Mama Krank über Wochen,2 Kinder im Hauhalt... Wie alles schaffen?

oh man,ich weiß nicht so recht weiter.Bin Fix und Alle....

Erst einmal Hallo ihr ,

erst einmal kurz zu mir... Ich Carmen 26jahre jung,verheiratet zwei wunderbare tolle Kinder.Sohn 3Jahre alt und Tochter 15 Monate. Kern gesund ,nie Probleme Knochenbrüche oder ähnliches.... Kinder beide per KS geboren ,Blinddarm OP 2003....Also nix Weltbewegendes!

ich muss mir mal mein Frust /Ängste von der Seele reden...

Und zwar bin ich am 8August (nächster Tag wäre es in Urlaub gegangen) abends mit meinem Mann ins KH gefahren weil ich einmal ganz starke pochende Schmerzen im unteren Rückenbereich bekommen, habe die ich nicht so recht deuten konnte. Dachte an eine beidseitige Nierenbeckenentzündung da ich eh immer wieder mit meiner Blase zu tun habe.Vor allem nach dem Sex mit meinem Mann ist das immer ganz schlimm....Hatte mir einen Termin im September geben lassen beim Urologe um dieser Uhrsache mal auf den Grund zu gehen.

Naja, also ab ins KH. Die stellten fest das ich keine Blasenentzündung habe bzw Nieren sahen auf US i.O.aus. Keine STeine NIX NULL...okay...

Die haben mich natürlich da behalten,erst einmal Schmerzmittel ohne ende...Valeron ähnliche Betäubungsmittel...Nächsten Tag gings ins CT...Auch nix weiter zu sehen...Abends nochmaliges CT....Dann hieß es evt. doch Steine in der Niere....Ab in den OP. Per Kamera in die Blase und Niere geschaut,Blasenschiene gelegt und gut war.....Resultat war,keine Steine....Naja....Dann war Wochenende....Wollten ein MRT machen,aber erst nach dem WE...Solange musste ich mit Schmerzen und unter extrem harten Schmerzmittel das WE rum bekommen...Verdacht auf Bandscheibenvorfall....Montag habe ich darauf gewartet das ich zum MRT kann,nix war....War zu viel los...Bin DIenstags Mittags erst rein gekommen.....

Resultat vom MRT war,KEIN Bandscheibenvorfall....Sondern eine Spondylodiszitis.... Das ist eine Entündung der Bandscheibe und des betroffenen Wirbel....

Naaaa tolll.....

Diese Krankheit ist sehr langwierig....Ich Lag zwei Wochen jetzt im KH,davon fast eine Woche ohne Diagnose....Dann Diagnose letzte Woche Dienstag gestellt .ANtibiotika über die Vene von da an bis diese Woche Mittwoch ABend. Mittwoch ABend bin ich dann auf eigene Faust Heim, weil ich nicht mehr dort ausgehalten habe und einfach nur Heim wollte weil ich Fix und alle bin...Mit den Kräften am ende.....

Mit der Diagnose kam der schock für mich.... mindestens 6Wochen Antibiotika nehmen davon eigendlich 10bis 14 Tage per Vene im KH. 6Wochen lang strengste Bettruhe,nix machen....Aufs Klo gehen und zurück...Mehr nicht....Und nach der Zeit ist nicht gesagt das die Entzündung ausgeheilt ist....Durch diese Therapie wolen die Ärzte erst einmal versuchen diese unter Kontrolle zu bekommen....Falls nicht dann steht eine OP vor der Türe mit versteifung der betroffenen Wirbel und weitere strenge Bettruhe mit Korsage oder Gibsbett....

Oh man ich könnte euch noch so viel weitere dinge erzählen...Ich hab einfach nur angst das diese Entzündung nicht wieder weg geht....Der eine Arzt sagt man bekommt es relativ gut in den Griff ,der andere sagt er hat Patienten die Jahre damit rum machen.... Ich bin FIX und Alle einfach ,da ich ANgst habe das ich so schnell nicht mehr auf die Beine komme...

Ich habe zwei kleine Kinder daheim und einen Mann,der mich auch wirklich sehr sehr gut unterstützt. Er Kocht ,er Putzt er kümmert sich um die Kinder liebevoll....Also ohne Probleme...Jetzt bleibt er erst einmal für die 6Wochen daheim als Haushaltshilfe von der KK.

Kennt das jemand von euch oder war / ist in einer ähnlichen SItuation. Sorry für das ganze Durcheinander und die Rechtschreibfehler....Bin einfach nur sehr unkonzentriert durch die ganzen Medis...Ich weiß nicht wie ich so lange Krank sein kann bzw darf.Ich darf ja nichts machen ,null,nada....Nur liegen... Nehme jetzt seid dem ich Daheim bin Clindamycin 600 3mal tägl. 6Wochen lang. Voltaren 100 schmerzzäpchen bei akkuten schmerzen abends bzw nachts,und über den Tag nehme ich mittlerweile Paracetamol 500.Im KH hab ich zuletzt Targin 10/5 bekommen....

