Röteln - Geschwisterkind in die Krippe?

Hallo!

Ich frage bewußt hier, weil ich mir die Antworten aus dem Babyforum denken kann ;-).
Ich selber weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll, aber hier erst einmal die Fakten:

Mein Kleiner ist 5mon alt und geht bereits 2* in der Woche zur Tagesmutter. Gestern war er auch wieder da, und da erzählte mir die Tagesmutter, sie hätte einem Kind absagen müsste, weil die Schwester eines anderen Mädchen (das an dem Morgen da war und sich direkt auf unseren Kleinen stürzte) Röteln hätte, und die Mutter von Kind 1 ja schwanger wäre. Da die große Schwester ja offensichtlich nicht geimpft ist, gehe ich eigentlich davon aus, dass die jüngere Schwester auch nicht geimpft ist. Und da finde ich eigentlich, dass das gesunde Geschwisterkind auch nicht hätte zur Tagesmutter gehen dürfen (Röteln sind schließlich u.U. schon 1Woche vor Ausbruch der Krankheit ansteckend), da bei der Tagesmutter eben 2 Babys sind, die ja noch gar nicht geimpft werden können.

Da es nur die Röteln sind, die ja bei kleinen Kindern meist absolut harmlos verlaufen und auch keine Spätfolgen machen, hoffe ich jetzt einfach nur, dass mein Kleiner tatsächlich noch ausreichend Nestschutz hat, wie die Kinderärztin meinte (hab gleich angerufen). Bei einer anderen Kinderkrankheit werde ich aber wohl dann doch ein paar Takte sagen.

Was sagt denn ihr dazu?

Liebe Grüße!

1

Hallo,

hat die Tagesmutter denn keine REgeln für sowas? In der KiTa meines Sohnes ist es so, dass bei solchen Erkrankungen nicht geimpfte Kinder zu Hause bleiben müssen, damit die Gefahr der Ausbreitung so gering wir möglich gehalten wird.

Wir hatten das in der kiTa z.B. schon mit dem Norovirus, einer hatte es, der kleine Bruder ging in die Gruppe von meinem Sohn, der musste zu Hause bleiben auf Anraten der KITa (ich weiß nicht, ob es ein "muss" oder ein "Anraten" war, hab nur mitbekommen, dass es hieß, er könne nicht kommen, weil es zu gefährlich wäre).

Ich persönlich hab da grad keine eindeutige Meinung zu, mein Kleiner hat sich beim großen Bruder und den anderen kiTakindern mit so viel Scheiß in der kiTa angesteckt, nur weil er mit in den Räumen war (Scharlach, Mandelentzündung, RS-Virus). Vom großen Bruder hat er noch nichts bekommen (zumindest hatten beide noch nie das selbe).

Ich drück die Daumen, dass es spurlos an euch vorbei geht.

LG

2

Danke schon einmal für Deine Antwort.

Regeln gibt es scheinbar nicht, sie hat halt nur gesagt, dass das eine Mädchen wegen der schwangeren Mutter daheim bleiben musste, so häufig sind solche Fälle ja nicht mehr, die meisten Kinder sind ja heutzutage doch geimpft.
Aber was ich gar nicht einsehen kann: Ich geb mein Kind doch zur Tagesmutter, weil ich arbeiten gehe, warum soll ich dann unbezahlt urlaub nehmen und mein gesundes Kind daheim lassen, wenn die Mutter des gesunden Geschwisterkindes doch eh daheim ist und ihr Geld von der KK bekommt. Und einfacher wäre es auch, das eine Geschwisterkind daheim zu lassen, wobei die Kita natürlich noch wieder ne andere Situation ist, da sind ja doch viele Kinder, und das Virus hat sich womöglich schon teilweise ausgebreitet (ist ja bei 9 Kindern die auch nicht alle immer da sind weniger wahrscheinlich).
Ich hoff jetzt nur, dass meine Kinderärztin recht hat, auf Röteln hab ich nun wirklich keine Lust, mir reichen die Zähne schon ;-).

Liebe Grüße!

3

wie du schon sagst. röteln sind in dem alter rel. harmlos. was wär also so schlim daran, wenn dein kind sie bekommen würde udn dann lebenslang immun wäre?

lg

4

Hallo!

An den Röteln an sich wäre gar nichts schlimm, aber ich habe jetzt schon ein wenig die Befürchtung, dass es sich mit weniger harmlosen Kinderkrankheiten wie Masern oder Mumps dann ähnlich verhalten würde. Und da wäre ich dann nicht mehr so entspannt sondern sogar verärgert.

Liebe Grüße!

5

Auch wenn es nur sehr selten zur Gehirnentzündung durch Röteln kommen kann so ist dieses sehr selten immer noch zu gefährlich und ich würde Röteln NICHT auf die leichte Schulter nehmen.

Ich finde es unmöglich wie die Tagesmutter das handhabt.

Top Diskussionen anzeigen