alleine einschlafen mit 2,5 - 3 Jahren

Hallo!
Schlafen Eure 2,5 - 3 Jährigen abends alleine ein? Ich meine Vorlesen , Gute Nacht und raus?
Wie lange brauchen Eure Kinder bis sie eingschlafen sind bzw. seid ihr dabei bis sie schlafen (freiwillig oder gezwungener Maßen)oder legt ihr sie wach hin und sie schlafen alleine ein? Wenn ja, -wie oder was muss man tun um sein kind dazu zubringen? ;-)
danke für eure antworten

3

Hallo,
meine Tochter ist 3 Jahre und 10 Monate und ich habe noch nie versucht ob sie alleine einschlafen würde. Warum auch? #kratz Sie braucht ca. 10-20 Minuten bis sie schläft ( nach einer Gute-Nacht-Geschichte ). Ganz selten ( wenn sie richtig krank ist oder am Abend vor Heilig Abend oder so ) braucht sie auch schonmal länger, aber das ist extrem selten. Ich weiß nicht warum alle immer soviel wert darauf legen, daß ihr Kind alleine einschläft. ICH schlafe lieber gemeinsam mit meinem Mann ein und wüßte nicht warum es meiner Tochter anders gehen sollte :-p Da sie bisher noch nicht den Wunsch geäußert hat daß ich rausgehen soll mache ich das auch nicht. Dauert ja auch nicht lange und danach schläft mein Kind und ich muss nicht immer x mal hochgehen und sie ins Bett zurückschicken, wie ich das von anderen hier so höre :-p

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 3 Jahre und 10 Monate

10

Warum ich wert darauf lege dass mein Kind alleine einschlafen kann? Weil es egoistisch ist ein Kind so von sich abhaengig zu machen, dass es das nicht lernt, und sich z.B. wenn es nachts wach wird nicht umdrehen und weiterschlafen kann.

Ist natuerlich toll fuer's muetterliche Ego wenn das Kind ja ueberhaupt nicht ohne die Mama kann, gut fuer das Kind ist es aber nicht unbedingt.

13

Das ist Quasch, sorry. Meine Tochter (4,5) wird einschlafbegleitet, sehr gern. Nichtsdestotrotz kann sie dann problemlos meist die ganze Nacht in ihrem Bett verbringen, sie fühlt sich dort wohl. Manchmal kommt sie morgens zu uns hoch, aber oft auch nicht. Wenn sie woanders übernachtet (übrigens auch gern, oft und problemlos) läuft das genauso. Übernachtungen im Kindergarten hatten wir auch schon, super gelaufen....

weiteren Kommentar laden
1

Jaaa hier #winke

meine (2,5 j) schläft alleine ein! ;-) Also alleine einschlafen macht sie ca. seit dem sie 8 monate alt ist , da hat sie immer abends ihre letzte milch #flasche bekommen und manchmal ist sie dabei eingeschlafen sonst hab ich sie dann ins bettchen gelegt mit leiser schlafmusik und ist dann allein eingeschlafen.

Mit 13 mon wollte sie die abend#flasche nicht mehr und dann haben wir angefangen ihr vorm schlafen eine geschichte vor zu lesen.

Sie besteht auch auf ihr bettchen und mag es nicht bei uns im ehebett , zum kuscheln und spielen ja aber schlafen will sie in ihr zimmer . :-)
Bin richtig froh das es bei uns so gut geht , hab dass ja auch immer so mit ihr gemacht immer mit ritual ... Die ersten Monate hätte ich mir das nie gedacht das es so wird , sie wollte nur auf meiner brust schlafen ....

9

Hallo,

meine ist schon immer alleine eingeschlafen, OHNE Vorlesen, nur gut Nacht und raus :-p

Wenn sie noch wach war als sie kleiner war hat sie sich ihre Spieluhr noch ein paar mal selbst aufgezogen, das war es.

Dachte auch bei Umstellung auf gitterlos, dass es dann stressiger wird, aber nichts, sie kommt auch nicht raus oder so.

Aktuell möchte sie aber grad eine CD höhren (Timmi das Schäfchen) und schläft dabei dann ein.

Vorgelesen wird bei uns bevor sie ins Bett geht, sie kommt dann mit Buch aufs Sofa und wenn sie genug hat (meistens reicht eine Geschichte) geht sie ins Bett, oft will sie aber nur schnell noch Bilder angucken.

Denke mal alles ne Erziehungssache und wenn die Kinder von klein auf alleine einschlafen und es nicht anders kennen machen sie später auch keinen Terror.

LG

2

Hallo, mein Sohn habe ich mit 1,5 jahren zum allein schlafen gebracht, es war schwer, aber da muss man durch. Ich weiß noch das war der 1.1.2011, da habe ich ihn ins bett gelegt, ihn was vorgesungen und gute Nacht gesagt, und raus gegangen.

Es zerbrach mir das Herz, aber es funktionierte. Die ersten paar tage gingen schwer aber danach ging es gut. Habe dann immer gesagt das Mama und papa da sind und das er schon ein großer junge ist.
Viel Erfolg

LG mama6709 mit nevio(6.7.09(

12

Wieso muss man "da durch", obwohl es einem "das Herz bricht"? Wo ist der Sinn?

