warum und wann habt ihr euch entschieden...

...nochmal Nachwuchs zu bekommen oder auch bei einem Einzelkind zu bleiben?

Würde mich persönlich interessieren-danke schonmal!

Und einen schönen sonnigen Tag.

1

Mein Mann und ich waren uns immer einig, dass wir nur ein Kind möchten.
Mein Mann hat noch 5 Geschwister und fand bzw. findet es immer noch schreklich: wenig Geld, immer ein Zimmer teilen, nie die gewünschte Aufmerksamkeit etc .... Ich habe noch eine Schwester. Die ist aber 6 Jahre älter und wir wuchsen quasi als Einzelkinder auf: entweder konnten wir nichts mit einander anfangen oder wir haben uns gehasst. Erst seit wir beide Erwachsen sind lieben wir uns :-) Wir hatten auch nur ein Kinderzimmer und es war schrecklich!!!!
Dazu kommt, dass ICH in den Urlaub fliegen/fahren möchte, ICH möchte mein eigenes Auto etc. .... Mit 2 Kindern schon schlechter, wenn man nicht voll arbeiten möchte ;-)

Auch 2 Kinder unter zu kriegen, wenn man arbeitet ist schlecht. Oder man muss wirklich viel Familie im Rücken haben.
Louis ist zwar nicht verwöhnt, aber ich möchte ihm schon alles ermöglichen ...
Ganz davon abgesehen, dass ich nicht die Nerven für 2 Kinder hätte #hicks

Soweit unsere Einstellung :-)

LG

2

Wir hatten div. Kinderwunschbehandlungen und diese finanzielle und psychische Belastung wollen wir beide kein zweites Mal durchmachen, zumal aufgrund unseres Alters (mein Mann jetzt 50, ich nächstes Jahr 40) die Kasse nichts mehr bezuschusst.

3

Huhu,

*lach*....noch ein Kind zu bekommen haben wir entschieden als ich "plötzlich" ( natürlich Verhütungsfehler, denke ich) schwanger war.

Mein Stieftochter war 23 und mein Sohn immerhin 8 ( bzw. waren sie 24 und 9 als die Kleine zur Welt kam).

lg

Andrea

4

Hallo,
für mich war für lange Zeit eigentlich klar, daß ich nur ein Kind haben wollte. Das war schon so, bevor mein Mann und ich uns kennenlernten. Ich bin selber Einzelkind und fand das als Kind toll. Man hatte die ungeteilte Aufmerksamkeit der Eltern, man bekam schon mal eher was "Extras" als die Kinder, die Geschwister hatten etc.

Nun ja, irgendwann waren wir Eltern und ich war zuerst immer noch der Meinung, unser Großer bliebe ein Einzelkind. Dann wurde ich ungeplant schwanger, welch ein Schreck. Nachdem wir uns von dem Schreck erholt hatten, dachten wir, nun gut, es soll so sein, daß wir ein zweites Kind bekommen und fingen an, zu planen. Leider hatte ich dann eine FG und wir waren dann doch ziemlich enttäuscht, weil wir uns dann doch schon auf unser ungeplantes zweites Kind gefreut hatten. So kam es dann, daß wir uns mit dem Gedanken pro und contra zweites Kind noch mal intensiv beschäftigt haben und uns dann letztendlich für ein "geplantes" zweites Kind entschieden haben.

Unsere Jungs haben einen Altersabstand von exakt 4,5 Jahren. Das ist letztendlich ideal für uns. Der Große war schon recht selbstständig in Sachen anziehen, essen, alleine zur Toilette gehen etc. und war alt genug, um bei der Babypflege zu "helfen". Er hat es geliebt, seinen kleinen Bruder zu baden, d.h. ich habe den Kleinen in der Babywanne gehalten und der Große hat auf einem Hocker danebengestanden und den Kleinen gewaschen. Momentan sind sie 8 und 3,5 Jahre alt und man könnte sagen "sie küssen und sie schlagen sich". Tagelang sind sie ein Herz und eine Seele, übernachten freiwillig in einem Zimmer, halten zusammen etc. Das schlägt dann manchmal von einer auf die andere Sekunde um und sie gucken sich dann eine Weile mit dem Allerwertesten nicht an. Das scheint aber unter Geschwistern normal zu sein habe ich mir sagen lassen.

