapelbecher, Motorikschleife, Formenpuzzle, Formensortierer. Das war so mit 13,14 Monaten interessant, aber jetzt gar nicht mehr.

Mit sich selber kann er sich momentan auch nur selten und kurz beschäftigen. Früher kontn er das bis zu 30 Minuten. Naja, denk das ist ne Phase. Wird schon wieder besser werden.

LG
Lejana

9

Das klingt wie bei uns.

Stapelbecher, Motorikschleife, alles langweilig. Ging mit 12 Monaten super.
Auch ihr Formensteckspiel und ihr 3 Teile Holzpuzzle waren vor 2 Monaten noch der Hit und sie konnte sich das bis zu 8 Mal hintereinander einräumen, stecken, ausräumen, Türme bauen. Auch bauklötze waren super, jetzt kein Interesse mehr.

Das Puzzlespiel gefällt mir, aber madam würde sicher lieber die Tasche umhängen und damit rumlaufen, macht sie mit meiner nämlich.#rofl

Ja, so ne Kugelbahn-ich weiß nicht, ob das so ihrs ist.
Sie will sich auch garnicht mehr allein beschäftigen, ging, wie bei dir früher echt oft lange.

13

Ja, die Tasche ist bei uns schon auch seehr interessant. Wenn alle Karten draußen sind, nimtm er sie erstmal, sagt "Atta" und trägt sich bisschen rum. Seh da drin kein Problem. Wenn er merkt, dass ich nicht mitkommen, kommt er zurück und dann kann ich seine Aufmerksamkeit wieder auf die Karten lenken.

Ist momentan halt so, wird schon wieder besser werden. Allerdings red ich mich da auch leicht - in einer Woche geht die Krippe wieder los. Dann hat er da genug Spielkameraden und ich "Ruhe" :-(

weitere Kommentare laden
16

Hallo, bei uns geht total gut die Playmobil 123 Arche Noah und der Wildpark, das wird jeden Tag lang bespielt.

Und ihre kleine Püppi ist gerade wieder total in :)

18

Die Arche haben wir für Weihnachten gedacht.
Ist die also zu empfehlen?

21

Also wir haben die schon ewig, aber so richtig mit Spielen tut sie seit ein paar Wochen, richtige Rollenspiele. Die Tiere liegen supi in der Hand, darum haben wir noch den Wildpark dazu geholt. Unser Neffe bekommt sie jetzt auch zur Taufe.

Meine Tochter findet sie toll und spielt an sich gradnur damit :-)

19

Hallo,

also unsre Maus liebt ihr Puppe über alles! Dann noch Bücher, Bücher, Bücher :-) Ihr Hüpfpferd, den Sandkasten und ihre Kinderküche.

Aber eigentlich sind wir die meiste Zeit draußen und von daher sind das die Spielsachen mit denen sie ganz früh morgens oder Abends spielt. Ansonsten wird mit Wasser, Sand und Dreck experimentiert :-)

Ich glaube das es völlig normal ist wenn ein Kind in dem Alter "nur" 10 Minuten mit etwas spielt. Da sollte man nicht zuviel verlangen. Welche Stifte hast du denn? Wir haben die Stabilo Woody und die sind heiß geliebt. Perfekt für die kleinen Hände!

LG

Wukie, deren Zwerg auch gerade mit Papa im Wald unterwegs ist :-)

20

Wir haben Filzstifte auch in klein, die abwaschbar sind.

23

Ich denke ihr habt schon genug Spielzeug. Es ist normal, dass sie nicht länger als zehn Minuten mit ein und der selben Sache spielt. Du kannst sie im Alltag auch einbeziehen oder du kannst mit ihr zusammen mal etwas bauen, eine Höhle oder sowas und dann wird damit vielleicht länger gespielt weil es neu ist. Bib ihr doch einfach immer wieder mal neue Ideen

z.B. Töpfe und einen Kochlöffel zum draufhauen
Klopapierrollen zum Geräusche machen
Mal Luftballons aufpusten
Mal Seifenblasen pusten
Draußen mit Wasser panschen
Papierschnipsel reißen
mit Fingerfarben malen
Dosen auf und zu machen, mal was drin verstecken
Kieselsteine in Eimer werfen
Hüte auf den Kopf ziehen, eine Verkleidungskiste anlegen
mit Hüten zur Musik tanzen/wedeln
lustige Lieder singen
uvm.

Draußen:
Sandkasten
Schubkarre
beim Spazieren gehen nehmen wir immer Eimer und Schaufel mit und sammeln irgendwelche Dinge ein
Bälle (Janoschs Lieblingsspielzeug draußen wie drinne)
Pukylino (gehört ebenfalls zu seinen Lieblingsspielsachen, auch draußen und drinnen)

Wenn ich etwas mache, geb ich Janosch einfach immer auch was davon in die Hand und geb ihm irgendeine Anregung (oder lass ihn selbst experimentieren), dann ist er manchmal auch länger beschäftigt und wenn nicht ist auch nicht schlimm. Er ist noch ein Kleinkind, die Konzentrationsspanne ist noch nicht so groß.

Und es ist für Kinder auch mal wichtig, dass sie sich langweilen, so wird die Fähigkeit zum selbstständigen Denken und die Kreativität angeregt.

Lieben Gruß Melli,
die letzte Woche das zu viel gewordene Spielzeug in Kisten weggeräumt hat und jetzt immer nur noch pro Zimmer höchstens zwei bis drei Teile pro Woche hervorzaubert.
Das wirkt Wunder - probiert es einfach aus!

24

Huhu!

Also unser Zwerg liebt es Dinge durch die Gegend zu schieben, da gibts ja Buggys oder so Schiebefahrzeuge/Laufwagen.
Dann rast er mit seinem Bobbycar die Berge runter, Rutschen findet er Klasse und ist auch dauernd da drauf. Sandkasten ist auch hoch im Kurs und Planschbecken. Ist aber ja nur was für draußen!

Für drinnen wäre so eine Kugelbahn ganz schön, da hat er total Spass. Bei Oma und Opa hat er ein Holzspielzeug, wo man einen Bären oben an so Holzhaken draufsetzt und er dann von alleine bis unten durchrattert (wäre erst ab 3, aber unserer kann das schon alleine). Musik findet er auch toll, sowohl selber machen, als auch anhören. Naja, so ne Motorikschleife und Holzeisenbahn oder so, werdet ihr wahrscheinlich auch haben. Duplosteine sind auch total toll, da kriegt er jetzt wenn seine Kleine Schwester da ist auch noch einen Kipplader dazu. Bücher sind auch klasse, aber eigentlich alles wo er sich bewegen kann ist noch am besten. Naja, nen Hund, den man mit Salzstangen füttern kann, oder der sich sogar Kartoffeln ins Maul schieben lässt etc, sich die Augenbrauen zupfen lässt, ist ja leider schwierig umzusetzen!#rofl

Wobei ich sagen muss, ich bin manchmal echt am überlegen hier ein Klettergerüst für den Herrn aufzustellen. Da würde er wahrscheinlich den ganzen Tag beschäftigt sein. Aber da ist ja jedes Kind auch anders. Unserer ist halt sehr aktiv und nur in Bewegung. Außer beim Essen und schlafen!:-p

LG Heidi#winke

Top Diskussionen anzeigen