verschluckt ???bei eisessen

Hallo,

Heute waren wir bei Eisdiele.
Mein Kleiner (19 Mon.) isst 1 Kugel Vanilleeis.Plötzlich bekam er Hustenanfall und würg und Erbrochen. #zitterDas war so schlimm.Er hat seit 2 Tage leichte Schnupfen,aber kein husten.Ich habe angst,das es nochmal passieren kann. kann es sein,das er eis verschluckt wurde oder hals juckt extrem???? Kann er vom verschlucken lungenentzündung bekommen?#zitter

LG anny

1

Hallo!

Warum das passiert ist, kann ich Dir leider auch nicht sagen.
Aber ich denke, es ist unwahrscheinlich, dass er wegen dem Eis eine Lungenentzündung bekommt.
Er hustet doch gut ab, oder?

Ich weiß, das besonders alte Menschen gefährdet sind, (u.A durch körperliche Gebrechlichkeit), weil das Abhusten von Inhaliertem eingeschränkt ist.

Säuglinge sind auch eher gefährdet.

Bei einem jungen Menschen, sollte das alles gut funktionieren. Sooo klein ist Deiner auch nicht mehr. Die Aspirationspneumonie entsteht, wenn Nahrung in der Lunge verbleibt. Eis kann gut mit dem Schleim abtransportiert werden.
Anders ist es bei hartem (Karotte, Apfel, Nüsse) Da können Probleme auftauchen.

Es ist bestimmt alles gut!

Das Einzige (was mir einfällt) ist es auf seine Körpertemperatur zu achten, aber ich glaube, dass tust Du, aufgrund des Infektes, eh gerade.

Liebe Grüße und gute Besserung für ihn!

2

Hi,
das Husten war bereits eine Abwehrreaktion vom Körper, um das, was "in die falsche Röhre" geraten ist wieder loszuwerden.

Das erbrechen bei starkem Husten ist typisch Kind - da kann das schnell passieren, der magenabschluss ist noch nicht so fest wie bei Erwachsenen.

Dein Kind wird sich noch öfter verschlucken. Gerade Dinge, die sich auflösen (was bei Eis ja recht schnell geht) sind in aller Regel vollkommen unproblematisch. Warum, wurde dir ja schon geschrieben.

Du selbst hast dich doch sicher auch schon mal verschluckt, oder? Und musstest dann heftig husten, und der Spuk war vorbei...

Mach dir nicht zu viele Sorgen. Problematisch wird es, wenn harte Dinge (z.B. die allseits beliebten Reiswaffeln), die sich nicht so einfach oder gar nicht auflösen feststecken und nicht wieder rauskommen. Dann wäre im Extremfall die Luftröhre dicht. Oder sie wandern weiter - DANN besteht das Risiko der Lungenentzündung.

Auch dir sei wie allen, die mit Kindern zu tun haben ein Kindernotfall-Kurs empfohlen. Bieten alle großen Rettungsorganisationen, viele Familienbildungszentren und noch diverse andere Veranstalter an. "Verschlucken" gehört zum Standardprogramm - weil es eben sehr oft vorkommt (und man eben im Fall der Fälle schon wissen sollte, wie man reagieren muss - eben dann, wenn es etwas hartes ist und nicht so einfach wieder rauskommt).

Viele Grüße
miau2

Top Diskussionen anzeigen