15

Weil ich keine Lust mehr hatte 1-2 std neben ihn am bett zu sitzen. Und es hat gut geklappt. Jetzt schläft er ohne Probleme ein, und bin froh darüber.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

meine Tochter ist 3,5 Jahre alt und ich "muss" bei ihr am Bett bleiben, bis sie eingeschlafen ist.
Viele sagen, dass sie die Kids in den Schlaf begleiten.
Wir haben schon öfter probiert dieses Ritual abzuschaffen, aber Lisa fängt dann schrecklich an zu schreien und bekommt keine Ruhe.
Die Tränen kullern ihr und sie bettelt, dass ich wieder reinkomme.
Die Einschlafzeit ist unterschiedlich von 10 min bis zu 1 std:-[ ist alles drinn.
Sie schläft in ihrem eigenen Bett ein, kommt aber nachts ab ca 3 Uhr zu uns ins Bett.
Das stört mich nicht, genieße es mit ihr zu kuscheln.
Abends ist es schon manchmal nervig, wenn ich bei ihr bleiben muss, biss sie eingeschlafen ist.

Lg Ariane

P.S. Hoffe Du bekommst gute Tips, da kann ich mir vieleicht was abgucken:-)

7

Das klingt als hätte ich das geschrieben ;-)
So läuft es bei uns auch ab. Ich oder mein Freund müssen neben ihr sitzen bis sie eingeschlafen ist. Wenn ich vorher gehe gibs fürchterlich geschrei. Bei uns dauert es minimun 35 minuten und kann bis zu 1,5 std dauern. Unser Feierabend ist dahin. Oft schlafe ich sogar mit ein. Nacht gegen 3 uhr kommt sie dann zu uns rüber und schläft da ohne zu murren weiter. Einierseits hab ich sie gerne in unserem Bett aber andereseits will ich auch mich mal breit machen.

ich hoffe auch auf tips.

5

Hallo,
Meine große schläft alleine ein seit sie 6 Wochen alt ist. Haben sie.ins bett gelegt gesungen, ihr gesagt fdass wir sie lieben und wir da sind wenn was ist und sind raus..... Es gab keine Probleme, vielleicht ab und an mal nochmal rein den schnullie geben aber auch nicht jeden Tag ist bis heute so geblieben nur das Ritual ist etwas anders aber wir legen sie nach wie vor wach ins bett und sie schläft dann von allein ein nachdem sie ihren kuscheltieren erzählt hat was sie den Tag so erlebt hat. sie ist jetzt 2 Jahre und 5 Monate. Mit der kleinen haben wir es ganz genau so gemacht nur schon mit 4 Wochen, wach rein singen etc. Und dann raus klappt auch ohne Probleme. Sie ist jetzt 11 Wochen alt.

6

Meine Tochter ist in diesem Alter alleine eingeschlafen (mit Hörspiel). Mein Sohn schläft jetzt immer öfter alleine ein, oft guckt er sich vorher noch 1-2 Wimmelbücher an.

Bei beiden ging es irgendwann eigentlich von selber, mein Sohn braucht aber noch öfter mal ein paar Kuschelminuten, bevor ich den Raum verlassen darf. Was bei uns gut klappt ist nicht anfangen darüber zu diskutieren, DASS man rausgehen wird, sondern ich sage ihm, dass er mir bitte sagen soll, WANN ich nach unten gehen darf. Meist sind es dann nur noch wenige Minuten, in denen er mir noch gaaanz dringend etwas erzählen möchte.

Wenn er aber mal länger kuscheln möchte, ist es auch ok.

lg

8

Nein. Warum auch? Ich finde es so viel schöner ihn in den schlaf zu begleiten... Der mensch ist die einzige spezies wo der nachwuchs getrennt von den eltern schläft, das finde ich einfach nicht natürlich und nicht richtig.

11

Nein, beide Kinder (4,5 und 2,5) schlafen nicht alleine ein, ich habe das aber auch noch nie forciert, weil ich da keinen Sinn drin sehe. Sie schlafen in meinen Armen ein.

14

Na klar schlafen unsere Kids alleine ein!
Unsere Große ist fast 3 Jahre, der Kleine 10 Monate alt. Seit sie je 3 Monate alt sind leg ich sie in ihre Zimmer und gut ist. Die Große hört ab und an eine Bibi Blocksberg CD oder ähnliches.
Es geht um 20 Uhr ins Bett. Die Große (1 Jahr schon ohne Mittagsschlaf) schläft mal sofort ein - mal nach einer Stunde. Der Kleine (30-60 Minuten Mittagsschlaf - eher weniger) braucht meist 10 Minuten.
Mich hätten keine 10 Pferde dazu gebracht mich daneben zu legen bis sie eingeschlafen sind!!!

22

Ich bin jetzt mal neugierig.

10 Pferde hätten dich nicht dazu gebracht dich dazuzulegen, da hätte ich mich auch nicht dazugelegt. Aber was ist mit einem dauerschreienden Neugeborenen?

Theresa

29

Also erstmal ist ein Neugeborenes und ein in meinem Fall fast 3 und fast 1-jähriges Kind ja mal gar nicht vergleichbar.
Und dann hab ich geschrieben, dass unsere Zwerge ab 3 Monate um 20 Uhr ins Bett gebracht wurden. Eben als sie den beigebrachten Tag- Nacht-Rythmus drin hatten.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen