Entscheidungshilfe Hochstuhl Peg Pegero oder Chicco

Hallo,

bei der Suche nach einem verstellbaren Hochstuhl schwanke ich zwischen Peg Pegero Pappa Dinner und Chicco Polly.

Hat jemand einen von den beiden und kann mir Mit Vor- und Nachteilen ein bisschen weiterhelfen??

LG

1

Hallo!

Wir haben den Peg. Hatten wir auch schon beim großen und waren super zufrieden. Grund, dass wir uns damals den zugelegt hatten, war die Höhe (wir haben in der Küche eine Theke, da sollte er passen) - soweit ich mich erinnern kann war der Chicco niedriger.

Grüße
Lieserl

2

Hi

wir haben den Chicco und können fast nix negatives sagen, außer das sich in den Ritzen immer essen absetzt und schwer zu entfernen ist...

LG Hexe12-17

3

Huhu
wir haben den Chicco und sind total begeistert,recht muss ich geben das sich die Essensreste wirklich schwer aus den Ritzen entfernen lassen aber ansonsten ist er wirklich top#pro

4

Wir haben den Peg Perego, habe ich von meiner Nichte übernommen, daher ist es das alte Modell, ohne dieses Teil zwischen den Beinen. Ich bin restlos begeistert und würde aber den neuen, mit diesem Teil zwischen den Beinen nicht kaufen, denn das ist zwar praktisch wenn das Kind klein ist (aber es gibt ja auch gute Gurte) aber wenn es größer ist, kann es selber reinklettern.

Ich verstehe, dass diese Entscheidung nicht leicht ist.

5

Huhu

Wir haben auch den Peg und sind mehr als zufrieden :-)
Kleines Manko: Die Essensreste bleiben gerne in den Ritzen stecken - aber wozu gibt es Lappen und Zahnstocher :-D

Gruß

6

huhu :-)

also ich kann dir zu beiden etwas sagen, denn ich hatte zuerst den chicco polly magic sea dreams bestellt und musste nur negative dinge feststellen.

1. war er meiner meinung total klapperig und wenn man ihn nur leicht verstellt hat (also den hochstuhl ansich) hatte er keinen sicheren stand mehr da die standbeine leicht nach innen gegangen sind und hätte ich elias eine minute länger alleine gelassen wäre er samt hochstuhl umgefallen.

2. finde ich für den preis die verarbeitung mangelhaft denn ich finde für 150 (das ist der preis den wir hätten zahlen müssen, weiß ja nicht wie er aktuell ist) kann man wesentlich mehr erwarten.

3. kaum saß der kleine drin hatte er sich an irgendeiner stelle den finger blau gequetscht, ich meine klar kinder tun sich schon mal weh auch an den unvorstellbaren dingen, aber nach diesen sachen war für mich klar der stuhl bleibt mir nicht länger im haus.......

danach habe ich gesucht und gesucht und dann bin ich auf den peg perego prima pappa duplo gestoßen und habe ihn auch direkt bestellt.
ich bin wirklich hellauf begeistert von diesem stuhl #verliebt

das sich die standbeine verstellen können ist hier ja gar nicht möglich, da ja dieser längs balken dazwischen ist und das mit diesem nippel für zwischen die beine des kindes finde ich auch ganz praktisch, denn ich habe elias anfangs immer ohne das tablett vor dem bauch gefütter und so saß er richtig sicher im stuhl auch wenn er angeschnallt war, das hat der polly magic ja nicht da ist dieser nippel am tablett und ist dann auch erst zum schutz des kindes da wenn man auch das tablett davor macht.....

und ich muss auch sagen der peg perego lässt sich super sauber halten wir haben den jetzt schon ein gutes jahr und der sieht immer noch aus wie neu und wir auch definitiv fürs zweite verwendbar sein und was auch ganz toll ist bei unserem modell ist auch noch so ein sitzverkleinerer mit dabei für die ganz kleinen (gut hat der polly auch :-) )

also ich kann dir von beiden stühlen berichten und würde ganz klar peg perego empfehlen denn bei diesem stuhl kannst du definitiv von 100%iger sicherheit ausgehen, denn mir wäre kein stuhl ins haus gekommen wo ich nicht genau sagen kann der ist 1a damit wird dem kleinen nichts passieren ;-)

hoffe ich konnte dir weiterhelfen, aber die entscheidung liegt bei dir

lg nessa mit elias

7

Danke!

Ich denke ich tendiere auch ein klein bisschen mehr zum Peg.

Gehen heute zu ToysRus um uns die beiden mal anzuschauen.

LG Nici + Roméo

8

#winke
Also wir haben den Peg Pegero und sind super zufrieden. Hat ja auch im Test gut abgeschnitten. Er hat einen super sicheren stand, auch wenn meine Tochter mal wieder alles gibt :-p
Auch klettert sie alleine hinein (trotz der Stütze in der Mitte). Haben das Tischchen nicht in Gebrauch, da man ihn von der Höhe so stellen kann, dass sie prima an unserem Tisch mit essen kann! Außerdem finde ich das Design toll (haben den braunen), passt super zu unserer Einrichtung!
LG

9

#winke

Keinen von beiden!

Die Kinder sitzen nicht gut am Tisch, die Stühle sind klapprig und gerade für größere Kinder (im späteren Kleinkindalter) unpraktisch. Dazu sind sie klobig.

Mein #pro für den Stokke Tripp Trapp, der zwar in der Anschaffung teurer ist, dafür aber am längsten nutzbar!

LG
Eichkatzerl

10

Wir haben den Peg Perego UND den Stokke .......wir haben Joshua öfter im Peg Perego sitzen.........im Stokke sitzt er lieber zum malen :-)
Zudem finde ich den Peg Perego gerade am anfang für die kleineren besser, der Stokke ist besser, wenn die Kinder schon ca 1-2 Jahre alt sind....ist MEINE meinung :-)

12

Das meine ich ja (ich schrieb ja von älteren Kleinkindern).

Und nachdem man den Hochstuhl (mal ehrlich) eigentlich mehr braucht, wenn die Kinder größer sind und bei der Familie mitessen, als beim Breigepansche, ist der Stokke auf die Dauer gesehen wirklich die bessere Wahl.

Schreibst du ja selber

>>Zudem finde ich den Peg Perego gerade am anfang für die kleineren besser, der Stokke ist besser, wenn die Kinder schon ca 1-2 Jahre alt sind....ist MEINE meinung>>

LG

weitere Kommentare laden
11

Also wir haben den Peg Perego Papa Diner.....wir können nix negatives sagen .....Joshua liebt seinen Hochstuhl und wir haben KEIN problem mit der reinigung :-) Er ist jetzt 1,5 Jahre in gebrauch und immer noch wie neu :-)

Top Diskussionen anzeigen