Hoffe ihr könnt mir etwas Mut machen .....Das kann ich echt wirklich gebrauchen :( denn ich bi sooooooo Traurig darüber,warum ich???..... Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll nur hier rum zu liegen und die Hoffnung nicht zu verlieren das es gut ausgeht....

oh man ....sorry nochmal aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben....

Grüße Carmen

1

Hallo du arme,

Lass dich mal drücken... Leider kann ich dir nicht wirklich helfen, wollte dir aber mit zusprechen um nach vorne zu schauen... Halte dich an die Bettruhe, lass sich verwöhnen und sieh positiv... Versuch es zumindest, das ist schonmal viel wert...

Eine frage hab ich aber: hast du Blutverdünnungen bekommen bzw bekommst sie? Heparin oder zumindest thrombosestrümpfe?? Wenn du so lange liegen musst, solltest du da den Arzt mal nach fragen... Nicht das du noch ne Thrombose oben drauf bekommst..

Ich Wünsche dir alles liebe!!!!

2

danke sehr lieb von dir ,deine worte zu lesen tu einem richtig gut :)

ich bekomme Thrombosespritzen jeden Abend verpasst (aauuttsscchhhh)

ja ich muss da durch,ist alles kake aber ich habe keine andere wahl :-(

Liebe Grüße
Carmen

3

Das freut mich... Man sagt ja nicht umsonst, das eine positive Einstellung die Hälfte der Miete ist...

Ich drück dir jedenfalls alle Daumen die ich habe...

4

#liebdrueck

wünsche dir ganz viel Hilfe von deiner Familie und deinen Freunden.

Halte dich an die Bettruhe damit du dann hoffentlich bald wieder 100% fit wirst.

5

Liebe Carmen,

es tut mir sehr sehr sehr leid, was du erlebt hast.

Ich habe für dich eine sehr einfache Lösung. Du wendest dich an die Gemeinde und sagst, du brauchst zwei Kindergartenplätze. Du musst nicht arbeiten, damit deine Kinder einen anspruch haben. Das ist genauso eine Möglichkeit, wenn die Mama krank ist. Du musst ein Attest vorlegen au dem hervorgeht, dass du jetzt über einen längeren Zeitraum k.o. bist.
Ihr hab genug Zeit, dass es jetzt dein Mann organisiert!
Es ist mir auch nicht ganz klar, warum dein erstes Kind zuhause ist, wenn es 3 ist ????

auch wenn jetzt gott weiss wer sagen sollte, ihr habt keinen Anspruch - sichere dir einen kindergartenplatz ab dem 1.7. (!)

Ich kann nachvollziehen, wie es dir geht :-( Es wird dir nicht gefallen, was ich schreibe aber wenn du über 6 Wochen solche Sachen nimmst, wirst du oder ist es zumindest möglich genauso solche Probleme bekommen, die ich jetzt habe. Paralen ist ein Teufelszeug und geht an die Leber. Da würde ich Opiate vorziehen, weil sie weniger Folgen haben. Genauso mit voltaren, du weißt, dass du MAGENSCHUTZ nehmen musst ????? Wenn nicht, unverzüglich nehmen, sonst riskierst du medikamentbedingte Gastritis.

korrigiere mich - Clindamycin ist ein Breitbandantibiotikum. Macht wieder alles platt :-(

Hast du irgendwelche Chance, schau mal nach einem heilpraktiker, der dich begleiten könnte. Ich würde als vollkommener Laie bei einer Entzündungsbereitschaft an sich immer Wobenzym nehmen.

so jetzt weg von Fakten. Es tut mir wirklich sehr leid, du arme.#liebdrueck Es ist traurig, wenn man sich anschauen muss, was man alles nicht schafft. Wenn man am Ende der Kräfte ist, wenn man nicht Licht im Tunnel sieht. :-( Der partner ist dann überlastet. Die Kinder genervt.

Ich bin noch nicht aus der hölle raus. Ich habe einige sehr gute Etappenziele erzielt, trotzdem ist es eine Misere. Der Nachtschlaf ist zur Hölle aber weißt du was, an bestimmten Schmerzausmaß gewöhnt man sich irgendwann. Ich nehme es sogar nicht mehr wahr. Ich würde gerne in mich Tabletten schlucken, nur der Magen-Darm-trakt ist dacon schon so geschädigt, dass ich sofort Probleme bekommen würde.

Ich denke an dich und wünsche dir sehr, dass ihr Glück habt und zumidnest die Betreuung organisiert bekommt, damit du an dich denken kannst!

#liebdrueck

Ich kann es anchvollziehen, weil ich es mehrmals über mehrere Monate so aushalten musste.

6

ach du jeh....das ließt sich ja auch nicht erfreulich was du durch machen musstest....das tut mir echt leid...