Wir bereuen die Entscheidung zum zweiten Kind keinesfalls.
LG,
Martina75

5

#winke,

ich selbst hab noch drei Geschwister, wir sind altersmäßig eng beieinander & fanden das immer schön,
mein Mann hat noch zwei Geschwister, sie sind beide deutlich älter & er fand das immer langweilig ...

Daher unser Wunsch: Mehrere Kinder, möglichst eng beieinander ;-).

Den richtigen Zeitpunkt für Nr. 2 sahen wir gekommen, als Nora laufen konnte, zu sprechen anfing, wir eine sinnige Struktur im Alltag hatten, beide zufrieden auf halber Stelle arbeiteten & Nora in einer schönen Krippe untergebracht hatten. Da war Nora etwa eins ...
und nun wird sie einen Bruder bekommen, wenn sie etwa 21 Monate alt ist :-D.

Wann und ob ein drittes Kind dazukommt, steht noch in den Sternen. Wir haben gesagt, ab Nr. 2 schauen wir von Kind zu Kind :-).

Alles Gute für eure Überlegungen
wünscht f. mit Nora und #ei (18.SSW)

6

Hallo,

wir möchten gern noch ein Kind. Lange konnte ich mir das nicht vorstellen, denn mein Sohn (jetzt 25 Monate) war (ist) sehr anstrengend, war ein Schreibaby, hat wenig geschlafen, etc.

Doch planen wir jetzt seit etwa einem 1/2 Jahr ein Geschwisterchen für meinen Sohn.
Warum? Ich kann es nicht richtig erklären, wir möchten einfach 2 Kinder. Mein Mann und ich sind selber keine Einzelkinder und unsere Geschwister sind uns wichtig.
Familie ist wichtig für uns, dafür kann ich auf anderes verzichten.

Lg...zili

7

Es stand IMMER schon fest, dass wir mehr als ein Kind wollen. Nur mit einem Kind sind wir nicht komplett. Meine Kleine soll ein Geschwisterchen bekommen.

Am Liebsten mit engem Abstand, so 2 Jahre Abstand! Leider wollte es der liebe Gott anders und jetzt muss eben die Kinderwunschklinik ran.

LG

8

Am Tag, als ich gerade die Geburt unserer Tochter hin mir hatte, habe ich meinem Mann gesagt : " ich will noch eins " #rofl

Meine Wunsch bezgl. der Anzahl der Kinder, die ich gerne hätte variert schon sehr lange. zwischen 1 und 6 Kindern war schon alles dabei.

Im Moment haben wir uns auf folgendes geeinigt, wir schauen von Kind zu Kind. Wir erwarten in 12 Wochen nummer 2.

Nummer 1 ist bis jetzt ein recht pflegeleichtes Kind, von daher war die Entscheidung einfach, dass wir es auf ein 2tes ankommen lassen.

Liebe Gruesse

Chris

9

Für uns war schon vor dem ersten Kind klar, dass es mehr als eins wird. Und auch hab ich mir vorgestellt, dass der Abstand 2 - 3 Jahre sein sollen. Jetzt sind es 23 Monate Unterschied. Die Große wird im Sommer 3, der Kleine 1.

Wir könnten uns auch ein drittes Kind vorstellen, aber nicht mehr mit dem Abstand (auch wenn ich es bei 2 Kindern immer wieder so machen würde). Und auch erst, wenn wir noch mehr Platz haben, ein größeres Auto, finanzielle Sicherheit usw.

Top Diskussionen anzeigen