Windel abgewöhnen - trocken werden ...

Huhu zusammen,
ich hab da mal ne Frage:
Meine Kleine wird im Augsut 2 und ich stelle mir nun die Frage, wann der richtige Zeitpunkt ist, um ihr die Windel abzugewöhnen ...
Ich dachte, wir könnten sie jetzt im Sommer einfach mal 'ohne' laufen lassen, wenn wir dabei sind, merkt man ja schnell, wenns irgendwo gelandet ist ...
Oder findet ihr das noch zu früh ?
Über den Winter stelle ich mir das dann eher schwierig vor.
Aktuell sagt sie zwar, dass sie Kaka in der Windel hat, aber eben immer erst, wenns schon drin ist. Pipi sagt sie nie.
Ich wollte jetzt mal so ne Klotreppe kaufen, vielleicht kann ich ihr dann das große Klo schmackhafter machen.
Wie und mit welchem Alter habt ihr das denn in Angriff genommen ?
Freue mich auf eure Antworten.
LG
Dany

1

huhu

mir geht es komplett wie dir..

leonie wird sonntag 2... sie war schon ein paar mal aufm töppi, sogar mit erfolg.. aber in letzter zeit konnte sie sich nicht lösen... hatte auf einmal angst... abends sagt sie schon mal... aa lette.. oder pipi lette... aber wenn ich sie über dem klo halte bleibt sie sitzen und drückt.. aber es kommt nichts.. da sie die töpfchen momentan meidet werden wir ihr auch eine treppe holen.. so das es ihr schmackhaft gemacht wird... und im sommer werden wir sie ohne laufen lassen.

LG

2

Ich hab das gar nicht in Angriff genommen, erst recht nicht mit 2. Meine Kinder waren beide kurz vor dem 3. Geburtstag sauber, ohne Trainig o.ä.

3

Versuch's einfach. Meine Nichte wurde so eine Woche vorm 2. Geburtstag trocken. Zeitgleich mit meiner Tochter (die 5 Monate aelter ist), im Sommer ist das tatsaechlich leichter sonst haetten wir mit unserer Tochter auch frueher damit angefangen.

4

hallo,

meine kleine ist 2,5. habe sie nie aufgefordert aufs töpfchen ider klo zu gehen. imhab ihr mit 2jahren 2töpfchen gekauft(fürs bad und wohnzimmer) und sie ab und zu mit klamotten draufgesetzt, damit sie weiss wies geht. irgendwann kam sie uns sagte sie muss kacki. dann hab ich sie gefragt ib sies mal auf dem töpfchen probieren möchte. seit dem hat sie nie mehr kacki in die windel gemacht und sagt immer bescheid. macht sogar aufs klo wenn ich sag komm wir gehen gleich aufs klo. mittlerweile geht sie sogar im geschäft oder bei anderen leuten aufs klo. das geht seid 2monaten ca. so.

pipi sagt sie auch immer öfter bescheid und geht aufs klo oder töpfchen. aber ich zieh ihr immer wie selbstverständlich ne windel an. bissel pippi ist dann meist in der windel gelandet. ich denke es geht beim trocken werden darum fass sie selber bemerken wenn sie müssen. sonst nützt alles training nix.

sie läuft zuhause gerne nackisch rum. wenn sie dann nach ca. 2stunden nicht von alleine kommt und sagt sie muss pippi sag ich sie soll sich kurz draufsetzen und mal probieren. wenn sies dann vorher nicht selbst merkt geht es dann durch meine ansage und fällige zeit ins töfchen. hab selbst immer im gefühl sie muss gleich. wenn sie dann nackisch ust und nicht aufs töpfchen will nach meiner ansage macht sie 2 min später auf den boden ;-) deshalb fordere ich sie dann auf.

ach ja ich glaub bei uns hat super geholfen dass papa und mama bei jedem klo oder töpfchengang einen super freudentanz mit ihr gemacht haben und immer juhu juhu emma geht aufs töpfchen gesungen haben mit hüpferei und so. hat allen riesenspass gemacht. denke das motiviert si kleine sehr.
lg

5

Hallo,

unsere Tochter wurde im April 2 Jahre alt - warum sollte ich Ihr die Windel "abgewöhnen"? Ein Kind wird nicht trocken, weil Mama das will, sondern weil das Kind reif genug ist.

