Sonnenallergie, was tun?!

Mein Sohn (Ende des Monats wird er 3) hat dieses Jahr Sonnenallergie bekommen. Ich war mit ihm schon beim Kinderarzt, weil ich dachte, da gibt es vorbeugend etwas gegen, laut Arzt Fehlanzeige. Wir fliegen in 4 Wochen auf die Kanaren.

Hat jdm. einen Tipp für mich wie ich das lindern kann? Oder gibt es doch was was ich ihm geben kann?? Danke!

1

Da kannst du nicht viel machen. Leider.

Ich selber habe das auch seit meiner Kindheit...ist schon Blöd.

Ich habe jetzt von Ladival das Sonnenschutzgel für allergische Haut mit dem LSF 50 + und damit bekomme ich das erst gar nicht.

Guck doch mal, ob es sowas auch für Kinder gibt. Oder du musst dein Kind immer langärmelig rumlaufen lassen, aber das ist ja auch keine lösung.

vlg

2

Hallo,
auch wir wissen seit vorgestern,dass unsere 4 Jährige Tochter eine Sonnenallergie hat.Uns wurde gesagt,dass wir sie mit hohem Sonnenschutz ( 50+) eincremen sollen und über den Tag verteielt immer wieder nach cremen sollen.

Hat er sonst weitere Allergien?Unsere Tochter hat nun leider insgesamt 7! Allergien.Sie besitzt auch einen Allergiepass.

Lg
snakebit07

3

Nein, er hat sonst keine Allergien. Bei uns in der Familie hat auch keiner Sonnenallergie!

4

In der Familie meiner Frau gibt es die ein oder andere Allergie.Die Schwester meine Frau hat seitdem Kleinkindalter eine Sonnenallergie.

5

Hallo,
ich kenne das aus eigener Erfahrung. Ich nehme immer Calcium Sandoz Brausetabletten 2 Wochen vor dem Urlaub (vielleicht gibt es das auch in der Dosierung für Kinder, oder Du gibst nur eine halbe Tablette) und ich benutze von Vichy die Sonnencreme für Kinder mit LSF 50 ?! (Laut Ökotest schlecht getestet, aber ich reagiere nicht allergisch auf die Creme und habe schon viele ausprobiert und meine Sonnenallergie ist verschwunden seit ich die benutze). Es gibt aber auch Allergiepräparate für Kinder als Saft (Cetirizin), die man geben kann, den haben wir im Kleinkindalter für unseren Sohn bekommen, wenn er nachts wegen der Neurodermitis nicht schlafen konnte.
Trotzdem einen schönen Urlaub!
Kati

6

Meine Kinder reagieren beide auf die Sonne - meist in Verbindung mit Sonnenschutzmitteln.Ees gibt einige wenige, auf die sie nicht reagieren. Ich habe mich durch alle Sorten (alle Preisklassen) durchprobiert.

Unbedingt mitnehmen würde ich Cetirizin.

7

Hallo,
ich hab das selber auch lange gehabt. Was bei mir wirklich hilft ist vor allem die Haut nicht direkt der Sonne auszusetzen (möglichst ganz dünne lange T-Shirts oder Hemden tragen, dünne lange Hosen etc...) und für alles was frei ist Sonnenschutzcremes ohne jegliche Duftstoffe o.ä. mit extra hohem LSF. Das sind meistens die teuren aus der Apotheke, aber bei mir ging nur das.
LG

8

Hallo,

hatte oben schon gepostet. Schau mal:

http://www.avene.de/produkte/sonnenschutz/uberempfindliche-haut-gegenuber-chemischen-filtern-duftstoffen/mineralische-sonnencreme-spf-50

LG aurora-chantal

9

#winke

In dem Fall niemals fettende Sonnencreme benutzen.

Nimm die hier: Daylong Kids LSF 50. Die fettet nicht und man muss nur einmal pro Tag oder nach extremen Badeorgien schmieren.
Zudem ist sie absolut verträglich...auch für Neurodermitiker. Damit hat Sonnenallergie keine Chance.

LG
Eichkatzerl

10

Hallo, wir fliegen Freitag nach Mallorca...und mein kleiner hat seit Montag eine Sonnenallergie....
Wir nutzen eine Creme vom Heilpraktiker, Schüssler Salze 2, und noch andere Globulis.
Es ist schon viel besser geworden.
Ansonsten cremen wir mit Ladival ein und werden ihm im Urlaub auch meist ein dünnes Langarmshirt überziehen und dann wirds hoffentlich gehen! :-)

11

Habe gelesen das Calcium gut sein soll. Musst dich mal in der Apotheke informieren wieviel für deinen kleinen gut ist.
Außerdem sollte man wohl Citrusfrüchte weglassen auch kein O-Saft.
Weiß nicht wo, aber vorgestern habe ich irgendwo gelesen das es einem Kind geholfen hat.

Viel Glück!

Top Diskussionen anzeigen