Also zum Thema Kinder...Mein großer geht schon in den Kindi aber nur von 8 bis 12.30 Uhr...bzw mittags nochmal von 14 bis 16 Uhr. Meine kleine geht nicht.
Das mit dem Kindergartenplatz ist hier nicht so einfach... Hier gibt es keine Chance die Kinder Ganztags Betreuen zu lassen auser über eine Tagesmutter. Der Kindi der die Kinder nimmt bis 15.30 ist übervoll....Und der andere der KLEINKINDER nimmt hat geschlossen weil die Nachfrage hier nicht besteht bzw diese Plätze viel zu Teuer sind. Betreuungsplatz ganztägig 5mal die Woche knapp 500 euro... Und da bleiben die Mütter hier natürlich daheim und warten bis die Kinder 3 sind und diese in einen regelkindi gehen können. WIr leben hier auf dem Land deswegen ist das hier sehr viel anders als in der Stadt.

Mit den Medis :
Ich nehme wie gesagt das Breitspann Antibiotika Clyndamicin 600 3mal tägl alle 8 STunden. Dazu frühs und Mittags eine Paracetamol und wenn es sein muss abends ein Zäpfchen Voltaren 100. Dazu jeden Abend eine Magenschutztablette. Da habe ich natürlich schon vorgesorgt. Zuzüglich Trombosespritzen .....

Das diese Medis meinen Körper kaputt machen vor allem diese Antibiose,ist mir auf alle Fälle klar. Ich reagiere meistens immer auf den Scheiß mit Pilzinfektion und so. Ich habe ANfang vom Jahr schon mal eine Darmsanierung gemacht über 3 monate die mir wirklich sehr geholfen hat. Und jetzt..mmmhh shit...alles fürn Arsch wenn man den ganzen scheiß schlucken muss jetzt.Aber ich muss da durch. Ich bin ja eigendlich auch für viel Pflanzliches Zeug bzw. Homöopathie. Aber bei solchen schlimmen Dinge bin ich da doch immer seehhhrr seehhhrrr Ängstlich und Misstrauisch. Die ANgst ist doch da etwas zu groß das diese nicht Anschlägt.

Aber mir bleibt nichts anderes Übrig auf die Medizin zu vertrauen die ich jetzt bekomme.

Mit meinen Schmerzen kann ich jetzt ganz gut Leben da diese im KH deutlich besser Schlimmer waren.Also solche dinge wie Opiate brauche ich eigendlich nicht mehr....Mir reichten Paracetamol 500 über den Tag,und ich denke das heißt was wenn man damit zurecht kommt ... Die Voltaren nehm ich nur wenns sein muss Abends zum schlafen das ich nicht Plötzlich nachts aufwache mit Starken Schmerzen...

Darf ich fragen welche Erkrankung du durch machen Musst ? Dieses hört sich ja auch nicht so Prickelnd an.... Oh man,ich frag mich echt warum das Leben manchmal so gemein sein kann...Aber auf der einen Seite denke ich mir,was einen nicht Umbringt macht einen nur noch Stärker :-)

Liebe Grüße

7

ich habe gerade mir deine VK angesehen,damit hat sich dir frage erübrigt nach deiner Leidensgeschichte :-)

Grüße

weitere Kommentare laden
9

Du Armen, lass dich drücken. #liebdrueck
Ich kann verstehen wie du dich fühlst, da ich nach der Geburt meines Sohnes aufgrund einer Krebserkrankung fünf Monate im Krankenhaus sein musste und für mein Kind leider auch nicht sorgen konnte und es aufgrund schlechter Leukozytenwerte zum Teil auch gar nicht sehen durfte. Es war ne schwere Zeit, ich hatte zum Glück auch einen total lieben Mann an meiner Seite, der sich um alles gekümmert hat uns mich jeden Tag besucht hat. Natürlich hat es geschlaucht, dass ich mich nicht selbst um mein Kind kümmern konnte, aber die Zeit ging zum Glück vorüber. Ich habs endlich geschafft und genieße jetzt endlich die Zeit mit meinem Kleinem. Ich wünsche dir, dass du durchhälst, denk an dich, lass dir helfen (ich kann dir leider nicht helfen, dass tut mir leid) und vertrau darauf, dass bessere Zeiten kommen. Ich wünsche dir von Herzem alles alles Gute.#sonne
Du schaffst das!#kerze
Lieben Gruß Melli#herzlich

10

Oh das liest sich auch nicht schön was du durch machen musstest :-(

Aber lieben dank für deine tollen Worte. Das bringt mit ein lächeln ins gesicht auch wenn's nur für kurzer Dauer ist.

Dir weiterhin alles gute und genießt die Zeit mit deiner Familie :-)

Grüße

13

Es freut mich, dass ich dir ein Lächeln ins Gesicht bringen konnte.

Manchmal denke ich, die Krankheit hatte auch etwas gutes. Ich seh jetzt viele Dinge lockerer und konzentrier mich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben, die da sind mein Mann, mein Sohn und meine Bedürfnisse.

Ich wünsche dir nochmals alles Gute und viel Kraft, deinem Mann und deinen Kindern ebenfalls.

#herzlich

Top Diskussionen anzeigen