Früher wurden die Kinder regelmässig "abgehalten" - natürlich landete dann weniger in den Stoffwindeln. Aber das hat nichts mit "trocken sein" zu tun.

Unsere Zwillingsungs waren um den dritten Gebursttag komplett trocken tag und nacht (natürlich gabs noch mal Unfälle). Ohne Training.

LG, Andrea

6

Ich finde mit 2 Jahren erst anfangen abzugewöhnen spät...
Wir haben mit 8 Monaten angefangen. Eine Zeit lang war sie trocken (3 Monate) dann hat sie wieder angefangen zu pinkeln. Jetzt mit 14 Monaten ist sie wieder trocken und es läuft super. Ich habe niemals geschimpft und sie nie gezwungen auf dem Klo zu sitzen #nanana das wäre der absolut falsche Weg! Auch wenn Kinder mit 2 Jahren nicht trocken sind ist ja nichts schlimmes dran aber erst "so spät" mit dem abgewöhnen anzufangen ist mir etwas fremd.

7

Huhu,

lass deinem Kind Zeit , es wird von selbst kommen!

Meine Tochter ist 2 1/2 und beginnt nun immer mehr von sich aus auf Klo zu wollen! Trocken ist sie noch lange nicht , aber es wird!

8

Unser Kleiner wird jetzt 2 und wir haben die Windel an den ersten warmen Tagen schlicht weggelassen. Bitte aber nicht unten ohne laufen lassen, dann merken sie nicht, wenns nass wird. Die kleinen Unfälle anfangs gehören dazu. Am einfachsten gehts mit Badehöschen oder Unterhose + diese kurzen Stoffhosen. Dann halt einfach umziehen und auf ein Neues. Die ersten 2-3 Tage waren Chaos, seitdem haben wir höchstens einen Unfall am Tag. Ich frag halt ab und an, ob er muss. Wenn er "nein" sagt, ists gut, wenn er "ja" sagt, gehen wir aufs Töpfchen. Aber ich find, fragen gehört schon dazu. Die Kleinen sind oft so vertieft ins Spiel, dass sies einfach vergessen.

9

1 Unfall pro Tag ist viel.

Das das Kind noch lange nicht trocken.

Der große hatte nur 2 Unfall bis heute und das ware meine Schuld weil ich noch schnell was fertig machen wollte.

Der kleine bis jetzt in 4 Monaten 1 auf derAutobahn

10

Das ist halt Definitions- bzw. Ansichtssache. Wie mans selber lieber mag. Mir persönlich machts - zumindest im Sommer - nichts aus, wenn Höschen und kurze Hose einmal am Tag (manchmal gar nicht, manchmal vielleicht auch 2x) nass sind. Ob mein Kind von dir als "trocken" bezeichnet wird oder nicht, ist mir dabei auch ziemlich wurscht ;-). Ich finds super, dass der kleine Zwerg so viel Spaß am Haferl bieseln hat, dass er bei der Hitze keinen Plastikumschlag um den Arsch hat (ich stell mir das vor wie Binden nur "umfassender") und dass er es meistens sagt. Mein Gott, wenn wirs einmal nicht verstehen, was er meint bzw. er ins Spiel vertieft hin und wieder in die Hose bieselt, mir ist das wie gesagt egal. Wem das nicht egal ist, ok. Der wickelt halt sein Kind bis es vier ist, zahlt hunderte Euros an Procter&Gamble (die brauchens auch wirklich) und verpestet die Umwelt. Wie gesagt, euer Problem.

Top Diskussionen anzeigen