Sie bezeichnet sich selbst mit "Du" :-(

Huhu :)

Meine Kleine ist jetzt 1,5 Jahre. Sie heißt Charlotte. Vermutlich liegt hier das Problem...

Wir sprechen sie immer mit Charlotte an. Also in zweiter Form. Klar mittlerweile sagen wir auch: kannst Du, möchtest Du, wir ziehen Dir jetzt die Schuhe an....

Sie spricht eigentlich schon sehr viel, sie kann auch Pia, Maja, Neyla, etc. sagen, aber vermutlich ist ihr ihr Name einfach zu schwer, dass sie einfach "Du" für sich entdeckt hat

:-(

Ích hab versucht mit ihr zu üben: Sag mal Charlotte oder Lotte oder Charly um zu schauen, was sie sagen kann. Aber es ist einfach zu schwer.

Ich befürchte, sie kann erst ihren Namen sagen, wenn sie in den Kindergarten geht :-(

Hab ihr einen Tipp für mich?

1

Ich weiß nicht, ob Kinder in dem Alter deiner Tochter sich schon als eigene Person wahrnehmen können. wenn nicht, ist es kein wunder, dass sie von sich als "du" spricht. Aber eigentlich ist es doch gar nicht so schlimm, so lange ihr wisst, was sie euch damit sagen möchte, oder?

2

Doch, das passiert in dem Alter, also dass sie sich selbst als Person wahr nehmen. Ihre "Freundinnen" im selben Alter nennen sich selbst auch beim Vornamen wenn sie was möchten: Pia auch oder Mia auch. Was ja auch alles einfach auszusprechen ist.

Klar ist das nicht schlimm, aber es zeigt mir, dass wir vielleicht zu oft Du sagen :-(

5

Ich glaube, dass ist einfach eine Phase.

Meine Tochter heißt Lilly und sie hat bis vor kurzem zu sich selbst immer "Lija" gesagt, obwohl sie Lilly eigentlich sagen konnte. Auch zu unserem Hund hat sie immer "Tija" gesagt, obwohl er Timon heißt und sie das auch sagen konnte.
Wir haben auch schon überlegt, ob ihr vielleicht ihr Name nicht gefällt.

Von einem Tag auf den anderen sagt sie nun "Lilly" und das ziemlich oft. Auch der Hund heißt inzwischen Timon. Allerdings sagt sie zum Mülleimer "Ommela" oder "Ümmela", obwohl sie auch Mülleimer sagen kann.

Ich find das eher witzig und schreib so etwas auf.

Bleib doch gelassen und hör auf, dein Kind mit anderen Kindern zu vergleichen. Mit geht dieser "Leistungsdruck" ziemlich auf den Keks.

Es gibt immer andere Kinder, die besser reden, laufen, springen, essen, trinken etc. können. Na und? Liebe dein Kind so wie es ist und vor allem seine Eigenheiten.

Liebe Grüße
Michelle

PS: Meine Mutter sagte letztens zu Lilly zum Spaß (weil diese nicht aufräumen wollte) "Du bist aber eine faule Lilly", daraufhin sie: "Nein, du bist eine faule DU!". #rofl

3

Hallo,

mach Dir nicht so viele Gedanken.

Unsre Lütte ist jetzt 21 Monate alt und hat das gar nicht ihren Namen in Bezug auf sich selbst gesagt.

Vor ein paar Tagen fing sie dann an ICH zu sagen.

Jedes Kind ist anders.

LG dore

4

Huhu,

ich glaube du machst dir da selbst zu viel druck!
Klar ist es toll das deine schon soviel spricht , aber es ist längst nicht die regel :)

Meine Tochter benennt sich erst seit 1-2 Monaten selbst und dann sagt sie auch nicht Jasmin , sondern Mimi.

Es wird kommen , lass ihr die Zeit :)

Liebe grüße
Cana mit #herzlich Jasmin 29 Monate und #ball Bauchprinz 25+5

6

Hi zauberli

Mach dir keinen Kopf, mein Sohn hat nicht "Du" gesagt wenn er sich meinte, aber mein Neffe, der hat auch gesgt, Du möchte kuscheln oder Du hat durst etc
Und er heist LEON

Er hat es ne Zeitlang so gesagt und irgendwie kam ganz schnell das "ich möchte......" oder "Leon mag...." Wir haben es mit Humor gesehen und ich hab bei Julian eigendlich darauf gewartet das er es auch macht...aber hat er nicht

Lg Steffi+Julian *8.6.09

7

Hallo Zauberli,

du erwartest einfach viel zu viel von Deiner noch so jungen Tochter.

Das sie für sich "du" benutzt ist m. E. weniger ein sprachliches Problem aufgrund des schweren Namens, sondern eher ein Erkenntnisproblem: sie muss sich eigenständig wahrnehmen, und dann noch die Sprachregel aufstellen: wenn man von sich redet, ich, wenn andere von mir reden, bin ich aber du. Gar nicht so einfach.

Wie immer kann ich auch noch mal auf das wirklich gute Buch "Babyjahre" von Remo Largo hinweisen, da wird darauf eingegangen.

Liebe Grüße
Himmel

8

Guten Morgen,

also ich hab keinen Tipp für dich, aber mein Sohn geht in die KiTa seit er 13 Monate ist und kann auch seinen Namen noch nicht sagen.

Also mach dir keine Gedanken und lass sie einfach.

Lg sarah112010

9

Bleib einfach bei ihrem Namen. Mach dir keine Sorgen. Meine Tochter nannte sich in dem Alter eiskalt "Baby Anna". Dabei heißt sie so gar nicht! Das geht vorbei!

10

du machst dir und sicher auch ihr viel zu sehr druck.
unser sohn konnte seinen namen erst kurz nach seinem 2. geburtstag sagen.
kam auch ganz plötzlich.

geb ihr zeit:-)
lg

11

Hallo,

hier bei Urbia wird es ja in der Regel für nicht gut befunden, wenn man von sich in der 3. Person spricht.

"Mama macht Essen"

"Hat Anna Hunger?"
"Will Anna spielen?"

ABER, so hört das Kind seinen Namen halt sehr oft.

Spricht man aber "richtig", also

"Ich mache essen"
"Hast du Hunger?"
"Willst du spielen?"

hört das Kind das "du" ja weitaus häufiger und natürlich greift es das dann in der Form auf.

Ich frage meinen Sohn z.B. nach dem Essen "Bist du satt?". Was sagt er folglich von sich aus, wenn er satt ist? "Satt bist"

Sie lernen sprechen ja durch uns und reden uns nach. Da ist es normal, wenn sie unsere Wortwahl aufgreifen.

Verstehst du, was ich meine?

Top Diskussionen anzeigen